Schnitzen mit Kindern: Einen praktischen Helmhalter

Heute schnitzen wir mit den Kindern einen Helmhalter. Ihr braucht dazu ein wenig Zeit und vor allem ein gutes Taschenmesser. Die Kinder schnitzen heute ein praktisches Utensil von dem sie selbst etwas haben. Anstatt dass die Fahrradhelme die Garberobe überfüllen, schnitzen wir mit den Kindern eine tolle Halterung dafür. Das meiste an Material habt Ihr sicher zuhause. Der geschnitzte Helmhalter ist ein richtiger Hingucker!

Schnitzen mit Kindern kann auch einen praktischen Wert haben. Über den Helmhalter freuen sich Eltern und Kindern, denn nun haben die Fahrradhelme einen festen Platz und liegen nicht dauernd am Boden herum. Außerdem sieht unser Helmhalter den wir mit den Kindern geschnitzt haben deutlich besser aus, als ein Plastikteil vom schwedischen Möbelhändler der in Fernost produzieren lässt. Ihr braucht Ihr ein Taschenmesser, einen Handbohrer, ein etwa 20 cm langen und fünf bis acht Zentimeter dicken Haselnuss-Ast, Schrauben, Wassermalkasten, Pinsel, ein Brett. Für die Befestigung an der Wand Schrauben, Dübel und Bohrmaschine. Ihr entscheidet wie viele Fahrradhelme an der Halterung Platz finden sollen. Entsprechend lange muss das Brett sein. Deshalb ist unsere Schnitzanleitung veränderbar: Mit mehr Haken oder weniger dran.

Wir schnitzen mit Kindern einen Fahrradhelmhalter. Hier sind die Rohlinge für unsere Haken. Foto (c) kinderoutdoor.de

Wir schnitzen mit Kindern einen Fahrradhelmhalter. Hier sind die Rohlinge für unsere Haken.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen mit Kindern: Der pilzige Fahrradhelmhalter

Zuerst sägt Ihr mit der Säge vom Taschenmesser etwa zehn bis 15 Zentimeter lange Holzstücke vom Haselnuss-Ast ab. Nun schnitzen wir mit dem Taschenmesser ein Ende von den Aststücken rund ab. Das sind die „Hüte“ von unseren Pilzen.

Wir runden mit dem Taschenmesser ein Ende der Holzstücke ab. Foto (c) kinderoutdoor.de

Wir runden mit dem Taschenmesser ein Ende der Holzstücke ab.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzen die Kinder mit den Taschenmessern die Holzstücke zu Pilzen. Das sind später unsere Haken.

Nun schnitzen wir mit dem Taschenmesser Pilze aus unseren Holzstücken. Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzen wir mit dem Taschenmesser Pilze aus unseren Holzstücken.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn Ihr wollt, könnt Ihr die Pilze auch anmalen. So finden die Kinder leichter die Haken für ihre Fahrradhelme. Nun malt Ihr mit der Wasserfarbe das Brett an. (Wir haben ein Brett von einer alten Weinkiste verwendet)

Nun bekommt unser Brett die nötige Farbe. foto (c) kinderoutdoor.de

Nun bekommt unser Brett die nötige Farbe.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bohrt an den beiden Seiten links und rechts zwei Löcher mit dem Handbohrer. Durch diese Löcher stecken wir später die Schrauben mit denen der Helmhalter an der Wand befestigt ist.

Nun bohren wir links und rechts je ein Loch, damit wir den Helmhalter an der Wand befestigen können. Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun bohren wir links und rechts je ein Loch, damit wir den Helmhalter an der Wand befestigen können.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Doch wie befestigen wir unsere geschnitzten Pilze am Brett? Kleben ist weniger gut, denn immer wieder lösen sich die Pilze. Deshalb schrauben wir von hinten die geschnitzten Pilze am Brett fest. Messt davor die Abstände aus und denkt bitte daran, dass so ein Fahrradhelm auch eine gewisse Breite hat.

Von der Rückseite des Bretts drehen wir die Schrauben durch, mit denen wir die geschnitzten Pilze befestigen. Foto (c) kinderoutdoor.de

Von der Rückseite des Bretts drehen wir die Schrauben durch, mit denen wir die geschnitzten Pilze befestigen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Von der Vorderseite her, schrauben wir nun die Pilze auf.

Schnitzen mit Kindern. So sieht unser fertiger Helmhalter aus. Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen mit Kindern. So sieht unser fertiger Helmhalter aus.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss noch den Helmhalter an der Wand befestigt und fertig! Ein Hingucker!

Besser als der Plastikmüll vom schwedischen Möbelhaus: Unser selbst geschnitzter Helmhalter. Foto (c) kinderoutdoor.de

Besser als der Plastikmüll vom Möbelhaus: Unser selbst geschnitzter Helmhalter.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email