Norrøna und die grüne falketind Linie

Norrøna, die bekannte Outdoor- und Alpinistenmarke aus Norwegen, legt in Sachen Design und Nachhaltigkeit kräftig nach. Im Frühjahr und Sommer kommt die überarbeitete Outdoorlinie falketing in die Geschäfte. Bei dieser Kollektion hat Norrøna auch wiederverwendete Materialien in diese Kollektion integriert und stellt die falketind Linie nachhaltiger her.

Norrøna stellt seine neue falketind Kollektion für Erwachsene und Kinder vor. Diese nachhaltiger hergestellt.
Foto (c) Norrøna chrisholter

Recycling lebt vom Mitmachen. So lautete in den 80er Jahren ein Slogan. Damals trennte niemand Plastik und Konservendosen. Zwei mal im Jahr fand eine Altpapiersammlung statt und die Müllberge wuchsen zuverlässig weiter. Damals konnte sich kaum jemand vorstellen, was sich für Materialien wiederverwerten lassen. In der Outdoorbranche beschäftigen sich bei den führenden Herstellern Experten die sich um den Umweltschutz kümmern. Im Dezember vergangenen Jahres hat Norrøna eine neue CSR-Richtlinie veröffentlicht, um gegenüber Verbrauchern so transparent wie möglich zu arbeiten. Einer der vier Hauptpunkte der Richtlinie beinhaltet das Ziel einer weitestgehend nachhaltigen Produktion bis zum Jahr
2020 – und dies in der gesamten Wertschöpfungskette. Bei der Entwicklung neuer Kollektionen sind die Macher bemüht, mit jedem weiteren Schritt den selbst gesetzten Zielen ein Stück näherzukommen, so auch mit der neuen Frühjahr-/Sommerkollektion 2017 und der überarbeiteten Linie falketind. Die Reduktion der Kohlenstoffdioxid-Emissionen, Verwendung von recycelten Materialien sowie die Suche nach neuartigen und besonders nachhaltigen Materialien stellt einen Teil der Bemühungen auf Seiten der Premium-Outdoormarke dar. Verbesserungsbedarf haben die Nachhaltigkeits-Verantwortlichen von Norrøna auch bei der Produktion gesehen: Neben der zum Herbst/Winter 2016/17 neu eingeführten baselayer-Linie wird auch die vielseitig einsetzbare Multisport-Linie falketind acht Mal im Jahr produziert und ist sowohl im Sommer als auch im Winter erhältlich. Der neue Rhythmus bedeutet nicht nur eine Entlastung für die Produktionsstätten, durch eine gleichmäßige Auslastung über das gesamte Jahr hinweg, sondern ermöglicht auch einen umweltschonenden Transport sowie stabile Arbeitsverhältnisse in den Produktionsstätten. Dies und die Vielseitigkeit der falketind-Linie macht die neue Kollektion zu einer idealen Basis für passionierte Outdoorsportler mit nachhaltigem Anspruch. Die Linie beinhaltet sowohl Styles für Damen und Herren als auch für Kinder und ist bei vielerlei Outdooraktivitäten von Bergsteigen, Klettern, Wandern, Ski- und Snowboardtouren bis hin zu Radfahren, einsetzbar.

Norrøna falketind flex1 Jacket: Der Lückenschließer

Mit der falketind flex1 Jacket schließt die Norrøna eine Lücke im bisherigen Sortiment. Die leichte Softshelljacke besteht aus dem besonders atmungsaktiven und schnell trocknenden flex™1-Material und eignet sich für allerlei Unternehmungen bei trockenen Bedingungen. flex™1 besteht aus einer Mischung aus recyceltem Polyester und Elastan. Auch leichter Regen beeindruckt die Jacke nicht allzu schnell dank der PFC-freien DWR. Die Jacke brilliert zudem mit funktionellen Details wie langen Unterarm-Belüftungen und Klettriegeln an den Ärmelbündchen. Das Gewicht beläuft sich auf 380 Garmm bei Herren Größe Large und 340 Gramm bei Damen Größe Medium.

Norrøna falketind flex1 Shorts: Bambus zieht an

Ebenso neu in der Linie sind die Norrøna falketind flex1 Shorts . Das Wind abweisende Softshellmaterial ist dank einer Mischung aus recyceltem Polyester und einer Bambus-Kohlefaser sehr atmungsaktiv und
leitet Feuchtigkeit besonders schnell ab. Für einen guten Sitz sorgen die Klettriegel am Bund mithilfe derer die Weite anpassbar ist.

Norrøna zieht grüne Outdoorer an mit dem Falketind alpha 60 Jacket.
foto (c) Norrøna

Norrøna falketind Alpha60 Jacket: Recycling lebt vom Mitmachen!

Ausgeklügeltes Material und nachhaltig hergestellt: Die neue alpha60 Jacket lässt sich als mittlere oder äußere Schicht tragen. Sie besteht aus recyceltem Material. Die Struktur des hochwertigen Polartec® Alpha®-Stricks mit High-Loft-Fasern sorgt für eine gute Wärmeisolation und lässt die Luft dennoch genügend zirkulieren, um Hitzestau zu vermeiden. Einsätze aus Polartec® Power Stretch® an den Seiten sorgen für eine optimale Bewegungsfreiheit. Im Durchschnitt wiegt die Jacke nur etwa 220 Gramm bei Damengröße Medium und 260 Gramm bei Herrengröße Large.

Norrøna falketind warm1 stretch Zip Hoodie: Nimms leicht

Der falketind warm1 stretch Zip Hoodie ist eine leichte Fleecejacke mit einem guten Wärme-zu-Gewicht Verhältnis. Das geschmeidige Fleece ist schnelltrocknend und aus recyceltem Polyester gefertigt. Zu den funktionellen Details zählen die beiden Einschubtaschen, eine Brusttasche und Handgamaschen. Dank seines breiten Einsatzbereiches und seines zeitlosen Designs hat der Hoodie Potenzial zum Lieblingsteil. Das Herrenmodell wiegt zirka 360 Gramm, die Damenversion liegt bei 300 Gramm.

Norrøna falketind für Outdoorkids: Das ganze Jahr optimal ausgerüstet

Für kleine Abenteurer gibt es zudem falketind-Modelle in Junior-Größen. Neu in der jr-Linie ist die falketind flex1 Jacket (jr). Die Softshelljackje mit Stehkragen kann mit den gleichen Eigenschaften wie des Erwachsenen-Pendants überzeugen und eignet sich für einen ganzjährigen Outdooreinsatz.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email