Zecken richtig entfernen: Zange, Lasso oder Karte?

Zecken sind derzeit aktiv. Im Gras lauern sie auf Outdoorer Beine und schon krabbeln sie am menschlichen Körper rum. Im Gegensatz zu einem Mückenstich, kann eine Zecke üble Infektionskrankheiten übertragen. Deshalb: So schnell raus mit dem Parasiten wie es geht. Doch wie geht das, eine Zecke richtig entfernen?

Zecken perfekt entfernen kann der Arzt und zwar in kurzer Zeit. Eigentlich. Leider hat sich bei mir die Zecke schon ordentlich vollgesaugt war entsprechend unter die Haut eingedrungen. Ein junger Assistenzarzt puhlte nun an mir herum und versuchte eine halbe Stunde lang ergebnislos die letzten Reste der Zecke zu erwischen. Ein Teil von deren Kopf blieb in mir und „wuchs“ dann raus. Zum Glück ohne Entzündung. Wenn Ihr mit den Kindern den ganzen Tag draussen auf Outdoor Abenteuer unterwegs gewesen seid, dann untersucht die Kinder, ob irgenwo an ihnen Zecken rumkrabbeln oder sich festgesaugt haben. Vor allem an den Achseln, den Kniekehlen oder der Leiste beißen diese Parasiten zu. Dafür gibt es einen guten Grund: Hier ist die Haut der Menschen dünner und die Zecken kommen so leichter an das Blut heran. Wichtig ist: Geht vor allem mit den Kindern zum Arzt und lasst ihn die den Zeckenbiss ansehen.

Zecken richtig entfernen: Kleber, Nagellack oder Öl sind die falschen Mittel dazu. foto (c) kinderoutdoor.de

Zecken richtig entfernen: Kleber, Nagellack oder Öl sind die falschen Mittel dazu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zechen richtig entfernen: Vergesst die Hausmittel!

Fatale Folgen können „Hausmittel“ haben. Bitte gebt auf die Zecke keinen Kleber, Öl oder Nagellack. Die Zecke stirbt dadurch langsam und bringt aber viel von ihrem Speichel in den menschlichen Körper ein. In diesem Speichel stecken einige Krankheitserreger wie die Borreliose Bakterie oder das FSME Virus. Deshalb raus mit dem Parasiten, aber ohne derartige „Hausmittel“. Wichtig ist, dass Ihr die Zecke komplett rauszieht. Wenn Ihr bedenkt, dass eine Zecke drei Millimeter bis einen Zentimeter „groß“ sein kann, dann ist es schwer diesen Parasiten mit den Fingern zu entfernen. Bewährt haben sich Zeckenzangen aus Chirurgenstahl. Ihr setzt die offene Zange so nah wie möglich an der Haut an, schließt sie und dreht sie leicht. Kurz ziehen und die Zecke sollte raus sein. Durch ihre spezielle Form zerquetscht die Zeckenzange diesen Parasiten nicht. Etwas fummelig kann es sein, mit der Zeckenzange den Parasiten zu entfernen. Diese Plastikkarte hat eine Kerbe. Diese ist wie ein V geformt. Schiebt die Karte unter die Zecke und diese hebelt es aus der Haut heraus. Wie ein Kugelschreiber sieht das Zeckenlasso aus. Ihr drückt hinten auf das Gerät und vorne kommt eine dünne Schlinge heraus. Legt das Lasso über die Zecke und mit einem Druck zieht sich die Schlinge zusammen. Nun zieht Ihr die Zecke heraus. Anschließend die Wunde desinfizieren. Gebt der Zecke keine Chance und lasst bitte die Finger davon, sie mit Hausmitteln zu entfernen. Weitere Ratschläge bekommt Ihr in der Apotheke oder beim Arzt.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email