Ausflugsziele für Familien: Schifferl fahren und wandern

Ausflugsziele für Familien bringen oft ungewöhnliche Kombinationen hervor. In unserem Fall fahrt Ihr mit dem Ausflugsschiff und geht dann wandern. Die Kinder schwärmen noch lange von dieser Tour. Als Ausflugsziele stellen wir Euch die Hessigheimer Felsengärten in Baden-Württemberg, die bayerische Insel Herrenchiemsee und die Finsterbach Wasserfälle in Kärnten vor. Bei allen diesen Ausflugszielen für Familien bringen wir eine gemütliche Schifferlfahrt mit einer beeindruckenden Wanderung zusammen.

„Da ist wieder eine!“ freut sich das Kind. Auf der Bruchsteinmauer am Fuße der Hessigheimer Felsengärten (oder auch Besigheimer Felsengärten) saust eine Eidechse dahin. Immer wieder entdecken die Kinder bei dieser Tour die flinken Reptilien. Dabei gibt es hier zwischen den Weinbergen auch seltene Vögel wie den Wendehals oder den Steinschmätzer. Doch die zeigen sich kaum. Auf dem Neckar geht es mit dem Ausflugsdampfer gemütlich dahin. Von dort aus wandert die Familie zu den Felsengärten. Zwischen den Weinbergen erheben sich immer wieder markante Felsenköpfe. Dort sind auch Kletterer unterwegs. Wie lange die Tour in den Felsengärten ausfällt, das lässt sich wunderbar variieren. Immer wieder bieten sich tolle Blicke auf den Neckar und die Kinder kraxeln ein wenig an den Felsen herum. Ein weiterer Pluspunkt dieser Tour: Es gibt die Möglichkeit deftig einzukehren, bevor die ganze Familie wieder auf´s Schiff geht und auf dem Neckar dahintuckert.

Ausflugsziele für Familien: Zu einer königlichen Insel schippern und dort wandern

 

Übersichtlich ist die Liste der bayerischen Inseln. Die größte See-Insel ist Herrenchiemsee. 238 Hektar ist das Eiland groß, das entspricht in etwa 333 Fußballfelder. Einen Sportplatz suchen die Touristen auf Herrenchiemsee vergeblich. Dafür steht hier ein Schloß wie aus dem Märchenbuch. König Ludwig II ließ hier sein persönliches Versailles errichten. Doch sein Schloß sollte das französische Original überbieten. Auch wenn der Bau von Herrenchiemsee an sich kleiner ist, der Spiegelsaal fällt deutlich größer aus, als der von Versailles. Heute erscheint das Schloß als halbfertige Investitionsruine. Trotzdem zieht es hunderttausende von Besucher aus der ganzen Welt jedes Jahr an. Entsprechend groß ist an manchen Tagen der Andrang. Doch die Insel im Chiemsee hat auch ihre beschaulichen Seiten. Der Rundweg ist um die fünf Kilometer lang und lässt sich mit einem Kinderwagen problemlos zurücklegen. Höhenmeter fallen dabei so gut wie keine an. Wenn die Touristen alle rechts zu den Kassenhäuschen gehen haltet Ihr Euch links und geht auf dem breiten Waldweg um die Insel herum. Hier ist so gut wie kein Besucher unterwegs. Für die Kinder gibt es einen Badeplatz mit Blick auf die Kampenwand und ein Wildgehege. Wer unterwegs abkürzen will, kann dies problemlos tun. Alle Wege treffen wieder beim Schloss zusammen.

Ausflugsziele für die Familie: Schifferlfahrt auf dem Ossiacher See und die Finsterbach Wasserfälle

In Kärnten bietet der Ossiacher See eine ungewöhnliche Kombination an. Zuerst schippert Ihr mit derm Ausflugsboot dahin und geht in Sattendorf (es hat die Nummer drei der Anlegestellen auf dem Fahrplan). Von dort wandert Ihr hinauf zur Grundschule. Von dort wandert Ihr am früheren Gasthof zum Wasserfall vorbei. Ab hier ist der Weg zu den drei Wasserfällen optimal ausgeschildert. Der Weg führt Euch an den Rand von Sattendorf. In mehreren Serpentinen steigt Ihr im Wald auf. Immer wieder habt Ihr dabei einen tollen Blick auf den Ossiacher See. Über Brücken und Steige kommt Ihr so zu den drei Wasserfällen. Auf dem gleichen Weg steigt Ihr wieder ab zum See und Fahrt zum Ausklang des Tages im Ausflugsboot dahin.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email