Familienurlaub im Bayerischen Wald: Tipps von echten Experten!

Vor dem Familienurlaub im Bayerischen Wald suchen manche Eltern die große Erkenntnis im Internet. Wie ist die Unterkunft bewertet, wie viele Sterne hat das Familienbad und was lässt sich im Bayerischen Wald während des Urlaubs alles unternehmen. Bei manchen Bewertungen kommen Zweifel auf. Doch echte Experten verstecken sich nicht feige hinter irgendwelchen Pseudonymen umd dann Sternchen zu verteilen über Dinge von denen sie keine Ahnung haben. Kinder kommen in dem Pocketguide „Familien  Kinder“ zu Wort und geben Ihre Tipps zum Besten. Experten denen Eltern tatsächlich trauen können.

Familienurlaub im Bayerischen Wald. Kinder aus der Region geben im Pocketguide Familie & Kinder ihre besten Tipps.
foto (c) FNBW Pocketugide Familie

„Mir ist langweilig!“ diese drei Wörter fürchten Eltern im Urlaub so sehr, wie der Zigarettenschmuggler den Zollbeamten. Da haben die Eltern stundenlang im Internet am Abend alles so toll recherchiert, was sich vor Ort im Familienurlaub alles unternehmen lässt, doch den Kindern gefällt das Programm überhaupt nicht. Auf was sollen sich die Eltern dann verlassen? In manchen Reiseführern geben manche Autoren nur das wieder, was in anderen Reiseführern auch schon stand. Gar manche dieser Bücher sind fast ausschließlich am Bildschirm recherchiert. Schließlich stehen einige Verlage unter einem enormen Kostendruck. Worauf sollen sich die Eltern dann verlassen? Auf die Bewertungen im Internet? Das ist ungefähr so, als wenn ein Elefant über das Seiltanzen referiert. Dank der Anonymität im Netz kann hier jeder nahezu ungefiltert seine Meinung online stellen. Unabhängig wie viel Ahnung er davon hat. Das treibt Blüten wie bei einem großen Buchversender, bei dem es in einer Bewertung heißt, dass der Verfasser einer Kritik das Buch überhaupt nicht gelesen hat, aber rein nach dem Buchcover und Titel urteilt. Derartige Meinungen sind entbehrlich und tragen trotzdem zur Meinungsbildung bei.Echte Experten stehen zu Ihrer Meinung. Kinder sind hier ehrlicher als die meisten Erwachsenen und sagen klipp und klar was Sache ist. Auch im neuen Pocketguide „Familien & Kinder“ der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald. Hier haben sich 13 Gemeinden (ayerisch Eisenstein, Eppenschlag, Frauenau, Hohenau, Kirchdorf, Langdorf, Lindberg, Mauth-Finsterau, Neuschönau, Sankt Oswald-Riedlhütte, Schönberg, Spiegelau und Zwiesel ) zusammengeschlossen. Kinder aus dieser Region geben Euch für den Familienurlaub im Bayerischen Wald ihre Tipps weiter und stehen mit dem Namen dazu.

Familienurlaub im Bayerischen Wald: Echter Mehrwert statt Blabla

Der Pocketguide hat 51 Seiten, doch die haben eine Menge echten Mehrwert für die Eltern. Hier sagen Euch die Leni aus Mauth oder der Bastian aus Schönberg wo Ihr im Urlaub unbedingt einmal hin solltet. Die Kinder wissen wo es in ihrer Region für Gleichaltrige spannend ist und sehen die Freizeitangebote aus ihrer ehrlichen Sicht. Für Adrian, der Bub ist aus dem Glasbläserort Zwiesel, lohnt sich ein Besuch im Nationalparkzentrum Falkenstein. Dort kommt Ihr den Tieren vom Bayerischen Wald sehr nahe und er empfiehlt auch die Kasspatzn im Restaurant im Haus zur Wildnis zu probieren. Direkter und praktischer kann ein Reiseführer kaum sein.

Familienurlaub im Urwald Bayerns

Zu den letzten erhaltenen Urwäldern in ganz Europa zählt der Bayerische Wald. Deshalb ist er auch als Nationalpark besonders geschützt. Zum Glück für die Natur. Hier habt Ihr und die Kinder die Möglichkeit den Wald und seine Tiere so zu erleben, wie es kaum mehr möglich ist. Ein Muss ist der Rundweg beim Tierfreigehege oder eine Wanderung auf den Arber. Das ist der Mount Everest von diesem Mittelgebirge. Der Bayerische Wald überzeugt mit seiner Vielfalt und ist auch wegen seines moderaten Preisniveaus für Familien interessant und zwar das ganze Jahr über. Anstatt eines teuren Skiurlaubs in den Alpen, fahren die Familien lieber in den Bayerischen Wald und müssen nicht mit jedem Cent kalkulieren.

Schneller als stundenlanges surfen im Internet: Der Pocketguid
Der Pocketguide „Familie & Kinder“ bietet einen Überblick zu allen Highlights der Region: Neben kindgerechten Wandertouren, einer Übersicht an besonders familienfreundlichen Übernachtungsmöglichkeiten und einer Liste wunderschöner Badeseen für den Sommer finden Urlauber in dem Freizeitführer auch gute Tipps für den ein oder anderen Regentag, sowie tolle Wintererlebnisse, wie Iglu-Bauen und Rodeln. Dazu gibt es einen Veranstaltungskalender und sogar ein paar Seiten zum Ausmalen für die eigentlichen Reiseentscheider.

Der neue Pocketguide Wandern ist per E-Mail unter urlaub@ferienregion-nationalpark.de oder telefonisch unter (+49) 8553 / 9793943 bestellbar und hier zum Download verfügbar: https://www.ferienregion-nationalpark.de/service-kontakt/in-der-ferienregion/katalog-prospektdownloads.html

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email