Schnitzen lernen: Anleitung für einen echt aussehenden Pilz

„Schnitzen lernen kannst Du nur durch´s Schnitzen lernen!“, sagte mir einmal ein Holzbildhauer im Grödnertal. Deshalb greifen wir heute zum Taschenmesser und schnitzen mit den Kindern einen Clitocybe geotropa, besser als sammelnder Trichterpilz bekannt. Bei diesem Werkstück lernt Ihr und die Kinder den richtigen Umgang mit dem Taschenmesser. Hier ist unsere Schnitzanleitung.

Sicher habt Ihr im Wald schon einen Trichterpilz gesehen. Der macht seinen Namen alle Ehre und sein Schirm ist wie ein Trichter geformt. Das sind gleich zwei, drei Schwierigkeiten für Schnitzer und solche die es sein möchten geboten. Für unser Werkstück braucht Ihr nur Astholz, ein Taschenmesser (wenn möglich mit Säge), einen Malkasten, Pinsel und Schmirgelpapier.

Schnitzen lernen: Hier ist alles was Ihr braucht um einen echt aussehenden Trichterpilz zu schnitzen. foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen lernen: Hier ist alles was Ihr braucht um einen echt aussehenden Trichterpilz zu schnitzen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen lernen: Was das Taschenmesser alles kann!

Zuerst sägt Ihr vom Astholz ein Stück ab. Sicher habt Ihr Euch schon öfter gefragt, warum ein Taschenmesser diesen Dosenöffner haben. Ganz einfach! Damit Ihr einen Trichterpilz schnitzen könnt. Mit dem Dosenöffner schnitzt Ihr eine Vertiefung in das Holz. Mit der Ahle (Stechdorn) und der kleinen Klinge vom Taschenmesser vergrößert Ihr diese.

Schnitzen lernen: Mit dem Dosenöffner vom Taschenmesser, der Ahle und der Klinge schnitzen wir den Hut vom Pilz. foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen lernen: Mit dem Dosenöffner vom Taschenmesser, der Ahle und der Klinge schnitzen wir den Hut vom Pilz.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt kommt die große Klinge zum Einsatz. Mit Ihr schnitzen wir den Stiel vom Trichterpilz. Hier zeigt es sich, wie gut es ist, vor dem Arbeiten den Pilz auf Fotos anzusehen. Weil der Stiel in der Natur sehr dünn ist, steht dieser geschnitzte Pilz nicht von alleine. Deshalb bekommt er einen Sockel als „Waldboden“.

Schnitzanleitung: Nun ist unser Trichterpilz schon gut zu erkennen.  foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzanleitung: Nun ist unser Trichterpilz schon gut zu erkennen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der kleinen Klinge schnitzen wir nun die Details von dem Pilz. Anschließend muss das Schmirgelpapier ran. Damit geben wir dem Werkstück seine endgültige Form.

Der Feinschliff kommt zum Schluss! Foto (c) kinderoutdoor.de

Der Feinschliff kommt zum Schluss!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun malen die Kinder mit Wasserfarben den Pilz an.

Mit der Schnitzanleitung sind wir fertig und malen jetzt den Pilz an. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Schnitzanleitung sind wir fertig und malen jetzt den Pilz an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Lasst zum Schluss die Farbe trocknen und freut Euch an diesem tollen Pilz!

Schnitzen macht Spaß, wenn die Kinder und Ihr anschließend so einen tollen Pilz in den Händen halten.  foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen macht Spaß, wenn die Kinder und Ihr anschließend so einen tollen Pilz in den Händen halten.
foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email