Land-Art im Winter: Ein Frostwichtel aus Schnee

Land-Art im Winter, das könnt Ihr ganz spontan bei einem Spaziergang mit den Kindern durch den verschneiten Wald oder Park einbauen. Der Vorteil an diesem Land-Art Projekt im Winter: Alles was Ihr an Material benötigt ist bereits da. Außerdem braucht Ihr dafür keine zehn Minuten, Kinder sind in Sachen Motivation gerne mal ein wenig sprunghaft. Wir zeigen Euch unsere neuestes Land-Art Projekt im Winter und bauen mit Euch die Frostwichtel aus Schnee.

„Hast Du eigentlich schon gewusst, dass in diesem Wald die Frostwichtel leben?“ versuche ich ein Kind nach einer Quengelattacke zu beruhigen. Erst seit zehn Minuten bin ich mit dem Kindergarten im verschneiten Wald unterwegs und das Kind hat überhaupt keine Lust mehr weiterzugehen. Als ich frage warum es denn weint meint es „Hier im Wald leben Wölfe!“ Doch da kann ich es beruhigen. „Also Wölfe habe ich noch nie gesehen, aber schon mal die Spuren von Frostwichtel!“ Plötzlich habe ich die ganze Aufmerksamkeit des Kindes. „Also die Frostwichtel leben das ganze Jahr in der Erde, weil es ihnen sonst zu heiß ist. Nur im Winter wenn es eisig kalt ist, kommen sie aus ihren Höhlen!“ dichte ich mir schnell eine Geschichte zusammen. „Hast Du schon mal einen Frostwichtel gesehen?“ will das Kind wissen. „Na ja selbst leider noch nicht, weil die Knilche sehr scheu sind, aber ich kenne einen Förster der hat mir erzählt wie ein Frostwichtel aussieht. Komm wir bauen uns einen Frostwichtel!“

Land-Art im Winter: So schnell baut Ihr einen Frostwichtel aus Schnee

Für den Frostwichtel braucht Ihr Steine, vertrocknete Pflanzen, Zweige, Äste, Baumzapfen und Schnee.

Land-Art im Winter mit Schnee: Hier seht Ihr unsere Zutatenliste für den Frostwichtel. Ihr dürft gerne andere Sachen verwenden.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst drückt Ihr Schnee an einen Baumstamm. Formt daraus ein Gesicht. Drückt den Schnee möglichst fest zusammen.

Land-Art im Winter: Erst einmal kommt der Schnee an den Baumstamm.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schmücken wir das Gesicht von unserem Frostwichtel aus. Steine oder Kastanien als Augen.

Augen auf! Unser Frostwichtel kann bereits sehen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Der Frostwichtel braucht auch eine Nase. Ein Baumzapfen ist ideal dafür.

Die fehlende Nase ist bei unserem Frostwichtel angekommen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Den Mund und die Haare lassen sich auch aus Zweigen anfertigen.

Fertig sind wir mit unserem Land-Art Projekt im Winter. Ihr könnt die Baumwichtel in verschiedenen Varianten basteln. Viel Spaß damit!

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email