Kinder schnitzen einen Buntspecht für die Farbstifte

Kinder schnitzen heute einen ganz besonderen Vogel: Den Buntspecht. Dafür braucht Ihr vor allem ein hochwertiges Taschenmesser und ein wenig Holz. Schon kann es mit dem Schnitzen losgehen. Wir haben die Schnitzanleitung für den Buntspecht, der ein richtiger Hingucker auf jedem Schreibtisch ist.

Die Kinder sitzen im Klausbachtal und ruhen sich aus. In der Hand ein Taschenmesser schnitzen sie drauf los. Plötzlich hämmert es aus dem Wald. „Ein Specht!“ meint eines der Outdoor Kids. Doch da irren sie sich. Hier im Nationalpark Berchtesgaden leben sechs verschiedene Spechtarten im Klausbachtal. Wie heißen die schnell wieder….? Den Buntspecht kennt hoffentlich jedes Kind und jeder Erwachsene. So einen wollen wir heute schnitzen. Ihr könnt gerne Astholz dazu verwenden. Wir nehmen Bauholz, dass wir aus einem Bauschutt-Container „heimlich geliehen“ haben. Viel zu schade für die Müllverbrennung. Wenn Ihr auch zu einem Stück Brett greift, dann braucht Ihr ein Taschenmesser mit Ahle (Stechdorn) und Säge. Schon sind wir bei unserer Schnitzanleitung für Kinder.

Kinder schnitzen: Hier seht Ihr das ganze Material um einen Specht zu schnitzen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen: Hier seht Ihr das ganze Material um einen Specht zu schnitzen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen einen Buntspecht: Der Typ ist der Hammer!

Bevor wir mit dem Taschenmesser schnitzen, zeichnen wir den Specht auf das Holz. Seht Euch mit den Kindern Fotos von einem Buntspecht an. Was macht diesen Vogel so besonders? Der Schnabel und diese besondere Körperform sind es.

Schnitzen mit Kindern: Erst skizzieren, dann schnitzen. Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen mit Kindern: Erst skizzieren, dann schnitzen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Säge vom Taschenmesser sägen wir groß den Specht aus.

Kinder werken mit dem Taschenmesser und sägen den Specht aus dem Holz frei.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem Taschenmesser und sägen den Specht aus dem Holz frei.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Ahle und den beiden Klingen schnitzen wir nun den Specht aus dem Holz.

Kinder lernen schnitzen, in dem wir sie schnitzen lassen. Hier legt das Kind den Übergang vom Schnabel zum "Hals" frei. Foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder lernen schnitzen, in dem wir sie schnitzen lassen. Hier legt das Kind den Übergang vom Schnabel zum „Hals“ frei.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge runden wir nun den Specht ab. Schließlich ist er in Wirklichkeit auch nicht eckig und flach.

Kinder schnitzen mit dem Taschnmesser nun die Konturen vom Specht.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen mit dem Taschnmesser nun die Konturen vom Specht.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nun ist der Rohling vom Specht fertig.

Schnitzen lernen: Dazu ist der Specht als Werkstück perfekt geeignet.  foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen lernen: Dazu ist der Specht als Werkstück perfekt geeignet.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Ahle (Stechdorn) vom Taschenmesser bohren wir nun in der „Bauchmitte“ vom Specht ein Loch hinein.

Die Kinder sind mit dem Schnitzen fast fertig. Nun bohren wir dem Specht ein Loch in den Bauch.  foto (c) kinderoutdoor.de

Die Kinder sind mit dem Schnitzen fast fertig. Nun bohren wir dem Specht ein Loch in den Bauch.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt malen wir, wer möchte, den Specht mit Wasserfarben an. Auch hier lohnt es sich, wenn Ihr mit den Kindern Fotos vom Specht anschaut.

Nach dem Schnitzen malen wir den Buntspecht an.  foto (c) kinderoutdoor.de

Nach dem Schnitzen malen wir den Buntspecht an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig sind wir mit dem Schnitzen und der Buntspecht ist ein richtiger Hingucker.

Schnitzen mit Kindern: Was für ein toller Vogel! Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen mit Kindern: Was für ein toller Vogel!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email