Schatzsuche am Kindergeburtstag: Piraten segeln los

Schatzsuche am Kindergeburtstag lässt sich wunderbar mit ungewöhnlichen Spielen verbinden. Besonders wenn die Kinder als Piraten unterwegs sind. Der Vorteil für Euch als Eltern ist dabei, dass Ihr wenig Material für die Spielstationen benötigt damit die Gäste eine spannende Schatzsuche am Kindergeburtstag haben.

Zwei volle Bollerwagen zogen die Eltern hinter sich her und wirkten erschöpft. Kurz blieb der Mann stehen und wischte sich den Schweiß von der Stirn. Beide hatten eine Schatzsuche am Kindergeburtstag vorbereitet und wollten nun die Stationen aufbauen, bevor die ersten Gäste zur Party eintrafen. Die Zeit drängte, schließlich gab es zuhause auch noch eine Menge zu arbeiten.Für eine Schnitzeljagd vorher die Spielstationen aufzubauen ist weniger ratsam. Es kann nämlich passieren, dass die Nachfahren der Vandalen diese Spiele entdecken und beschädigen. Der ganze Aufwand ist dann umsonst gewesen. Bei einer Schatzsuche am Kindergeburtstag hat es sich bewährt das ganze Material für die Spielstation in einem Rucksack dabei zu haben. So habt Ihr die Möglichkeit die Schnitzeljagd flexibel zu verlängern oder zu verkürzen. Wenn die Zeit drängt, weil bald die ersten Eltern die Kinder von der Party abholen, lasst Ihr einfach das eine oder andere Spiel unterwegs ausfallen. Niemand bemerkt es. Außerdem müsst Ihr nach dem Kindergeburtstag nicht noch einmal zusätzlich ausrücken um die Spielstationen abzubauen. Einfacher ist besser!

Schatzsuche am Kindergeburtstag: Hol mich der Klabautermann

Auf einer verknitterten und angebrannten Schatzkarte ist die Route eingezeichnet, auf der Ihr unterwegs seid. Los gehts. Im Rucksack habt Ihr eine reißfeste Allzweckplane dabei. Die spielt gleich eine wichtige Rolle.

Schatzsuche am Kindergeburtstag: Beim Fregattenspiel müssen die Kinder gemeinsam springen, während andere an der Plane ziehen. Klingt eigentlich ganz einfach…..
foto (c) kinderoutdoor.de

Spielstation Schatzsuche: Fregattenrennen

Legt die Plane auf den Rasen oder die Wiese. Der größte Teil der Kinder stellt sich darauf. Je nach dem wie viele sich auf der Plane befinden stehen zwei bis vier der angehenden Piraten nicht darauf. Die Plane ist die Fregatte der Piraten und mit der müssen sie bis zu einem etwa zehn Meter entfernten Ziel segeln. Nur wie bringen die Piraten Ihr Fregatte vorwärts? Ganz einfach! Die Kinder auf der Plane springen gleichzeitig in die Luft nun haben die Kinder, welche nicht auf der Plane sind, kurz Zeit an der Plane zu ziehen. Schon ist das Piratenschiff einen Ruck vorwärts gekommen. So geht es weiter, bis die „Fregatte“ angekommen am Ziel angekommen ist.

Material:

  • reißfeste Allzweckplane

Folgt den Pfeilen und der Schatzkarte. Schon bald kommt Ihr an die nächste Spielstation.

Mit dem muss, zum Glück, bei der Schatzsuche am Kindergeburtstag niemand fechten.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schatzsuche am Kindergeburtstag: Fechten lernen

Ein Pirat musste auch mit dem Säbel umgehen können. Das wollen wir jetzt mal in diesem Spiel üben. Immer zwei Piraten stellen sich gegenüber auf. In einer Hand haben sie einen Holzlöffel mit einem Tischtennisball oder ähnlichem. In der freien Hand haben sie einen Piratensäbel (wie man den selbst baut könnt Ihr bei uns nachlesen).  Mit den Säbeln fechten die kleinen Freibeuter, müssen aber versuchen, dass der Ball nicht vom Kochlöffel fällt. Wem dies als Ersten passiert, hat verloren.

Material:

  • Holzsäbel
  • zwei Kochlöffel
  • zwei Tischtennisbälle

Und weiter wandert Ihr mit der ganzen Meute zur nächsten Station von unserern Schatzsuche am Kindergeburtstag. Bei diesem Spiel ist es wichtig, dass sich die Kinder gut absprechen.

Pottwal voraus! Am Kindergeburtstag ist dieses Spiel eine verzwickte Sache.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Schatzsuche am Kindergeburtstag: Piraten auf dem Wal

Na so ein Pech. Den Piraten ist das eigene Schiff untergegangen. Jetzt sitzen sie alle auf einem Pottwal, doch der dreht sich immer wieder. Damit die Piraten nicht ins Meer stürzen, müssen sie sich mit dem Wal bewegen. Einen Wal bekommt Ihr so schnell schwer her, deshalb nehmt nochmals die reißfeste Allzweckplane. Klebt gut sichtbar auf eine Stelle eine Markierung. Nun haben die Kinder die Aufgabe, die Plane einmal zu wenden und zwar ohne, dabei den Boden außerhalb der Plane zu berühren. Hier müssen alle zusammenspielen.

Material:

  • reißfeste Allzweckplane

Und wieder folgt Ihr den Markierungen am Boden. Nun kommt ein Spiel, an dass sich die Kinder noch lange erinnern.

Schatzsuche am Kindergeburtstag: Schuh-Memory

Bei dieser Station benötigt Ihr eine Decke oder holt nochmals die Allzweckplane hervor. Alle Kinder ziehen entweder nur einen oder beide Schuhe aus (wenn Ihr viele Kinder dabei habt reicht ein Schuh, wenn es wenige sind nehmt beide). Diese mischt Ihr nun unter der Plane. Die Kinder setzen sich reihum. Nun gilt es die eigenen Schuhe zu finden. Jedes Kind darf einmal pro Runde unter die Plane greifen. Ist es der eigenen gesuchte Schuh, wunderbar. Wenn nicht muss es diesen wieder zurück auf den usprünglichen Platz legen. Die anderen Kinder versuchen sich diese Stellen zu merken.

Material:

  • Plane oder Decke
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email