Outdoor Rezepte: Kürbis direkt vom Lagerfeuer

Outdoor Rezepte schaffen das Unmögliche: Kinder essen Gemüse bis der Teller leer ist und wollen freiwillig Nachschlag! Wir haben heute ein Outdoor Rezept, dass ist unglaublich simpel und schmeckt vom Lagerfeuer genauso gut, wie vom Gaskocher oder dem heimischen E-Herd. Wie immer braucht Ihr keine Sterneköche sein um unsere Outdoor Rezepte nachkochen zu können.

Outdoor Rezepte machen sogar aus Kindern Gemüsefans. So wie hier, wenn Kürbis auf Kichererbsen trifft.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder und Gemüse, das passt zusammen wie Donald Trump und Bescheidenheit oder Olympiade und Transparrenz. Gemüse und Kinder schließt sich meist aus. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Weil die Kinder schon früh an den Geschmack gewöhnt werden, den die Nahrungsmittelindustrie vorgibt. Unsere Outdoor Rezepte schmecken noch nach echten Lebensmitteln. Unser heutiges Rezept fürs Laferfeuer oder den Spirituskocher schmeckt nach Afrika. In den 70ern machten sich ein paar mutige Burschen aus einem bayerischen Dorf auf den Weg. Sie wollten nach Afrika und zwar mit einem altersschwachen VW Bus. Dafür sparten die Jungs jede Mark und versuchten den rollenden Schrott auf vier Reifen wieder flott zu bekommen. Den meisten aus dem Dorf ist klar gewesen, dass sie es mit dieser Rostlaube maximal bis an die Grenzen vom Landkreis schaffen und dann der ADAC mit der Pannenhilfe anrücken musste. Als die Jungs Richtung Afrika aufbrachen hatten sie keinen Plan. Außer einen groben Straßenkarte. GPS Geräte oder Mobiltelefone gab es damals noch nicht. Als der frisch lackierte VW Bus am Jugendheim mitten im Dorf losknatterte ist allen die zum Abschied gekommen sind klar gewesen, dass diese Reise eine kurze ist. Viel sprach dafür: Der kaputte Bus, keine Erfahrung in Fernreisen und ein Reisebudget mit dem sich heute nicht einmal bei Feinkost Lidl eine Pauschalreise für eine Person buchen lässt. Doch die Jungs schafften es bis Spanien. In Gibraltar nahmen sie die Fähre und schafften es bis nach Afrika. Im Dorf warteten alle gespannt auf die Postkarten der Abenteurer, das Internet gab es damals auch nicht. In Afrika verkauften sie den VW Bus und kamen auf abenteuerlichen Wegen wieder zurück ins bayerische Dorf. Dort hatten sie eine Menge zu erzählen und zeigten stolze ihre Dias (Lichtbilder) allen die sich dafür interessierten. Von dieser Abenteuerreise brachten die Jungs auch ein Rezept vom Rand der Wüste mit.

Outdoor Rezepte: Kürbis trifft Kichererbsen

Je nach Kürbis müsst Ihr diesen erst mit dem Taschenmesser schälen oder könnt die Schale (Hokkaido Kürbis) dran lassen. Entfernt die Kerne und schnippelt den Kürbis in kleine Würfel. Diesen bratet Ihr auf dem Gaskocher an, bis die Würfel weich sind. Runter mit dem Topf vom Feuer. Jetzt kommt das Lästigste an diesem Rezept: Schält eine Zwiebel und schneidet sie in dünne Ringe. Bratet die Zwiebelringe in einem großen Topf mit ein wenig Olivenöl an. Sind diese goldbraun, gebt die Kichererbsen dazu. Aus der Dose sind sie genauso gut, wie aufwändig über Nacht angesetzt. Bratet die Kichererbsen so um die fünf Minuten an, bis diese ebenfalls eine goldige Farbe angekommen haben. Nun kippt Ihr die weichen Kürbiswürfel in diesen Topf. Löscht das Ganze mit ein wenig Wasser ab, damit nichts anbrennt. Wie Ihr dieses Essen würzt, das liegt bei Euch. Auf jeden Fall sollten Salz, Paprikapulver und Ahornsirup (etwa 150 – 200 ml) hinein. Bei dem Rezept, dass die Jungs aus Afrika mitbrachten ist es Dattelsirup gewesen, doch den bekommt Ihr bei uns eher schwierig. Auch mit Pfeffer oder Chilischoten lässt sich das Ganze noch etwas verschärfen, was allerdings bei den Kinder weniger gut ankommt. Zum Schluss kommt der frische Blattspinat hinein. Nehmt bitte nicht den mit dem Plupp oder einen anderen aus dem Kühlregal. Wer zu so was greift, kann gleich Rasenschnitt in den Topf geben. Möglichst marktfrischen Spinat. Gründlich waschen und die Stiele entfernen. Zupft den Spinat ein wenig kleiner und ab damit in den Pott. Immer wieder verrühren und nach ein paar Minuten servieren. Fertig ist unser leckere Outdoor Rezept und die Kinder können von diesem Gemüse auf keinen Fall genug bekommen.

Zutaten:

  • 500 – 700 Gramm Kürbis
  • 200 Gramm Kichererbsen
  • Ahornsirup
  • Eine Zwiebel
  • Wasser
  • Salz
  • Paprikapulver
  • Olivenöl
  • Pfeffer
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email