Reimago: Kinderkleidung die Aktivitäten misst

ReimaGo bietet Eltern die Möglichkeit, zu sehen wie aktiv die Kinder im Laufe eines Tages sind. Die Meinungen über diesen Aktivitätssensor können geteilt sein, für die einen ist er Überwachund der Kinder, für die anderen Eltern ein hilfreiches Werkzeug. Eines steht nach unserem Test fest: ReimaGo funktioniert einwandfrei.

Immer wieder gab es Berichte in den Medien, dass Tagemütter die anvertrauten Kinder mit Medikamenten ruhig gestellt haben. Zum Glück ist das nur ein verschwindend geringer Anteil der Tagesmütter und die anderen kümmern sich alle liebevoll um die Kinder. Mit ReimaGo hätten Eltern dies bemerken können. Dieser kleine Sensor zeichnet über den ganzen Tag auf, wann sich das Kind bewegt hat und welche Intensität die körperlichen Aktivitäten hatten. Dazu hat sich die finnische Marke für Outdoorkids einen für dieses Projekt geholt: Suunto. Ebenfalls aus Finnland, der Stadt Vantaa (nicht zu verwechseln mit Fanta), stammt dieses Unternehmen dass sich auf Messgeräte, Sportuhren mit Pulsmesser und Gps sowie Kompasse spezialisiert hat. Etwas größer als eine Zwei Euro Münze ist dieser Sensor. Seine Batterie hält etwa für ein halbes Jahr Betrieb. An der Seite von Jacken der ReimaGo Kollektion ist eine Tasche eingenäht. Einfach den Sensor in die beiden dortigen Kontaktlöcher stecken. Wichtig ist zu wissen, dass Ihr den Sensor von Suunto vor dem Waschen bitte entfernt. Auch das geht kinderleicht und ohne Werzeug. Ebenfalls problemlos ist es, die Battiere auszutauschen.

ReimaGo: App laden und los gehts!

Bevor es los geht, ladet Ihr noch die zugehörige App. Diese läuft auf dem iPhone oder dem iPad. Wie ein Spielbrett ist diese Oberfläche aufgebaut und zeigt an, wieviel das Kind sich bewegt hat. Mit jedem aktiven Tag sammelt das Kind punkte und das lustige Männchen mit seiner Pudelmütze hüpft wieder ein Feld weiter um im Ziel ein neues Level zu erreichen. Wir haben dieses System intensiv getestet. Zwischen den Kindern entstand eine Art Wettbewerb, wer am meisten Punkte in kurzer Zeit sammeln konnte. Als Motivationshilfe ist ReimaGo auf jeden Fall gelungen. Ebenso ist der Sensor völlig unauffällig in die Kleidung integriert. Wie bei allen neuen Spielen lässt auch bei dieser App nach einiger Zeit die Begeisterung der Kinder nach, aber das ist normal. Die Technik funkti0niert perfekt. Im Bekannten- und Freundeskreis habe ich kontrovers über dieses System diskutiert. Die Meinungen gingen dabei weit auseinander: Von „Tolle Sache, dass brauche ich auch!“ bis hin zu „George Orwell lässt grüßen!“ bekam ich zu dem Sensoren und der App alles zu hören. Das Gute daran: Die Pullover oder Outdoorjacken für Kinder von der der ReimaGo Kollektion funktionieren auch ohne Sensoren. Jeder soll für sich entscheiden, ob er diesen einsetzen will oder nicht. Die Möglichkeit ist da und sie funktioniert perfekt.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email