Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser einen Stinkmorchel: Wir haben die Anleitung dazu

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser heute etwas ziemlich Anrüchiges: Einen Stinkmorchel. Wer diesen seltenen Pilz einmal in der Natur gerochen hat, der vergisst diesen Gestank nie wieder! Wir haben die Schnitzanleitung für diesen besonderen Pilz. Ihr benötigt nur ein Stück Astholz, Malkasten und ein Taschenmesser. Wir zeigen Euch, wie Ihr Schritt für Schritt mit den Kindern diesen Pilz schnitzt.

Leichenfinger heißt der Stinkmorchel. Er stinkt nach Aas und ist, dazu braucht es wenig Pilzwissen, ungenießbar. Wenn der Stinkmorchel noch jung ist, ein so genanntes Hexenei, ist er essbar. Allerdings ist die Zubereitung „etwas“ aufwändig: Die Hülle vom „Hexenei“ entfernen und den Pilz kochen. In Scheiben schneiden und wie Bratkartoffeln in der Pfanne braten. Der Geschmack ist eigen und etwas herb.Einfach und alles andere als stinkend, ist es mit den Kindern den Pilz zu schnitzen.

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser einen Pilz: Hier seht Ihr das nötige Material dazu. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser einen Pilz: Hier seht Ihr das nötige Material dazu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser: Dieser Morchel stinkt nicht

Wichtig! Bitte sägt nicht gleich am Anfang das Holz auf die spätere Länge ab. Erst wenn die Kinder mit dem Schnitzen fertig sind, sägt Ihr das Werkstück ab.

Kinder lernen schnitzen mit dem Taschenmesser: Zuerst ein Ende vom Astholz abrunden.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder lernen schnitzen mit dem Taschenmesser: Zuerst ein Ende vom Astholz abrunden.
foto (c) kinderoutdoor.de

Seht Euch in einem Pilzebuch den Hut vom Stinkmorchel genau an. Dieser ist fast wie eine Olive geformt. Dort wo der Schirm endet, sägt Ihr rundum ins Holz.

Kinder werken mit dem Taschenmesser und sägen nun rund um in das Holz.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem Taschenmesser und sägen nun rund um in das Holz.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt schnitzen die Kinder mit der großen Klinge vom Taschenmesser den Pilzkopf zu. Nicht mit den Beatles zu verwechseln….

Kinder lernen schnitzen und geben dem Stinkmorchel die spätere Form. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder lernen schnitzen und geben dem Stinkmorchel die spätere Form.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wieder kommt die Säge vom Taschenmesser zum Einsatz. Nun sägt Ihr den Ast ein, wo später der Stiel vom Stinkmorchel endet.

Die Kinder werken mit ihrem Taschenmesser und sägen nochmals ins Holz.  foto (c) kinderoutdoor.de

Die Kinder werken mit ihrem Taschenmesser und sägen nochmals ins Holz.
foto (c) kinderoutdoor.de

Die Kinder schnitzen nun den Stiel vom Pilz. Dazu schnippelt Ihr das Holz zwischen dem Pilzkopf und dem zweiten Einschnitt weg.

KInder lernen schnitzen mit dem Taschenmesser. Fertig ist der Stinmorchel.  foto (c) kinderoutdoor.de

KInder lernen schnitzen mit dem Taschenmesser. Fertig ist der Stinmorchel.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wer möchte kann mit der Spitze von der Klinge die Riffelung in den Pilzkopf einschnitzen. Mit dem Malkasten bekommt der Stinkmorchel seine Farbe. Seht am besten in einem Pilzbuch nach, wie Ihr ihn anmalen sollt. Den Pilz trocknen lassen und Ihr habt mit den Kindern einen richtigen Hingucker geschnitzt.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email