Roeckl Kinderhandschuhe: Alles im Griff auf der Piste!

Roeckl Sports Kinderhandschuhe gehören zum Winter dazu, wie die Möhre zum Schneemann. Seit über 175 Jahren stellt das Familienunternehmen aus München Handschuhe her. In dieser Zeit hat Roeckl einige Innovationen auf den Markt gebracht. Dieses Wissen wie gute Winterhandschuhe für aktive Outdoorkids aussehen sollen und hohe handwerkliche Fähigkeiten, lassen diese besonderen Handschuhe entstehen.

1893. Hoher Besuch hat sich beim Handschuhmacher Roeckl in München angesagt. Seine königliche Hoheit Prinzregent Luitpold von Bayern (sein ganzer Name lautete Luitpold Karl Joseph Wilhelm von Bayern) kam persönlich und ernannte die Münchner Firma zum königlich bayerischen Hoflieferanten. Heute muss zum Glück niemand adelig sein, um Handschuhe von Roeckl Sports zu tragen. Etliche Vorteile bietet das Kindermodell Amos: Dieser Kinderhandschuh lässt sich bei 30 Grad in der Waschmaschine mitwaschen. Was die kleinen Pistenfüchse sofort ins Auge fällt: Ist das sportliche Rennoptik vom Roeckl Amos. Es sind die vielen Details, welche den großen Unterschied zu anderen Handschuhen ausmachen. Roeck-Tex nennt sich die Membrane, welche den Amos wasserdicht macht. Auch kalte Winde bei der rasanten Abfahrt hält sie ab. Was jetzt kommt ist ein Argument für den Roeckl Amos: Er hat einen Neoprenbund. Dank diesem Material sitzt der Handschuh immer perfekt am Handgelenk. Das ist wichtig um die Kälte dauerhaft abzublocken. Viele Eltern ärgern sich, zu Recht, wenn die Kinder mal wieder einen Handschuh verlorden oder vergessen haben „Plötzlich war er weg!“ bekommen sie dann zu hören. Deshalb hat der Münchner Handschuhfabrikant die Amos mit einer Schlaufe ausgerüstet. So bleiben die Handschuhe immer am Kind.

Roeckl Sports Kinderhandschuhe Keston: Einer für alles!

Im Winter haben die Kinder die vier großen SCH im Kopf: Schlitten, Schule, Schi und Schpielplatz. Vielseitig lässt sich der Keston einsetzen. Auf dem Rodelhang im Park ist dieser Handschuh ebenso praktisch, wie auf der Skipiste oder dem winterlichen Spielplatz. In sechs ansprechenden Farben bietet Roeckl den Keston an. Auch hier kommt die bewährte Roeck-Tex Membrane zum Einsatz. Kalte Füße und Hände lassen den Kindern schnell den Spaß am Winter vergehen und deshalb hat Roeckl den Keston zusätzlich mit einem weichen sowie warmen Innenfutter versehen. Kombiniert mit der Isolierung herrscht ein angenehm warmes Innenklima, während sich draußen Pinguine und Eisbären wohlfühlen. Mit robusten Durasense ist das Obermaterial an der Handfläche verstärkt.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email