Rodelführer von Stefan Herbke: 75 Rodelbahnen in den Alpen

Die Rodelführer von Stefan Herbke, einem anerkannten Bergjournalisten, gehören zum Winter wie die Schneeflocken. In seinem neuen Rodelführer stellt Herbke, der auch schon ein Interview in Kinderoutdoor.de gab, diesesmal 75 Rodelbahnen in Deutschland sowie den Alpen vor. Wir haben für Euch dieses Buch gelesen.

Der Autor vom bekanntesten Rodelführer, Stefan Herbke, meinte zu Kinderoutdoor.de „Ob als Familie mit dem Nachwuchs oder mit Freunden in der Gruppe, beim Rodeln ist keiner ausgeschlossen!“ Deshalb rauf die Schlitten und losgerodelt! Stefan Herbke hat schon einige Rodelführer verfasst. Der Journalist schreibt für die Süddeutsche Zeitung, das ADAC Reisemagazin und viele andere Print- oder Onlinemedien. Diesesmal stellt er in seinem Rodelführer 75 Rodelbahnen vor. 113 Fotos gibt es im „Rodelatlas – 75 Schlittenbahnen in Deutschland und den Alpen“. Dabei beschränkt sich Herbke nicht nur auf den Alpenraum, sondern beschreibt auch Schlittenbahnen in den Mittelgebirgen. Er ist auf zwei Kufen im Schwarzwald unterwegs gewesen. Ebenso rodelte Herbke im Thüringer Wald, dem Harz und dem Erzgebirge. Der Rodelatlas zeigt, wo es sich in diesen Mittelgebirgen lohnt, auf den Schlitten zu steigen und ins Tal zu brettern. Begeistern konnte sich Herbke in seinem Rodelführer auch für den Bayerischen Wald. Hier warten auch spektakuläre Abfahrten auf alle die gerne sportlich auf zwei Kufen unterwegs sind.

Der neue Rodelatlas von Stefan Herbke ist da: 75 Rodelbahnen für jeden Geschmack. Foto (c) Bergbild.info

Der neue Rodelatlas von Stefan Herbke ist da: 75 Rodelbahnen für jeden Geschmack.
Foto (c) Bergbild.info

Rodelführer 2015/16: Länger gehts nicht!

Herbke beschreibt detailliert, die einzelnen Rodelbahnen. Im Gegensatz zu manch anderen ist er vor Ort und recherchiert dort akribisch. Das zeigt sich auch in der Qualität von seinem neuen Rodelatlas. Herbke informiert darüber, wie lange die Rodelbahn ist, welche Schwierigkeit sie hat und wo die Schlittenpiloten anschließend einkehren können. Außerdem ist in diesem Buch bei jeder Rodelbahn eine detaillierte Karte abgebildet. Doch Herbke bietet zu den Rodelbahnen in den Mittelgebirgen auch die in den Alpen. Der Journalist stellt Schlittenstrecken in den Bayerischen Bergen, Südtirol, Schweiz und Österreich vor. Auch die weltweit längste Rodelbahn mit Beleuchtung gehört zu seinen Vorschlägen: Es ist die Schlittenbahn am Wildkogel. Der Preis von 14,95 Euro für den Rodelatlas ist absolut fair. Die Leser bekommen viel Rodelvergnügen bunt illustriert und hervorragend recherchiert. Nach dieser Lektüre will jeder Leser nur noch eines: Los rodeln!

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email