Hochpustertal: Genug Schnee für alle!

Das Hochpustertal in Südtirol hat ihn: Den Schnee, der an vielen Wintersportorten bisher fehlt. Im Hochpustertal sind deshalb auch die Pisten gut besucht und die Loipen gespurt. Sogar auf einer Rodelbahn lässt sich ins Tal Brettern. Wir haben uns dort umgesehen.

Im Hochpustertal hat eine von drei Rodelbahnen geöffnet. Am Haunold flitzen die Schlittenfahrer zwei Kilometer den Berg runter.  Foto (© TVB Hochpustertal/H. Rier

Im Hochpustertal hat eine von drei Rodelbahnen geöffnet. Am Haunold flitzen die Schlittenfahrer zwei Kilometer den Berg runter.
Foto (© TVB Hochpustertal/H. Rier

Kaum haben wir das Hochpustertal erreicht jubeln die Kinder:“Das ist ja Schnee!“ Bisher schlug der Winter um unser Flachland einen großen Bogen. Das Skigebiet der Sextner Dolomiten läst zum Skifahren ein. Insgesamt verfügt diese Skigebiet über 94 Kilometern Piste, derzeit sind 72 Pistenkilometern befahrbar. Da verteilten sich die anderen Wintersportler ganz gut und es gab kein Gedränge. Außer an den Klos der Skihütten zur Mittagszeit. Mehr als 30 Berghütten haben im Hochpustertal geöffnet. Welche die Schönste davon ist? Das ist richtig schwer zu sagen und da schweige ich besser. „Der Schnee vom Himmel ist zu wenig gewesen, aber eine gute Grundlage“ erklärt mir ein Einheimischer. Mit Schneekanonen bekamen die Pistenexperten ihre Hänge durchgehend weiß. Entsprechend aufwändig präparieren sie jede Nacht die Pisten aufs Neue.

Hochpustertal: Eine Rodelbahn geöffnet

Kinder wollen natürlich nicht den ganzen Tag Skifahren, sondern auch Rodlen. Eigentlich verfügt das Hochpustertal über drei Rodelbahnen. Derzeit ist immerhin eine geöffnet und unsere Schlitten kamen ohne größere Blessuren durch. Die Schlittenbahn am Haunold ist bestens präpariert. Sie ist immerhin zwei Kilometer lang und die Kinder hatten dort Ihr Freude. Während auf unserem Schlittenhügel daheim die Primeln blühen, sausten wir im Hochpustertal den Berg auf zwei Kufen runter. Sogar manche Langlaufloipen sind gespurt und alle die gerne klassisch laufen oder skaten konnten sich hier austoben. So richtig rund machten die Skitage im Hochpustertal das gute Wetter und das Südtioler Essen. Da ließen selbst die Kinder nichts stehen! Durch seine Lage ist das Hochpustertal sicher auch in den nächsten Wochen eine Möglichkeit auf den Skiern die Hänge hinunter zu sausen.

 Informationen zur aktuellen Situation und den geöffneten Rodelbahnen: www.s-dolomiten.com/de/bergbahnen-skigebiet/skiregion/rodelbahnen.html

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email