Outdoor Rezepte fürs Lagerfeuer: Pikanter Eintopf

Outdoor Rezepte bringen den Kindern Gemüse nahe, dass sie normalerweise schon vom Namen her ablehnen. In unserem heutigen Outdoor Rezept ist es der Staudensellerie. Unser Eintopf lässt sich am Lagerfeuer oder Gaskocher flott zubereiten und kommt ohne Fleisch aus. Wer will, kann dieses Outdoor Rezept gerne mit Fleisch oder Würstchen verfeinern. Unser flotter Eintopf schmeckt auch zuhause vom E- oder Gasherd ganz lecker. 

Clemens Wilmenrod ist ein Straßenfeger gewesen. Wenn dieser populäre Fernsehkoch vor die Kameras trat, dann sind die Straßen wie leer gefegt gewesen. Von 1953 bis 1964 lief seine Sendundn „Clemens Wilmenrod bittet zu Tisch“. Dabei konnte der eher mäßig erfolgreiche Schauspieler wunderbar Geschichten zu seinen „Rezepten“ erzählen. Seine Kochkünste sind eher überschaubar gewesen und trotzdem liebten ihn die Zuschauer. Wilmenrod erfand auch den Toast Hawaii oder die gefüllte Erdbeere (Das Rezept in Kurzform: Steckt eine Mandel in eine Erdbeere. Fertig!) Heute fallen seine Gerichte unter den Begriff Jungesellenküche: Dose eins öffnen, Dose zwei öffnen. Inhalt von Dose eins und Dose zwei in einem Topf zusammenschütten. Sahne drauf, pfeffern und salzen. Fertig! Bei unserem heutigen Outdoor Rezept spielen Dosen auch eine wichtige Rolle, doch das hat einen anderen Grund. Tomaten lassen sich im Rucksack oder Fahrradtasche bereits gehackt in einer Dose leichter transportieren. Das gleiche gilt für die weißen Bohnen. Zum Glück haben moderne Outdoor Rezepte mit der Küche alla Wilmenrod wenig gemeinsam. Für unseren Eintopf kommt auch frisches Gemüse in den Topf.

Outdoor Rezept: Flotter Eintopf für alle am Lagerfeuer

Bevor Ihr das Olivenöl im Topf erhitzt (nehmt lieber einen größeren) packt Ihr das Taschenmesser aus. Mit den Kindern schält Ihr die Karotten, hackt die zwei Stangen Staudensellerie möglichst klein und macht das Gleiche mit dem Zwiebeln. Wer möchte kann dieses Rezept auch mit Knoblauch verfeinern, ich habe ihn bewusst weggelassen. Zupft den Thymian von den Stengeln ab. Bereitet außerdem einen Liter Gemüsebrühe vor. Dann kann es losgehen. Gebt ein paar Esslöffel Olivenöl in den Topf und erhitzt es. Nun gebt Ihr die fein gehackten Zwiebeln, die Karotten, den Staudensellerie, den Thymian sowie ein Blatt vom Lorbeer dazu. Wichtig ist, dass Ihr den Gaskocher nicht auf der höchsten Stufe habt und immer wieder das Ganze umrührt. Sobald das Gemüse weich gekocht ist, gebt Ihr die bereits hergestellte Gemüsebrühe hinzu. Auch die Tomaten und weißen Bohnen befreit Ihr aus den Dosen und tut sie in den Topf. Wer will kann auch ein halbes Glas Weißwein in den Eintopf geben. Rührt immer wieder um und lasst den Eintopf etwa 25 Minuten köcheln. Vor dem Servieren kommt noch die frischgehackte Petersilie hinzu. Ein Outdoor Rezept, wie es Clemens Wilmenrod vielleicht auch geschmeckt hätte.

Zutaten:

  • 1 Dose große, weiße Bohnen (800 Gramm)
  • 1 Dose gehackte Tomante (400 Gramm)
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 3 große Möhren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Thymanianzweig
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • (Salz und Pfeffer sind für dieses Outdoor Rezept eigentlich entbehrlich)

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email