Ausflugsziele mit Kinder an Nord- und Ostsee

Ausflugsziele mit Kindern an Nord– und Ostsee können Euch den Urlaub retten. Wenn es drei Tage am Stück regnet, dann haben die Kleinen irgendwann genug vom Vorlesen und Spielen. Deshalb ist es gut, wenn die Eltern Ausflugsziele mit Kindern ansteuern um den Kleinen das Regenwetter vergessen zu lassen.

„Haha, das ist ja ein lustiger Name! Petermännchen!“ den Jungen schüttelt es vor lachen. Dabei kann eine Begegnung mit diesem Fisch alles andere als amüsant sein. Im Aquarium der Ostsee-Erlebniswelt bei Heiligenhafen hat sich dieser giftige Fisch in den Sand eingegraben. Nur die Augen sehen heraus. Konzentriert suchen die Kinder den Boden vom Aquarium ab und freuen sich, als sie endlich das Petermännchen entdecken. Auf (fast) alle Fragen zu den Fischen und anderen Tieren in der Ostsee können die Experten antworten. Auch woher der Fisch den seltsamen Namen Petermännchen hat. „Früher wussten die Fischer auch, dass das Petermännchen giftig ist. Doch den hatten die Fischer immer wieder als Beifang in ihren Netzen. Deshalb warfen sie ihn zurück ins Meer und opferten ihn ihrem Schutzpatron: Dem Heiligen Petrus.“ Hier bekommen die Besucher ein realistisches Bild von den besonderen Fischen vermittelt. Der Hai ist kein „böses“ Tier, sondern nimmt einen wichtigen Platz im Ökosystem unter Wasser ein. Für alle die geschichtlich interessiert sind, bekommen bei diesem Ausflugsziel für Kinder an Nord- und Ostsee einiges vermittelt. So erlebt Ihr mit, wie die Eiszeit in dieser Region verlief und was es mit den im Bernstein eingeschlossenen Insekten auf sich hat.

Ausflugsziele mit Kindern an Nord- und Ostsee: Meereszentrum Fehmarn

Besonders bei schlechten Wetter ist das Meereszentrum Fehmarn zu empfehlen. Während draußen es einen Wolkenbruch hat, erwarten Euch hier drei Millionen Liter Meerwasser. Der Schwerpunkt liegt hier auf tropischen Fischen. Dieses Ausflugsziel mit Kindern ist an Nord- und Ostsee so besonders, weil Ihr dort Haie begegnet. Im Ozeanaquarium sind einige Haiarten unterwegs. Die meisten von uns kennen den Weißen Hai aus dem Kino, doch es gibt auch den Zitronenhai (wahrscheinlich weil er Südfrüchte liebt) oder den Ammenhai. Unvergesslich ist für die Kinder der Rochentunnel. Über den Köpfen der Besucher schwimmen verschiedene Schwarmfische, Zackenbarsche und Rochen. „Wie ein Pfannkuchen der tauchen kann!“ witzelt ein Kind. „Da ist Nemo!“ jubeln im Korallengarten manche Kinder, wenn die bunten Anemonenfische an der Scheibe vom Aquarium vorbeischwimmen. Ein Problem haben derartige Ausflugsziele mit Kindern an Nord- und Ostsee: Die Outdoorkids wollen alle anschließend ein eigenes Aquarium haben. Möglichst mit drei Millionen Liter Wasser.

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email