Timberland Kinderschuhe: Gut gerüstet für Outdoor-Abenteuer

Timberland Kinderschuhe bieten im kommenden Frühjahr und Sommer den Outdoorkids alles was sie für draußen brauchen: Leichte Schuhe, die robust sind, Griff haben und lässig aussehen. Vier Modelle der Timberlands Kinderschuhe sind uns besonders aufgefallen.

Timberland Kinderschuhe: Der Glidden Camp ist ein luftig leichter Allrounder für aktive Kinder.
foto (c) kinderoutdoor.de

„Die sind mir zu schwer!“ „Und die drücken!“ „Bei denen gefällt mir die Farbe nicht!“ Wer mit Kindern Outdoorschuhe kaufen will braucht gute Nerven. Das gilt für Eltern und Verkäufer. Die Outdoorkids haben eigene Vorstellungen davon wie ihre Schuhe aussehen und beschaffen sein sollten.In drei Farben gibt es den vielseiten Kinderschuh Glidden Camp. Mit seinem Meshgewebe ist er besonders leicht und luftig. Besonders an heißen Sommertagen ist das für die Kinder angenehm. Eine Zehenkappe schützte die Füße der kleinen Outdoorer. Um zu sehen ob der Schuh noch passt: Einfach die Einlegesohle rausnehmen und das Kind drauf stellen. An den aufgedruckten Linien ist zu sehen, ob die Schuhe die richtige Passform haben. Abriebfest ist die Laufsohle und das OrthoLite Fußbett dämpft spürbar bei jedem Schritt.

Kinderschuhe von Timberland: Greeley Camp

Eigentlich könnte dieser Halbschuh als Zwilling vom Glidden Camp durchgehen, doch es gibt einen entscheidenden Unterschied. Auch dieser Schuh ist mit dem praktischen Bungee Verschluss ausgestattet und ebendfalls fertigt Timberland dieses Modell aus Meh Material. Was am Greeley Camp anders ist, das ist an der Laufsohle zu erkennen. Diese ist aus Gummi und besteht zu 34% aus recycelten Material. Der Vorteil daran ist, dass diese Laufsohle noch abriebfester und griffiger ist als die vom Glidden Camp.

Der spurt! Mit dem Timberland Greeley Camp Kinderschuh sind die Outdoorkids flott im Gelände unterwegs.
foto (c) kinderoutdoor.de

 

Timberland Griffin Park: Ein Hingucker aus Wildleder
Bekannt ist Timberland für seine Boatshoes und beweist, wie gut die Marke mit Leder umgehen kann. Das zeigt sich auch im Griffin Park. Gefertigt ist dieses Kindermodell aus einem Premium Rauhleder das in einem besonderes Verfahren mit Silber gegerbt ist. Dadurch ist das Leder weicher und haltbarer. Ein klassicher Halbschuh mit Schnürsenkeln. Diesen gibt es auch in einer anderen Variante, dann hat dieses Modell zusätzlich am Schaft einen Klettverschluss. Leichte Wanderungen hinauf zu Almen sind mit diesem robusten Kinderschuh problemlos möglich. Auch auf gröberen Untergrund dämpft die Zwischensohle aus EVA. Bei der Laufsohle besteht gut ein Drittel des Gummis aus recycelten Material.

Timberland Griffin Park: Starker Auftritt mit einem Schaft aus Premium Wildleder.
foto (c) timberland

Gelungene Mischung: Der Zip Trail

Ein Mix aus Outdoorschuh und Sandale ist der Zip Trail. Im Gegensatz zu einem offenen Schuh, kommen bei diesem Modell keine Steinchen oder andere störende Dinge in das Fußbett. Trotzdem ist der Zip Trail so gut durchlüftet wie eine Sandale. Mit dem Bunge-Verschluss ist das An- und Ausziehen ein Kinderspiel. Mit dem OrthoLite® Fußbett können die Kinder den ganzen Tag mit diesem Sommerschuh unterwegs sein. In vier Farbstellungen ist der Zip Trail von Timberland erhältlich.

Eine MIschung aus Sandale und Outdoorschuh ist der Timberland Zip Trail.
Foto (c) kinderoutdoor.de

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email