Familienfreundliche Hütten: Über allen Gipfeln ist Ruh!

Familienfreundliche Hütten bietet der Deutsche Alpenverein für wanderbegeisterte Eltern an. Damit die Berghütten das Familien-Willkommen-Siegel bekommen müssen sie bestimmte Kriterien erfüllen. Drei Hütten stellen wir Euch heute vor die perfekt sind um mit den Kindern die Berge zu erobern.

Griesgrämig sitzen ein paar Wanderer in der Gaststube und sehen alles andere als freundlich eine Familie an, als diese die Berghütte betritt. Zum Glück sind diese Zeiten schon lange vorbei. Der Deutsche Alpenverein hat vor etlichen Jahren erkannt wie wichtig es ist, Familien in den Bergen entsprechende Unterkünfte zu bieten. Wenn eine Hütte mit „Familien Willkommen Mit Kindern auf Hütten“ ausgezeichnet ist, dazu muss sie einige Punkte erfüllen.

  • Die Touren müssen dem Alter der Kinder entsprechen
  • Vor Ort muss es Möglichkeiten geben, dass die Kinder in den Bergen etwas erleben und das Umfeld der Hütte passen
  • Dem Alter nach ist der Weg zur Hütte gestaffelt
  • Familienfreundliche Gastlichkeite
  • Kindgerecht muss die Verpflegung sein und entsprechend preisgünstig
  • Die Berghütte muss für Kinder entsprechend ausgestattet sein

Denkt bitte daran: Eine Berghütte ist kein Hotel. Entsprechend einfacher ist die Unterkunft und auch der Nachschub ist für die meisten Berghütten schwerer als bei einem Hotel. Schließlich muss man  alles was die Gäste einer Hütte benötigen erst einmal den Berg hinauf bringen.

Familien freundliche Hütte in der Bleckenau: Die DAV Fritz Putz Hütte.  foto (c) kinderoutdoor.de

Familien freundliche Hütte in der Bleckenau: Die DAV Fritz Putz Hütte.
foto (c) kinderoutdoor.de

Familienfreundliche Hütte: In der Fritz Putz Hütte sind Babys willkommen!

Für alle die ein Kleinkind haben ist die Fritz Putz Hütte bei der Bleckenau ideal. Mit dem Bus geht es bis zur Bleckenau und von dort sind es fünf Minuten bis zur Berghütte. Unglaublich ruhig ist es in diesem Hochtal und von dort aus gibt es die Möglichkeit an der Pöllat bis zur Märchenwiese zu wandern oder mit der Kindertrage auf den Schlagstein (1.60 m) zu steigen. Die Fritz Putz Hütte ist ein Selbstversorger Haus.

Eine Familien freundliche Hütte vom DAV gibt es auch am Spitzingsee. Foto (c) kinderoutdoor.de

Eine Familien freundliche Hütte vom DAV gibt es auch am Spitzingsee.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Familienfreundliche Hütte: DAV Haus Spitzingsee für Kleinkinder

Nachwuchsbergsteiger ab drei Jahren sind im DAV Haus Spitzingsee herzlich willkommen. Auch hier ist es ein Vorteil, dass der Zustieg nur fünf Minuten beträgt. Eigentlich ist diese Hütte ein Selbstversorgerhaus, doch es besteht die Möglichkeit sich verpflegen zu lassen. Ebenfalls ein toller Luxus ist der Getränkeservice. Von hier aus bietet sich eine gemütliche Tour auf die Untere und Obere First Alm an. Ein weiterer Vorteil ist, dass das DAV Haus Spitzingsee ganzjähirg geöffnet hat.

Vom DAV Haus Spitzingsee könnt Ihr zu den Firstalmen aufsteigen.  foto (c) kinderoutdoor.de

Vom DAV Haus Spitzingsee könnt Ihr zu den Firstalmen aufsteigen.
foto (c) kinderoutdoor.de

 Hörnle Hütte in den Ammergauer Alpen: Hier schlafen auch die Kleinsten ganz gut

Am Vorderen Hörnle liegt malerisch diese Alpenvereinshütte, die auch familienfreundlich ist. Hier können auch Eltern mit Babys übernachten. Auf dem Almgelände ist für die Kinder immer was geboten.In der Nähe befindet sich ein Naturlehrpfad und ein Besuch der Hörnlealm ( 30 min entfernt)lohnt sich. Nur fünf Minuten sind es bis zum Gipfel. Für den Aufstieg zur Hütte solltet Ihr 1 1/2 bis 2 Stunden einplanen. Das Gepäck könnt Ihr mit der Hörnlebahn hinauf bringen lassen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email