Winterurlaub mit der Familie „Genau schauen welchen Anspruch die Familie hat“

Winterurlaub mit der Familie hat einige Hürden: Die Unterkunft und der Urlaubsort sollten zum Budget passen. Ein Problem kann es auch sein, wenn in dem Hotel oder Wintersportort Familien eher weniger zu Gast sind. Dann fallen Kinder den anderen Urlaubern auf. Meistens negativ. Mit Martha Schultz, sie gehört dem gleichnamigen Familienunternehmen aus Kaltenbach (Tirol) an, durften wir dieses interessante Interview führen. Die Schultz Gruppe betreibt Skigebiete, Gastronomie und Hotels. Die perfekten Experten für unsere Fragen.

Kinderoutdoor.de Offensichtlich fühlen sich manche Erwachsenen im Urlaub von Kindern gestört. Wie viele Hotels schätzen Sie, sind weltweit gelistet, die „Kinderfrei“ sind?

Martha Schultz, Schultz Gruppe: Sorry.. die Anzahl kann ich Ihnen leider nicht nennen. Jeder Unternehmer wird sich überlegen für seine Gäste bzw. Kunden das richtige Konzept und Angebot zu entwickeln.

Kinderoutdoor.de Über 700 Hotels sollen es weltweit sein. Sie betreiben sechs Skiressorts in den Alpen, Hotels, Gästehäuser und Restaurants. Wieso sind bei Ihnen Familien mit Kindern willkommen?

Martha Schultz, Schultz Gruppe: Da wir selbst ein einer Großfamilie leben sind uns Familien ein großes Anliegen. Aber auch wir haben Unterkünfte Hotels wo wir ganz speziell auf Familien mit Kindern eingehen. Zum Beispiel unsere Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian ist vom Angebot bis zum preislichen Angebot auf Familien abgestimmt. In unseren Bergrestaurants gibt es spezielle Angebot für Familien und in Osttirol in unseren Skigebieten bieten wir speziell für Mehrkind -Familien attraktive Angebote.

Winterurlaub mit der Familie: „Unsere Mitarbeiter/Innen sind für unsere Gäste da – Sie sind geschult und wissen um die Wichtigkeit jedes Gastes ob Groß oder Klein,“ so Martha Schultz.

Kinderoutdoor.de Wie unterschiedlich sind die Ansprüche von Erwachsenen oder Familien an ein Hotel und wie schaffen Ihre Mitarbeiter vor Ort diesen „Spagat“?

Martha Schultz, Schultz Gruppe: Unsere Mitarbeiter/Innen sind für unsere Gäste da – Sie sind geschult und wissen um die Wichtigkeit jedes Gastes ob Groß oder Klein.

Kinderoutdoor.de Es sind ja die vielen Kleinigkeiten, welche den Eltern im Winterurlaub das Leben erleichtern. Beispielsweise, wenn die Kinder zügig ihr Essen bekommen, weil die kleinen Herrschaften sonst ungeduldig werden. Wie sehr achten Sie in ihren Hotels auf solche Details?

Martha Schultz, Schultz Gruppe: Wir versuchen bestmöglich auf diese Wünsche einzugehen .. so haben wir eigene Kinderbuffets, frühere Essenszeiten etc.

Kinderoutdoor.de Zur Schultz Gruppe das Spieljoch in Fügen im Zillertal. Dort betreiben sie Lifte und die Bergbahn. Was tun Sie, damit sich auch Familien die Skipässe leisten können?

Martha Schultz, Schultz Gruppe: Wir versuchen für Familien mit Kindern das beste Preis / Leistungsverhältnis anzubieten und immer ein wenig MEHR als unsere Mitbewerber

„Schifahren hat seinen Preis, da es auch besondere Investitionen und Standards verlangt, “ so Martha Schultz, hier mit ihrem Bruder Heinz.
foto (c) Schultzgruppe

Kinderoutdoor.de Skifahren hat immer mehr den Ruf ein Sport für Wohlhabende zu sein. Was sagen Sie dazu? Stimmt das wirklich?

Martha Schultz, Schultz Gruppe: Schifahren hat seinen Preis, da es auch besondere Investitionen und Standards verlangt. www.kalstourismus.atWir alle versuchen das beste Angebot zu bieten.. und auch in unseren speziellen Skigebiete gibt es immer „ spezielle – so günstig – wie möglich All inclusive Angebote

Kinderoutdoor.de In Deutschland taucht, in einer Umfrage vom Deutschen Olympischen Sportbund, Skifahren nicht unter den Top 15 Sportarten bei den Kindern auf. Nummer eins ist Fußball, Platz 15 Golf und Rang 14 Hockey. Wie lässt sich das erklären?

Martha Schultz, Schultz Gruppe: Leider ist mir diese Studie nicht bekannt und daher ist es mir nicht möglich eine detaillierte Antwort zu geben

Kinderoutdoor.de Seit 25 Jahren bieten Sie für österreichische Schulklassen Schulskikurse an. Warum engagieren Sie sich in diesem Bereich und welche Erfahrungen haben Sie dabei gesammelt?

Martha Schultz, Schultz Gruppe: Wir sind in Deutschland gemeinsam mit Klühspies Reisen Marktführer mit unserem Angebot für Schulskikurse. Wir bieten ein all inklusive Angebot für die verantwortlichen Sportlehrer an. Einen sogenannten „ ONE STOP SHOP „ .. Skifahren ist ein gesunder Sport und vor allen Dingen fördert es die Gemeinschaft

Kinderoutdoor.de Worauf sollten Familien achten, wenn Sie ein Skigebiet für den Winterurlaub aussuchen?

Martha Schultz, Schultz Gruppe: Wichtig ist sicherlich genau zu schauen welchen Anspruch die Familie hat , wieviel Pisten Kilometer wirklich benötigt werden. Und einen All IN Vergleich zu machen. Hier würde ich auch auf die Erfahrung von geschulten Mitarbeiter/Innen in Reisebüros setzen

Kinderoutdoor.de Wie wichtig sind für Familien die Aktivitäten abseits der Piste?

Martha Schultz, Schultz Gruppe: Mittlerweile ist das Interesse groß an Aktivitäten und Kulturangeboten .. Rodeln , Schneeschuhwandern etc.

Kinderoutdoor.de Einer Frage kommt keiner unserer Interviewpartner aus: Was ist Ihr ultimativer Outdoor-Geheimtipp für Familien? Wo sollten diese unbedingt einmal gewesen sein?

Martha Schultz, Schultz Gruppe: Barfußwandern im Natur Kinderclub in Kals am Großglockner

Kinderoutdoor.de Vielen Dank und dann wünsche ich uns allen viel Schnee im Winter!

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email