Kinderschuhe Salomon X-Ultra GTX J im Test: Rauf auf die Lüsner Alm in Südtirol

Die Kinderschuhe Salomon X-Ultra GTX J haben den Ruf, für schnelle Wanderungen die perfekten Begleiter zu sein. Das wollten wir wissen und testeten die Salomon Kinderschuhe bei einer Tour in Südtirol: Die Lüsner Alm hinauf und dort zur Kreuzwiesenhütte. Wie ist unser junger Tester mit diesen Outdoorschuhen wohl zufrieden gewesen und ging es wirklich so flott hinauf?

In den Innenstädten sind Salomon Trailrunning-Schuhe überall präsent. Mit ihren knalligen Farben fallen diese Laufschuhe auch auf. Was die Erwachsenen haben, möchten die Kinder meistens auch. Deshalb gibt es auch die Salomon X-Ultra GTX J Kinderschuhe. Doch wie gut sind diese Outdoorschuhe wirklich? Wir brechen am Parkplatz Oberflitt (1.600m) auf. Unser Tester ist von den Farben der Salomon X Ultra GTX J begeistert. Wenige Meter führt der Weg auf einer kleinen Straße hinauf. Anschließend geht es auf einem Forstweg weiter. Wurzeln und grober Untergrund. Mit der ContragGrip Sohle hat unser Tester immer einen optimalen Halt. Das liegt an dem Muster der Außensohle: Diese  hat ein Zick-Zack-Muster. Wie gut diese Sohle bei Nässe ist, können wir heute auch noch testen. Bergauf führt der Weg durch den dichten Bergwald. Hin und wieder gibt der Forst einen Blick frei auf die Lüsner Alm.

Kinderschuhe Salomon X-Ultra GTX J im Test: Bachüberquerung mit viel Freude!

Lange geht es bergauf. Dann ist ein Sattel im Wald erreicht. Hier geht es leicht bergab auf einem schmalen Pfad. Ideales Terrain für den Salomon X-Ultra GTX J Kinderschuh. Dieses Modell überzeugt bei unserem Tester mit dem geringen Gewicht. Knapp zwei Stunden steigen wir zügig auf. Nun geht es im Wald endlich ein wenig bergab. In einem weiten Bogen geht es dem Almgrund zu. Dort versperrt ein Wildbach den Weiterweg. Hier suchen wir uns selbst den Weg. Über nasse, glatte Kiesel geht es fünf Meter weiter. Nun zeigt der Salomon Kinderschuh seine ganze Klasse. Dank GORE-TEX bleiben seine Füße trocken und die ContraGrip Sohle gibt auch hier festen halt. Erstaunlich bei einem Halbschuh. Zwischen Föhren schlängelt sich nun der schmale Wiesenpfad hinauf zur Lüsner Alm. Oben angekommen ist die Kreuzwiesenhütte zu sehen. Schweine und Esel stehen hinter dem Gatter. Von dem Hochplateau aus bieten sich viele Möglichkeiten für weitere Touren. Die Kreuzwiesenhütte liegt auf 1.924 m Höhe. Die Kinder und auch unser Tester toben sich auf dem Spielplatz aus. Die Eltern genießen nach dem Aufstieg selbst gemachten Bergkäse und sind vom Ausblick beeindruckt. Anders die Kinder: Sie haben jetzt die Kühe auf ihrer Hochweide entdeckt und sehen die Tieren zu. Auch auf dem Rückweg bewährt sich der Salomon Kinderschuh. Unser Tester ist vom Salomon X-Ultra GTX J begeistert, wie von der Brettljause auf der Kreuzwiesenhütte.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email