Kinder werken mit dem Taschenmesser: Ein Kokosnuss-Anhänger

Kinder werken mit dem Taschenmesser, denn die Schweizer haben dort auch eine Säge und Ahle eingebaut. Die brauchen wir für unsere heutige Bastelei. Bald merkt Ihr, was die Kokosnuss für ein widerspenstiges Material ist. Da hilft nur die scharfe, kurze Säge aus dem Taschenmesser. Wir basteln mit den Kindern einen Blumenanhänger, der ein richtiger Hingucker ist.

Kinder werken mit dem Taschenmesser. Das geht langsamer als mit der Bohrmaschine oder Bandsäge, doch die Kinder lernen spielerisch den Umgang mit einem besonders hartnäckigen Material wie der Kokosnuss und wie sie das Taschenmesser richtig einsetzen. Für unsere Bastelei braucht Ihr ein Stück Kokosnuss, ein Taschenmesser mit Säge und Ahle, Stift, Lederkordel und Schleifpapier.

Kinder werken mit dem eigenen Taschenmesser einen Blumenanhäger. Foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem eigenen Taschenmesser einen Blumenanhäger.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst zeichnet Ihr mit einem bunten Stift den späteren Blumenanhänger auf die Schale der Kokosnuss.

Bevor wir mit dem Taschenmesser loswerken, zeichnen wir den Blumenanhänger auf die Schale der Kokosnuss. Foto (c) kinderoutdoor.de

Bevor wir mit dem Taschenmesser loswerken, zeichnen wir den Blumenanhänger auf die Schale der Kokosnuss.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem eigenen Taschenmesser: So wird ein Anhänger draus

Mit der Säge schneidet Ihr nun grob den Anhänger aus. Hier lernt Ihr die Tücken von der Kokusnuss kenen. Die lässt sich nur schwer sägen. Am besten helft Ihr den Kindern dabei.

Grob schneiden die Kinder den Anhänger mit der Säge vom Taschenemesser aus. foto (c) kinderoutdoor.de

Grob schneiden die Kinder den Anhänger mit der Säge vom Taschenemesser aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nun sägt Ihr die Blütenblätter aus. Hier ist Druck auf dem Sägeblatt nötig, denn die Schale der Kokosnuss ist hart!

Jetzt sägen wir den Anhänger mit der Säge vom Taschenmesser aus. Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt sägen wir den Anhänger mit der Säge vom Taschenmesser aus.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt schleift Ihr mit dem Schmirgelpapier den Anhänger ab. Dadurch bekommt die Schale eine antik-matte Oberfläche.

Jetzt bekommt der Anhänger aus Kokosnuss den letzten Schliff. Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt bekommt der Anhänger aus Kokosnuss den letzten Schliff.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Was Ihr jetzt braucht ist Geduld und eine scharfe Ahle vom Taschenmesser. Bohrt damit in der Mitte, wenn Ihr wollt, ein Loch in den Anhänger. Ein zweites Loche bohrt Ihr in ein Blatt der Blüte.

Bohrn to be wild. Mit der Ahle bohrt Ihr zwei Löcher in den Anhänger. foto (c) kinderoutdoor.de

Bohrn to be wild. Mit der Ahle bohrt Ihr zwei Löcher in den Anhänger.
foto (c) kinderoutdoor.de

Durch das obere Loch fädelt Ihr nun die Leder Kordel.

Nun die Lederkordel durchfädeln. foto (c) kinderoutdoor.de

Nun die Lederkordel durchfädeln.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nun fädelt Ihr die beiden losen Enden durch die entstandene Schlaufe und zieht fest. Fertig ist der Anhänger.

Fertig ist unser Anhänger aus Kokosnuss. Foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser Anhänger aus Kokosnuss.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Einen richtigen Hingucker haben sich da die Kinder gebastelt.

Ein Unikat und Hingucker ist dieser Anhänger aus Kokosnuss. foto (c) kinderoutdoor.de

Ein Unikat und Hingucker ist dieser Anhänger aus Kokosnuss.
foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email