Wurzel schnitzen mit Kindern: Ein feuriger Drache für den Garten

Wurzel schnitzen hat im Bayerischen Wald, den Alpen aber auch in Asien eine lange Tradition. Aus den Wurzeln entstehen Gesichter oder Fabeltiere. Wir schnitzen heute mit den Kindern einen feurigen Drachen fürs Blumenbeet. Dazu benötigt Ihr lediglich ein Stück Wurzel, Taschenmesser und Malkasten. Ein ideales Werkstück für Anfänger. 

Wurzelbehandlung. Bei diesem Wort zucken einige Erwachsene so zusammen wie bei dem Begriff Steuernachzahlung. Wir haben heute eine Wurzelbehandlung der besonderen Art: Mit den Kindern schnitzen wir einen Drachen für den Garten. Ich bin überzeugt, dass er die Schnecken vertreibt. Bevor die Kinder zum Taschenmesser greifen und schnitzen, gehen wir miteinander in den Park oder den Wald. Dort suchen wir nach einer Wurzel. Bitte grabt keine aus und sägt sie dann ab, sondern nehmt das Holz von einem Wurzelstock, der offen da liegt. Deshalb nehmt zu den Ausflügen in den Wald immer eine Säge mit oder ein Taschenmesser mit einer Säge.

Wurzel schnitzen mit Kindern: Ein wenig Phantasie und schon geht´s los!

Die Kinder sehen sofort was sich für ein Tier, Zwerg oder Mensch in der Form einer Baumwurzel „versteckt“. Ran an die Säge und heim mit der Beute.

Wurzel schnitzen mit Kindern: Könnt Ihr den Drachen schon erkennen? Foto (c) kinderoutdoor.de

Wurzel schnitzen mit Kindern: Könnt Ihr den Drachen schon erkennen?
Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge vom Taschenmesser schnitzen die Kinder die Rinde ab.

Kinder werken mit dem Taschenmesser einen Wurzeldrachen. Als erstes weg mit der Rinde. Foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem Taschenmesser einen Wurzeldrachen. Als erstes weg mit der Rinde.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzen die Kinder mit dem Taschenmesser dem Drachen seinen Kopf. Ihr könnt auch ein offenes Maul sägen oder schnitzen.

Mit dem Taschenmesser schnitzen die KInder dem Drachen seinen Kopf. Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Taschenmesser schnitzen die KInder dem Drachen seinen Kopf.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Aber so ein Drache hat auch einen Schwanz. Den schnitzen wir als nächstes.

Kinder lernen das Schnitzen mit dem Taschenmesser, wenn  sie eine  Wurzeldrachen basteln.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder lernen das Schnitzen mit dem Taschenmesser, wenn sie eine Wurzeldrachen basteln.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn Ihr einen Drachen schnitzt, dann könnt Ihr auch die feinen Verästelungen der Wurzel stehen lassen. Das sind dann die Drachenhörner oder Beine. Mit dem Malkasten bekommt nun der Drache richtig viel Farbe.

Nach dem Schnitzen malen wir den Drachen an.  foto (c) kinderoutdoor.de

Nach dem Schnitzen malen wir den Drachen an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Damit der Drache die Farbe behält, ist es ganz gut wenn Ihr ihn mit Klarlack einsprüht. Ab ins Beet mit diesem Hingucker, den die Kinder selbst geschnitzt haben.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email