Skitouren mit Kindern im Allgäu: Aller Anfang ist Großer Ochsenkopf

Skitouren mit Kindern sollten möglichst über ein Gelände ist, dass sicher vor Lawinen ist. Dann sind Eltern und Kinder auf der Skitour deutlich entspannter unterwegs. Eine perfekte Einsteigertour haben wir für Euch im Allgäu gefunden: Der Große Ochsenkopf! Technisch haben die Kinder bei dieser Skitour keine Probleme und auch die Höhenmeter halten sich mit etwa 290 sehr in Grenzen. Dafür erwartet die kleinen Skibergsteiger eine geniale Abfahrt.

Skitouren mit Kindern im Allgäu: Der Große Ochsenkopf präsentiert sich von seiner sonnigsten Seite.
foto (c) kinderoutdoor.de

Für eines meiner Wanderbücher bin ich auch im Allgäu bei Bolsterlang unterwegs gewesen. Bei einer Tour zum Berghaus Schwaben fiel mir auf, dass sich der Große Ochsenkopf perfekt für eine Skitour mit Kindern eignet. Deshalb fragte ich bei einem einheimischen Bergfex nach und der empfahl mir diese Tour. Ungewöhnlich ist es, dass der erste Teil vom Anstieg mit der Hörnerbahn erfolgt. Für die Kinder ist der Aufstieg von Bolsterlang einfach zuviel. Bei der Bergstation schnallen wir die Tourenski an. Die Felle bleiben noch im Rucksack. Der Beschilderung zum Berghaus Schwaben folgen. Dorthin führt ein breiter Wanderweg. Leicht bergab verläuft der Panoramaweg und entsprechend flott kommen die Kinder voran. Diese große Hütte ist bereits zu sehen, dann zwingt uns ein kleiner Gegenanstieg dazu die Felle an die Ski anzubringen. Rechts hinter dem Berghaus Schwaben ist verschneiter Hang, der wunderbar in der Wintersonne glitzert. Hier geht es zum Ochsenkopf hinauf. Der Weg zum Gipfelkreuz ist in diesem unpräparierten Gelände kaum zu verfehlen. Einfach bergauf. Wenn der Anstieg mit Neuschnee bedeckt ist, macht es den Kindern am meisten Spaß. Hier können sie auch problemlos traviersieren. Die Lawinengefahr ist hier gering. Trotzdem holen sich verantwortungsvolle Tourengeher bevor sie losmarschieren immer den lokalen Bericht über die Lawinenlage ein. Das kostet nur wenige Minuten, ist aber lebenswichtig.

Skitouren mit Kindern: Tiefschnee für Anfänger am Großen Ochsenkopf im Allgäu

Der Hang selbst ist moderat steil und stellt Kinder mit einer guten Kondition vor keine Probleme. In schönster Wintersonne geht es so gemütlich dem Gipfel entgegen. Der Ausblick vom Großen Ochsenkopf könnte aus einem Tourismusprospekt stammen: Der Blick geht über den vorgelagerten Weiherkopf und den rechts befindlichen Wannenkopf über das Tal mit Bolsterlang und Fischen hinüber zu den markanten Gipfeln wie dem Falken, Großer und kleiner Daumen, Gratkopf sowie der Rotspitz. Durch den Tiefschnee geht es hinunter zum Berghaus Schwaben. Ein perfekter Einstieg für die Kinder in die Abfahrten beim Skibergsteigen. Links auf den Panoramaweg fahren und Richtung Bergstation halten. Hier geht es einen kurzen Anstieg hoch und von dort fahrt Ihr auf der gut präparierten Piste hinunter zur Talstation der Hörnerbahn.

Start: Talstation Hörnerbahn

Ziel: Großer Ochsenkopf (1.622 m)

Höhenmeter: etwa 290 Hm

Bewertung (fünf von sechs Kompassen)

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email