Optimus Polaris Optifuel: Der ist immer heiß!

Der Optimus Polaris Optifuel beendet für viele Outdoorer ein großes Ärgernis:Den nervigen Düsenwechsel. Mit dem Optimus Polaris Optifuel habt Ihr einen Mehrstoffkocher im Gepäck, der sich problemlos bedienen lässt und zuverlässig funktioniert. Egal ob Ihr mit den Kindern draußen kocht oder durch den schwedischen Sarek Nationalpark wandert. Mit dem Optimus Polaris Optifuel habt Ihr immer die nötige Hitze zum Kochen.

Optimus Polaris Optifuel im Einsatz. Mit diesem Mehrstoffkocher sind Outdoorer gut ausgerüstet. Zuverlässig funktioniert dieser robuste Kocher.
Foto (c) optimus

„Herrschaftzeiten!“ schimpfte ein Wanderer los. Selbst in den Weiten der schottischen Highlands konnte ich ihn hören. ein Landsmann von mir. Ich ging den Schimpfwörtern nach, die ich hier lieber nicht schreibe. Bald hatte ich den einsamen Wanderer erreicht. Sein Zelt stand bereits und er wollte sich etwas zum Abendessen kochen. Dazu nahm er seinen Mehrstoffkocher her. Doch bei diesem ließ sich nicht die entsprechende Düse für den Betrieb mit Diesel auswechseln. Leider hatte der Outdoorer aus Bayern nur noch Diesel in der Treibstoffflasche für seinen Kocher. Ein Problem mit dem andere Wanderer auch schon zu kämpfen hatten. Wer auf seinen Kocher angewiesen ist, der kann durch eine zwangsläufige kalte Küche in eine heikle Situation kommen. Die Grundversorgung mit heißen Wasser und Mahlzeiten muss gewährleistet sein. Hier in den Highlands hätte sich noch alternativ ein Lagerfeuer angeboten, doch was ist im Hochgebirge zu tun, wo weit und breit kein Holz zum verbrennen herumliegt? Hier setzt der Optimus Polaris Optifuel an. Auf diesen Kocher könnt Ihr Euch verlassen und das lästige Wechseln der Düsen gehört der Vergangenheit an.

Optimus Polaris Optifuel: Der heizt Euch ein!

Benzin, Diesel, Kerosin, Petroleum, Paraffin, Flüssiggas und andere brennbare Flüssigkeiten verbrennt der Optimus Polaris Optifuel und ist deshalb bei Abenteurern, Trekkern, Bergsteigern und Outdoorern beliebt. Flexibel lässt sich der Mehrstoffkocher für nahezu alle Flüssigbrennstoffe einsetzen. Was diesen Kocher so besonders macht ist der Brennstoffwechsel. Normalerweise müsst Ihr dafür die Düse wechseln. Eine andere Möglichkeit ist es mit einem Adapter zu arbeiten. Auch das kann eine Schwachstelle sein. Der Optimus Polaris Optifuel kommt ohne derartiges aus. Beeindruckend ist auch die kurze Zeit bis er vorgewärmt ist und Ihr mit dem Kochen beginnen könnt. Wenn Ihr den Kocher mit Flüssiggas betreibt, gibt es eine simple Funktion um vom Brennsparmodus in den deutlich  stärkeren Vier-Jahreszeiten-Modus zu wechseln: Einfach die Kartusche auf den Kopf drehen.  Der schnell zündende Brenner benötigt nur eine besonders kurze Vorwärmzeit.Manche Kocher entwickeln sich zu wahren Höllentöpfen, wenn Ihr sie mit Benzin betreibt. Optimus hat auch diesen schwierigen Brennstoff in den Griff bekommen. Selbst wenn Ihr Benzin verfeuert könnt Ihr den Polaris Optifuel exakt bei der Brennintensität einstellen. Wem schon einmal beim Kochen in der Wildnis der Topf oder die Pfanne umgekippt ist, der erinnert sich lange an diesen ärgerlichen Moment. Stabil steht hingegen der Optimus Polaris Optifuel, denn seine Standfüße sind entsprechend breit. Selbst auf unebenen Boden steht dieser Kocher sicher. Punkten kann dieser Mehrstoffkocher auch wenn es darum geht ihn zu reinigen. Dazu ist ein spezielles Werkzeug mitgeliefert. Weltweit variiert bekanntlich die Qualtität von flüssigen Brennstoffen. Der Diesel aus Vietnam verbrennt anders in einem Kocher, als der Diesel aus den USA. Wenn Ihr bereits beim Kochen merkt, dass die Düse eine kurze Reinigung benötigt, dann zückt die Reinigungsnadel. Praktischerweise ist diese magnetisch. In kurzer Zeit ist die Düse wieder frei und kann optimal arbeiten. Ein weiteres Merkmal, wenn es um Qualität geht, ist die Pumpe bei einem Mehrstoffkocher. Baut diese zu wenig Druck auf, dann habt Ihr ein Problem beim Kochen. Die mitgelieferte Pumpe beim Optimus Polaris Optifuel ist aus hochwertigen Aluminium gefertigt. Damit Ihr nicht zu viel Druck damit aufbaut kann sich bei Bedarf die Pumpe selbst drosseln. Damit dies reibungslos funktioniert entlüftet sie sich bei zuviel Druck selbst. 720 Gramm bringt dieser zuverlässige Kocher auf die Waage. Die Grammzähler unter den Outdoorern schreien sofort auf, doch mit diesem Optimus Modell haben die Nutzer vor allem eines: Sicherheit und Zuverlässigkeit.

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email