Petzl Stirnlampe Nao+: Mit App gesteuert

Die Petzl Stirnlampe Nao+ Stirnlampe erhielt bei der OutDoor 2016 den begehrten Industry Award. Diese Lampe für Outdoorer und Sportler bringt es auf satte 750 Lumen Helligkeit. Was allerdings wert ist darüber zu diskutieren ist die Steuerung per App. Braucht eine Stirnlampe wie die Nao+ so einen digitalen Kokolores wirklich?

 

Etwa zwei Millionen Apps soll der digitale Apple Store im Juni 2016 angeboten haben. Dabei sind auch einige kuriose Programme für das iPhone. Wie die Yes or No App. Wer Probleme hat sich zu entscheiden, der nutzt diese App. Sogar eine Solariums App gibt es, die verursacht zwar keine gebräunte Haut, aber ist ja auch egal. Ungefähr in dieser Liga ist die, so mancher Kritiker auf der OutDoor Messe, App für die NAO+ unterwegs. Eigentlich ist diese Stirnlampe vom technischen so ziemlich weit am Ende der Fahnenstange angekommen. Ein ausgereifter Lichtsensor passt automatisch und optimal die Helligkeit der Petzl Stirnlampe der Umgebung an. Soweit so gut. Doch ist es wirklich nötig, per Bluetooth die Stirnlampe vom Mobiltelefon aus zu steuern oder zu programmieren? Das fragen sich einige Outdoorer und verweisen auf den zuverlässig arbeitenden Sensoren.

Petzl Nao + Stirnlampe. Ein geniales Teil für Outdoorer, Sportler und Bergsteiger. Es bleibt die Frage ob alles, was sich über eine App steuern lassen, auch gesteuert werden muss…..
foto (c) Petzl

Mit dieser App hat Petzl die erste Stirnlampe auf dem Markt, welche sich digital steuern lässt. Dabei stellt sich die Frage, warum andere bekannte Hersteller von Stirnlampen bisher auf diese Spielerei verzichtet haben. Für alle die auch beim Laufen oder dem nächtlichen Wandern gerne auf Ihr Mobiltelefon starren ist diese Steuerungsapp der Traum: Sie ist so exakt, dass der Ladezustand der Akkus auf das Prozent genau dort erscheint. Unfreiwillig zeigt diese App auch die Grenzen der Digitalisierung und deren Gefahren auf. Wer weiß, dass er drei Stunden die Lampe braucht, kann diese so programmieren, dass sie exakt diese Zeit Licht gibt. Doch was ist, wenn die sportliche Aktivität in der Dunkelheit länger dauert aus eingeplant und programmiert? Dann ist es plötzlich dunkel. Kein Problem, einfach das Ganze neu einprogrammieren. Wie schrieb schon Bert Brecht so schön zu einer Zeit, die noch von App´s verschont gewesen ist:

Ja, mach nur einen Plan!
Sei nur ein großes Licht!
Und mach dann noch’nen zweiten Plan
Gehn tun sie beide nicht.

Die Petzl Nao+ ist auch ohne App gelungen

Denken wir uns diese App für die Stirnlampe weg und sehen uns nur die Stirnlampe an. Dabei fällt das Rotlicht, es ist im Gehäuse der Akkus perfekt integriert, auf. Diese Lösung ist absolut sinnvoll und bietet einen deutlichen Zuwachs an Sicherheit. Die Leuchtweite von maximal 140 Metern ist beeindruckend. Ebenfalls genial ist die Sicherheitsreserve: Dieser Modus hat eine Leuchtintensität von 15 Lumen und funktioniert etwa zwei Stunden.

Unsere Bewertung (drei von sechs möglichen Kompassen)

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email