Rodeln mit Kindern am Wildkogel: 14 Kilometer unter den Kufen

Rodeln mit Kindern am Wildkogel (Salzburger Land) ist ein Marathon auf zwei Kufen: 14 Kilometer ist diese, auch nachts beleuchtete, Strecke für Schlittenfahrer lang. Das Rodeln mit Kinder ist hier auf jeden Fall alles andere als ein kurzer Genuss. Wer flott unterwegs ist braucht sportliche 30 Minuten um im Ziel anzukommen. Weniger Geübte benötigen für die Rodelbahn am Wildkogel etwa 50 bis 60 Minuten.

„Zuerst den Helm aufsetzen!“ weist ein Kind seine Eltern zurecht. Im Salzburger Land müssen Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr einen Wintersporthelm tragen. Das gilt für´s Skifahren ebenso wie für´s Rodeln auf präparierten Pisten. Wer diese 14 Kilometer lange Marathonrodelei schon einmal hinter sich gebracht hat, der setzt auch als Erwachsener freiwillig einen Helm auf. In manchen Abschnitten dieser Rekord-Rodelbahn bauen die Schlitten eine hohe Geschwindigkeit auf. Keine Sorge, niemand muss die 14 Kilometer mit dem Schlitten hinter sich herziehend aufsteigen.In Bramberg steigen die Marathon-Rodler in die Smaragdbahn und gondeln auf eine Höhe von fast 2.100 m. Dies ist gewöhnlich bis 16.15 Uhr möglich und am Samstagen (bei guter Witterung) bis 18.30 Uhr. Alternativ lässt es sich mit der Wildkogelbahn, sie hat ihre Talstation in Neukirchen, hochfahren und von dort zehn Minuten zur Fuß zum Start der Rodelbahn wandern. In der Bergsonne stehen dort Familien und sind fasziniert. Hier bietet sich ein Panorama über die Kitzbüheler Alpen und die Hohen Tauern, das beeindruckend ist. Manche Schlittenfahrer kriegen davon ein wenig weiche Knie und überlegen sich, mit der Smaragdbahn wieder nach Bramberg hinunter zu gondeln.

Rodeln mit Kinder: Die längste beleuchtete Rodelbahn der Welt befindet sich am Wildkogel im Salzburger Land.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schlittenfahren mit Kinder auf der längsten beleuchteten Bahn der Welt

Wer nun auf seinem Schlitten Platz nimmt, vor liegen 1.300 Höhenmeter. Vom Niveau her ist diese Rodelbahn eher leicht bis mittelschwer zu klassifizieren. Es ist aber die Länge welche den Schlittenfahrern zusetzt. 14 Kilometer rodeln geht an die Kondition. Die Bahn selbst ist professionell präpariert und markiert. Das zeigt sich schon bei der ersten scharfen Rechtskurve nach dem Start. Diese ist mit Fangnetzen und Schneebarrieren gut abgesichert. Ihr müsst auf der Rodelbahn aber auch mit Skifahrern rechnen.Ein großer Teil dieser 14 Kilometer langen Rodelbahn ist in der Sonne und da kann manchmal der Schnee ein wenig aufgeweicht sein. Bei den Gleitstücken macht sich dies bemerkbar. Deutlich flotter geht es in den Passagen durch den Wald dahin. Dieses ultimative Rodelerlebnis lässt sich steigern: Das Flutlichtrodeln findet immer am Dienstag, Freitag und Samstag bis 22 Uhr statt. Auch beim Nachtrodeln gilt: Erst den Helm aufsetzen und dann auf den Schlitten setzen.

Start: Bergstation Smaragdbahn 2.100 m

Höhenmerter: 1.300

Länge: 14 Kilometer

Dauer: 30 bis 60 Minuten

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer

Rodelverleih vor Ort: Ja

Einkehrmöglichkeiten: Ja

Unsere Bewertung (sechs von sechs möglichen Kompassen)

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email