Wandern mit Kindern: Die Hirschbrunft im Herbst erleben

Wandern mit Kindern bietet zu jeder etwas Besonderes. Im Herbst ist die Hirschbrunft ein außergewöhnliches Schauspiel in der Natur: Die Hirschbrunft. Es lohnt mit den Kindern dorthin zu wandern: In Wildgehegen, Naturschutzgebieten, Wildparks oder Nationalparks lässt sich der Kampf der Hirsche miteinander und deren rufen nah mitverfolgen.

Ein tiefes Röhren dringt durch den Wald. Stolz marschiert ein kapitaler Hirsch über die Lichtung, reckt den Kopf und schon ist sein Brunftruf zu hören. Eigentlich ist dieses Spektakel im Wald zu sehen den Förstern, Wildhütern und Naturfotografen vorbehalten. Wer sich den scheuen Tiere nähern möchte, muss über viel Wissen verfügen und sich leise anschleichen können. Doch wer in Schleswig-Holstein den Wildpark Eekholt besucht, der kann die Hirsche wunderbar beobachten. Mit den Kindern wandert Ihr durch den weitläufigen Park. Für die ganz Kleinen stehen Bollerwagen am Eingang bereit. Wölfe und andere heimische Tierarten gibt es hier im Wildpark Eekholt zu sehen. Jetzt im Herbst ist die Hirschbrunft ein Ereignis, dass die Zuschauer beeindruckt.

Wandern mit Kindern: Hirschbrunft in Oberstdorf beobachten

In Oberstdorf lohnt es sich in der Dämmerung los zu wandern. Es gibt geführte Touren zu den Lichtungen, auf denen die Hirsche um Partnerinnen werben. In den Tälern rund um Oberstdorf sind die Hirsche während es dämmert zu hören. Für die Kinder ist es ein besonderes Abenteuer, Ende September bis Anfang Oktober, durch das raschelnde Laub durch die Allgäuer Wälder zu wandern. Nehmt ein Fernglas und Fotoapparat mit. Unterwegs erfahrt Ihr eine Menge über den Ablauf der Brunftzeit.

Wanderung mit Kindern: Hirsche im Harz

Auch in den Mittelgebirgen kommt es in der Brunftzeit zu Kämpfen zwischen den Hirschen. Die beste Zeit für spektakuläre Wildbeobachtung. Vom Nationalpark Harz gibt es in dieser besonderen Zeit im Herbst Touren zur Hirschbrunft. Hören könnt Ihr dann, wenn die Hirsche laut röhren. Mit etwas Glück bekommt Ihr die Hirsche zu sehen. Sitzkissen. Mückenschutz, Taschen- oder Stirnlampe solltet Ihr eingepackt haben. Zwei bis drei Stunden seid Ihr unterwegs. Wenn Die Kinder mit dabei sein wollen, bitten die Veranstalter um Rücksprache.

Wandern mit Kindern: Hirschkonzert im Fischland

Wer meint, dass die Hirschbrunft nur in den bayerischen Alpen und deutschen Mittelgebirgen stattfindet, der irrt sich. Auf der Halbinsel Zingst in der Ostsee fühlen sich die Hirsche wohl. Hier haben sie Moore, Bruchwälder und saftige Waldwiesen. Im Herbst aber, zur Zeit der Hirschbrunft, da gibt es im Fischland Darß-Zingst ein besonderes Konzert: Die Hirsche stimmen ein um für sich zu werben. Es lohnt sich zu den Aussichtspunkten mit den Kindern zu wandern, wenn es dämmert und die Hirsche mit ihrem Konzert beginnen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email