Familienurlaub im Tannheimer Tal: Schneesicheres Hochtal

Familienurlaub im Tannheimer Tal ist eine sichere Sache. Durchschnittlich liegt es auf 1.100 Metern und wenn es in anderen Gegenden schon grünt, kommen Familien in diesen Teil von Tirol um mit Ski oder Schlitten über die verschneiten Hänge zu brettern. Warum das Tannheimer Tal so ideal für den Familienurlaub ist, das stellen wir Euch heute vor.

Familienurlaub im Tannheimer Tal, da bleibt der Stress zuhause und die Tiroler haben sich für Familien einiges einfallen lassen. Hier in Jungholz gibt es eine kostenlose Grillstation für die Gäste und eine Selbstversorgerhütte.
foto (c) kinderoutdoor.de

„Wir haben das Angebot ganz auf Familien ausgerichtet, die sollen sich hier wohl fühlen“, erklärt Arnold Holl. Er muss es auch wissen, denn Holl führt die Geschäfte der Skilifte von Jungholz. Bei manchen Skigebieten gibt es täglich wahre Volksmärsche. In den unbeweglichen Skistiefeln und mit Ski bepackt, müssen die Familien zum Skilift stapfen. Dass dabei die Kinder zu quengeln beginnen ist selbstverständlich. Anders in Jungholz. Vom Parkplatz bis zum Skilift sind es höchstens 50 Meter. Auch was die Pisten angeht überzeugt das Tiroler Dorf. Dazu der Geschäftsführer der Jungholzer Skilifte, Arnold Holl „Es sind lauter blaue und rote Pisten, die auch unerfahrene Gäste gut meistern können“. Die Einkehr auf der Skihütte kann einer Familie das Budget ordentlich belasten. Auf den meisten Hütten ist es untersagt, mitgebrachtes Essen zu verspeisen. Was auch verständlich ist. In Jungholz gibt es nun eine Grillstation, auf denen die Familie kostenlos ihre Würstchen und Steaks zubereiten können. Auch das ist ein besonderes Erlebnis für die Kinder im Familienurlaub. Wer hat von den Gleichaltrigen denn schon mal im Winter draußen gegrillt? Doch im Norden von Tirol gehen die Touristiker noch weiter. „Wir haben zum Beispiel eine Selbstversorgerhütte eingerichtet, in der Familien ihre mitgebrachten Speisen konsumieren können und kalte wie warme Getränke zum Selbstkostenpreis erhalten“, erklärt Holl diese ungewöhnliche, aber für Familien praktische Idee.

Familienurlaub im Tannheimer Tal

Im Tannheimer Tal gibt es 55 Kilometer gepflegte Pisten. Im Vergleich zu manch anderen Skigebieten erscheint das bescheiden, aber welche durchschnittliche Familie braucht über 200 Pistenkilometer? Im Tannheimer Tal sind die Wege zu den Liften kurz. Wer die Gästekarte, darf kostenlos den Skibus benutzen. Stressfrei geht es auch sonst hier im Norden von Tirol zu. Wer das Pauschalangebot „Stressfrei Skifahren Tannheimer Tal“ bucht und wenigstens ein Eltern- oder Großelternteil dabei, der bekommt in derZeit vom 12. März bis zum 2. April 2017 einen besonderen Mehrwert: Die Kinder mit Jahrgang 2010 bis 2001 sind dann kostenlos unterwegs. Manche Gastbetriebe bieten außerdem kostenlose Kinderskikurse oder Leihausrüstungen an. Wie sagte schon Arnold Holl:„Wir haben das Angebot ganz auf Familien ausgerichtet, die sollen sich hier wohl fühlen“

Unsere Bewerung (fünf von sechs Kompassen)

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email