Schneeschuhwandern mit Kindern im Bayerischen Wald: Der Silberberg ruft

Schneeschuhwandern mit Kindern im Bayerischen Wald ist die ideale Art sich im Kanada von Bayern fortzubewegen. Bodenmais liegt am Fuß vom Großen Arber und ist ideal zum Schneeschuhwandern mit Kindern.Wir haben für Euch ein paar Touren im Osten von Bayern zusammengestellt.

Langsam geht es voran. Wer mit Schneeschuhen durch den verschneiten Bayerischen Wald wandert, der hat keinen Blick für die Uhr. Unterwegs gibt es eine Menge zu entdecken. Dazu gehören auch die Tierspuren im Schnee. Mit etwas Glück gibt es auch die Trittsiegel, so sagen die Forstleute, vom Luchs zu entdecken. Rund um Bodenmais gibt es 35 Kilometer Routen zum Schneeschuhwandern. Diese Touren sind hervorragend ausgeschildert und für jeden Anspruch findet sich eine Wanderung. Für die Kinder ist der Silberberg besonders interessant. Seinen Namen hat dieser Berg, weil hier über viele Jahrzehnte dort Knappen in engen Stollen Silber abbauten. Einen großen Vorteil hat der Bayerische Wald, wenn Ihr Euch zum Schneeschuhwandern mit Kindern aufmacht: Es besteht so gut wie keine Lawinengefahr in diesem Mittelgebirge. Entsprechend entspannt sind die Familien mit Schneeschuhen unterwegs. Durch seine Höhenlage hält sich der Schnee deutlich länger, als im Rest von Bayern. Daher sagen auch etliche „Sibirien Bayerns“ zum Bayerischen Wald.

Schneeschuhwandern mit Kindern: Einmal um den Silberberg

Wenig Höhenmeter aber ein Gefühl in den verschneiten Wäldern von Nordamerika unterwegs zu sein. Das gibt es bei den Touren rund um den Silbergerg. Wählt die Schneeschuhtour mit der Nummer 1. Alle die sich zum ersten Mal an das Schneeschuhlaufen wagen, ist diese Wanderung ideal. Konditionell und technisch wenig anspruchsvoll, aber mit einem hohen Erlebniswert überzeugt diese Tour. Wer sich wie in den Alpen fühlen möchte, der wandert mit Schneeschuhen zur Chamer Hütte hinauf. Dazu startet Ihr am Parkplatz Rißloch. Für die Kinder ist diese Tour ein besonderes Erlebnis, wenn Ihr mit den Schlitten zurückfahrt. Die Rodeln könnt Ihr Euch ausleihen. Was an manchen Schneeschuhtouren rund um Bodenmais so besonders ist: Diese Routen führem am Auerhahn-Schutzgebiet vorbei. Diese, leider seltenen Vögel, haben hier im Bayerischen Wald eines ihrer letzten Rückszugsgebiet. Wichtig ist es, die Auerhühner im Winter keinesfalls zu stören. Wenn Ihr zu einem Wanderparkplatz wollt, dann könnt Ihr das Auto in Bodenmais stehen lassen. Mit einem Skibus kommt Ihr zu den wichtigsten Ausgangspunkten zum Schneeschuhwandern mit Kindern. Der Shuttlebus hat den Vorteil, dass Ihr die Schneeschuhwanderung nicht als Rundtour planen müsst. Wie wichtig die Schneeschuhe mittlerweile im Bayerischen Wald sind, zeigte sich am Schneeschuhfestival, das Ende Januar hier stattfand.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email