Deuter Aircontact Pro: Einer für alle!

Der Deuter Aircontact Pro ist der beste Beweis, wie sich Gutes noch besser machen lässt. Optimiert ist an diesem Trekkingrucksack wie sich die Last verteilt und auch das Schwitzen nahm deutlich ab. Was aber am Deuter Aircontact Pro am wichtigsten ist: Seine Zuverlässigkeit.

Vor der Berghütte lässt der Wanderer den Rucksack fallen um daraus sofort ein frisches T-Shirt zu holen. Das was er anhat ist am Rücken völlig durchgeschwitzt. Solche Szenen gibt es in den Berge immer wieder zu beobachten. Jedes Jahr auf der ISPO und OutDoor kommen die Pressetexte, dass die Rücken der Rucksäcke besser belüftet sind. Beim Deuter Aircontact Pro ist das sogar messbar. 15% weniger Schweiß fließt, als bei konventionellen Tragesystemen. Das erreicht Deuter vom Aircontact Pro dadurch, indem es einen speziellen Schaum verwendet. Dieser hat deutlich offenere Poren und dadurch kann die Luft besser zirkulieren. Trotzdem ist der Körperkontakt bei diesem Rucksack so gegeben wie er sein muss, denn der Deuter Aircontact Pro lässt sich mit immerhin bis zu 30 Kilogramm beladen. Wackelt der Tornister wie ein Fischerboot auf den Wellen hin und her, kann dies zu Verletzungen bei den Trägern führen. Auch ermüden solche Outdoorer eher, wenn der Trekkingrucksack hin und her schaukelt. Wichtig ist aber, wie sich auf lange Sicht dieser Funktionsschaum bewährt. Hier ließ Deuter unabhängige Experten ran. 50.000 wechselte in einem Langzeittest der  TÜV SÜD  die Last bei dem Deuter Aircontact Pro. Das Ergebnis von diesem langen Versuch: Nichts. Die Fachleute vom TÜV SÜD stellten keine Schäden fest. Im Gegensatz zu manchem Auto, überzeugte beim TÜV der Deuter Rucksack.

Deuter Aircontact Pro: Mit der neuen Schiene auf dem Erfolgsgleis

Der Tragekomfort ist das entscheidende Kriterium für alle die längere Strecken mit dem Rucksack zurücklegen. Immerhin 85 Liter Volumen weist die größte Version vom Deuter Aircontact Pro auf. So ein Schwertransporter muss perfekt einzustellen sein. Dafür hat Deuter im Hintergrund geforscht und entwickelt. Was von außen unsichtbar ist, sind die neuen Schienen im Rücken des Deuter Aircontact Pro. Aus Alu lässt sie der bayerische Spezialist für Ruck- und Schlafsäcke fertigen, doch diese Schienen sind kein flaches Alugestänge mehr, sondern dreidimensional gefertigt. Beim Deuter Aircontact Pro haben diese Schienen mehrere Kammern. Der große Vorteil daran ist, wie optimal sich dadurch das Gewicht verteilt. Lauter Deuter kommen so um die 70% der gesamt zu tragenden Last auf dem Hüftgurt an. Alles ohne, dass es dabei einen Verlust wegen der Reibung gibt. Was vielen Outdoorer zusetzt sind die Schultergurte. Hier setzt Deuter auf eine flexible Lösung: Die Schultergurte sind beim neuen Aircontact Pro nämlich beweglich gelagert. Dadurch sind die Outdoorer deutlich entspannter unterwegs und haben am Abend im Zelt oder der Hütte keine verspannten Schultern. Praktisch gelöst ist auch die Öffnung an der Vorderseite. Diese fällt deutlich größer aus und erlaubt einen optimalen Zugriff ins Innere vom Deuter Aircontact Pro. Viele Outdoorer fürchten sich davor die Rückenlänge vom Rucksack optimal einzustellen, weil sie glauben, dies ist eine umständliche Fummelei. Deuter stattet die Schwertransporter der Aircontact Pro Serie mit der Vari Fit Slide-Technologie aus. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte von Deuter. Über eine stabile Schnalle aus Kunststoff, die zentral positioniert ist, lässt sich das Rückenteil perfekt individuell einstellen. Die Vair Fit Slide-Technologie ist kinderleicht zu bedienen. Neu ist bei diesem Erfolgsmodell ein weiteres Detail: Mit einem Beinausschnitt ist der Beckengurt versehen und das gibt weiteren Komfort. Ein besonderer Clou und für Deuter eher ungewohnt ist der integrierte Tagesrucksack. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Daypack abnehmen. Während der große Aircontact Pro im Lager oder auf der Hütte bleibt, ist der Tagesrucksack auf dem Gipfel oder zu einer kleineren Tour unterwegs. Deuter bietet Die Aircontact Pro Modelle mit 55+15 und 65+15 Litern an. Für Frauen gibt es diesen Schwertransporter als SL-Variante mit 60+15 oder 70+15 Liter.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email