Joggen mit dem Kinderwagen: Expertentipps von Burley und The North Face

Laufen mit dem Kinderwagen ist für die Eltern und die Kleinen besser, als ein Besuch im Fitness-Studio. Auch wenn manche Studios eine Kinderbetreuung bieten, laufen ist ein Freiluftsport und draussen haben die Kinder immer was zu sehen. Worauf Ihr achten solltet bevor Ihr loslauft, dazu geben uns Experten von Burley und The North Face Tipps.

„Ein Kind zu haben heißt nicht, dass man auf Sport, Fitness und Laufroutine verzichten muss. Im Gegenteil – mit einem Jogger läuft man mit zusätzlichem Widerstand, wodurch das Workout ganz nebenbei noch herausfordernder wird. Der Burley Solstice sorgt dafür, dass sich sowohl Eltern als auch der Nachwuchs auf ihren gemeinsamen Touren rundum wohlfühlen. So entstehen bleibende Erinnerungen, und die Begeisterung für Bewegung, Abenteuer und Natur wird schon früh geweckt – Dinge, die ein Leben positiv prägen“, so Allison Coughlin, Sales & Marketing Manager sowie Tochter von Burley-Inhaber Mike Coughlin. Joggen mit dem Kinderwagen tut den Eltern und Kindern gut. Die Kleinen schlafen meistens dabei, denn der Wagen schaukelt sie in den Traum. Für die Eltern ist es ein Traum, wieder einen Sport betreiben zu können. Hier ist die Burley-Checkliste für eine sichere und angenehme Tour mit dem Jogger:

Joggen mit dem Kinderwagen: Burley und The North Face haben tolle Tipps dazu. Foto (c) kinderoutdoor.de

Joggen mit dem Kinderwagen: Burley und The North Face haben tolle Tipps dazu.
Foto (c) kinderoutdoor.de

  • Das Kind muss selbstständig aufrecht sitzen können und über eine ausreichend starke Nackenmuskulatur verfügen, um seinen Kopf stabil zu halten. Dies ist frühestens mit sechs bis acht Monaten der Fall. Im Zweifel fragt lieber den  Kinderarzt. Dort seid Ihr ja hin und wieder….
  • Ob beim Joggen, Wandern in der Kindertrage oder Spazieren gehen – das Kind muss stets mit dem Gurt gesichert sein.
  • Während des Joggens sollte die am Schiebebügel befestigte Gurtschlaufe um das Handgelenk gelegt sein. Wenn Ihr stürzt kann sich der Kinderwagen sonst selbständig machen und rollt davon.
  • Für eine entspannte Fahrt ist eine komfortable Sitzposition des Kindes wichtig. Beim Schlafen ist die Lehne daher am besten zurückgelegt.Sonst müssen die Kleinen unfreiwillig in einer Position schlafen, wie manche Erwachsene in der Bahn.
  • Das Joggen mit Kind erfordert einen stabil und ruhig laufenden Wagen. Die beste Option hierfür ist eine Version mit 3 Rädern. Bei Modellen mit beweglichem Vorderrad und Option zum Fixieren, wird zum Joggen möglichst die feste Einstellung gewählt. Dies erhöht Stabilität und Kontrolle. Wenn der Wagen nicht ganz gerade rollt, lässt sich die Spur meist mit wenigen Handgriffen anpassen.

Laufen mit dem Kinderwagen: Schiebebügel richtig einstellen

  •  Manche Eltern klagen nach dem Joggen mit dem KInderwagen über Nacken- oder Rückenschmerzen. Für ein angenehmes Laufen ist die Höhe des Schiebebügels entscheidend. Achtet beim Kauf darauf, dass sich der Bügel individuell einstellen lässt.
  • Das Kind muss sich wohlfühlen. Daher ist es gut, für unterschiedliche Wetterbedingungen gewappnet zu sein. Bei kalten Temperaturen nehmt statt einer Decke lieber einen Fußsack . Dieser verrutscht nicht und auch der Wind kann ihn nicht fortwehen. Bei Sonnenschein geeigneten UV-Schutz und Sonnenhut / Mütze dem Kind aufsetzen.
  • Ein Regenschutz sollte ebenfalls immer mit an Bord sein, denn er hält nicht nur Nässe ab, sondern schützt auch vor (Fahrt-)Wind.
  • Die Kleinen sind von all den Eindrücken auf ihrem Ausflug fasziniert . Trotzdem ist es sinnvoll , ein paar Lieblingsspielsachen als zusätzliche Unterhaltung mitzunehmen.
    Darüber hinaus hat man – sowohl für sich als auch für den Nachwuchs – am besten genügend zu Trinken sowie einen kleinen Snack dabei.

Noch ein Tipp für alle, die gerne draußen unterwegs sind, aber ein gemütlicheres Tempo bevorzugen: Dank seiner robusten Bauweise und der guten Federung eignet sich der Solstice auch für leichte Wandertouren.

Und mit dem schwenkbaren Vorderrad sowie einem sehr geräumigen Gepäckfach wird der Jogger zum wendigen und praktischen Cityflitzer.
The North Face® Flight-Series: Leichte Laufkollektion zum Kilometersammeln

Zu einem guten Lauftraining gehört definitiv auch die entsprechende, funktionelle Bekleidung. Mit der Flight-Series vom Sport- und Outdoor-Spezialisten The North Face® sind sowohl Mamas als auch Papas bestens ausgerüstet.

Die Flight Series Vent Jacket ist ideal für alle, die sich nicht von schlechtem Wetter oder Anstrengung und Dunkelheit abhalten lassen. Denn die Jacke bietet an Schultern und Ärmeln verstärkt Schutz vor Wind und Nässe. Eine raffinierte Belüftung hält den Oberkörper dank löslicher Fasern und atmungsaktivem Stoff bei jedem Lauf angenehm trocken. Wenn es dunkel wird, sorgt die Rundum-Reflexion für die nötige Sicherheit.

Das Flight Series ¼-Zip-Tee und die passende Vent Short kombinieren Schutz und Belüftung mit speziellen Maschen im Gewebe und helfen bei der Regulierung der Körpertemperatur. Damit sind auch wechselnde Wetterbedingungen kein Grund mehr, die Joggingrunde abzubrechen. Fadenlose Nähte an kritischen Stellen verhindern Scheuern, und der reflektierende Stoff bringt auch nach Einbruch der Dunkelheit Sichtbarkeit und Sicherheit. Wer bei längeren Läufen z.B. Riegel oder Gels mitnehmen möchte, kann diese in den eingearbeiteten Taschen leicht verstauen.

Mit dem Ultra Endurance Schuh kann jeder Trail gemeistert werden, egal wie lang und anspruchsvoll. Der Schuh überzeugt vor allem durch seine Langlebigkeit, einen extrem guten Halt sowie seine optimale Passform. Die Sohlenkonstruktion mit der Ultra Protect™ Cradle™ Technologie, einer EVA Mittelsohle und der Vibram® Megagrip Außensohle schützt den Fuß, indem sie Schläge dämpft, gleichzeitig Stabilität verleiht und einen besonders festen Halt bietet.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email