Werken mit dem Taschenmesser: Kinder basteln einen Webrahmen

Werken mit dem Taschenmesser, hier kann das tolle Werkzeug aus der Schweiz einmal zeigen, was es alles drauf hat. So ein Taschenmesser hat eine Säge, eine Ahle (Stechdorn) und die ganz tollen Modelle einen Kreuzschraubendreher. Alles was Ihr zum Basteln mit den Kindern braucht sind vier Schrauben, ein Taschenmesser und Äste.

Werken mit dem Taschenmesser zeigt immer wieder, wie vielseitig so ein Schweizer Messer ist. Ihr besorgt Euch einen etwa fünf Zentimeter dicken Ast und einen halb so dicken. Wie lang oder wie breit der Webrahmen ist, das bestimmt Ihr und die Kinder beim Basteln. Außerdem vier Holzschrauben und Garn um den Webrahmen zu bespannen.

Werken mit dem Taschenmesser: Schon kanns losgehen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Schon kanns losgehen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Unser Outdoor-Webrahmen gegen Langeweile

Die beiden Äste zersägen wir mit dem Taschenmesser in gleichlange Teile.

Werken mit dem Taschenmesser: Erst einmal sägen! Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Erst einmal sägen!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun sägen wir in die beiden kürzeren Äste, der Länge nach eine „Rinne“.

Werken mit dem Taschenmesser: Hier sägen wir die Halterung für das Webgarn.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Hier sägen wir die Halterung für das Webgarn.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt sägen wir in gleichmäßigen Abständen die beiden kürzeren Teile ein. Etwa ins obere Drittel vom Holz und so, dass Ihr die „Rinne“ übersägt. Das Ganze sieht nun wie ein Kamm aus. Daran spannen wir später das Webgarn ein.

Nun sind die beiden Seitenteile dran. Mit der Säge vom Taschenmesser sägen wir etwa drei bis fünf Zentimeter von den Enden bis zur Hälfte ein.

Werken mit dem Taschenmesser: Jetzt sägen wir die Seitenteile mit dem Schweizer Messer ein.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Jetzt sägen wir die Seitenteile mit dem Schweizer Messer ein.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge vom Taschenmesser schnitzen wir nun das Holz zwischen den beiden Einschnitten weg. Dadurch kommen wir später mit dem Webschiffchen leichter an das Webgarn. Das Abfallholz bitte aufbewahren, wir brauchen es später noch als Webschiffchen.

Werken mit dem Taschenmesser: Wir schnitzen nun das Holz zwischen den Einschnitten weg.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Wir schnitzen nun das Holz zwischen den Einschnitten weg.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Als nächstes schnitzen wir die beiden inneren Enden der Seitenteile gerade. Dadurch halten bei der Montage die Verbindungsstücke besser.

Werken mit dem Taschenmesser. Nun schnitzen wir die Innenseiten der Seitenteile flach an.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser. Nun schnitzen wir die Innenseiten der Seitenteile flach an.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun bohren wir mit der Ahle die Löcher vor und drehen die Holzschrauben hindurch. Wer ein Taschenmesser mit Kreuzschraubendreher hat, muss nicht zum Werkzeugkasten. Jetzt ist der Webrahmen fertig.

Werken mit dem Taschenmesser: Der Webrahmen ist fertig.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Der Webrahmen ist fertig.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Aus dem Abfallholz schnitzen wir mit dem Taschenmesser ein Webschiffchen. Kerbt das Holz an beiden Enden ein und rundet es ab.

Werken mit dem Taschenmesser: Nun schnitzen wir das Webschiffchen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Nun schnitzen wir das Webschiffchen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss bespannen wir den Webrahmen und los geht´s! Viel Spaß beim Basteln mit den Kindern!

Werken mit dem Taschenmesser: Die ersten Bahnen sind bereits gewebt.  Foto (c) kinderoutdor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Die ersten Bahnen sind bereits gewebt.
Foto (c) kinderoutdor.de

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email