Kastanienschalen: Wir basteln mit Kindern wunderschöne Kerzen

Kastanienschalen lassen die meisten Kinder und Eltern links liegen, wenn sie durch die Parks gehen. Dabei könnt Ihr aus Kastanienschalen ganz tolle Kerzen basteln. Diese sind richtige Hingucker. Wir zeigen Euch zwei Möglichkeiten wie Ihr aus Kastanienschalen wunderschöne Teelichter macht: Mit Knetwachs oder mit Kerzenresten.

Kastanienschalen begegne ich mit Respekt. Beim Joggen ist mir so ein Ding auf den Kopf gefallen. Die Idee aus Kastanienschalen Teelichter zu basteln kam mir allerdings später. Zuerst geht Ihr mit den Kindern raus und sammelt die Kastanienschalen, denn solche bekommt Ihr im Bastelgeschäft nicht zu kaufen. Nehmt Euch ein wenig Zeit und seht Euch mal mit den Kindern die Kastanienschalen genau an. Mit ihren Stacheln schützen sie die Frucht im Inneren und sie verschwenden keinen Platz. Was man von unseren Verkaufsverpackungen nicht behaupten kann. Am leichtesten lassen sich Teelichter aus Kastanienschalen mit Knetwachs basteln. Wenn Ihr zuhause Kerzenreste habt, dann könnt Ihr diese zu Teelichter in Kastanienschalen wiederverwenden.

Kastanienschalen: Wir basteln Teelichter daraus

Für unsere Bastelei braucht Ihr entweder Kerzenreste oder Knetwachs, Dochte, Taschenmesser und (wenn Ihr die Kerzenreste verwendet) einen Gaskocher sowie Kastanienschalen.

Kastanienschalen und ein wenig Zubehör. Daraus basteln wir unsere Teelichter. Foto (c) kinderoutdoor.de

Kastanienschalen und ein wenig Zubehör. Daraus basteln wir unsere Teelichter.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst entfernt Ihr mit dem Taschenmesser von den Kastanienschalen wegstehende Teile.

Mit dem Taschenmesser schnippeln wir von den Kastanienschalen weg, was wir nicht mehr brauchen. Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Taschenmesser schnippeln wir von den Kastanienschalen weg, was wir nicht mehr brauchen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun sollten die Kastanienschalen wie kleine „Becher“ aussehen. Für alle die nicht mit dem Gaskocher arbeiten wollen, nehmen Knetwachs her. Das gibt es in Bastelgeschäften. Solange in den Händen das Wachs kneten bis es weich ist. Alle anderen geben die Kerzenreste in den Topf (am besten nehmt Ihr eine alte Konservendose) und schmelzen sie dort zu Wachs

Heiß, heiß Baby! Die Wachsreste im Gaskocher einschmelzen. Foto (c) kinderoutdoor.de

Heiß, heiß Baby! Die Wachsreste im Gaskocher einschmelzen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun stellen wir einen Docht in die Kastanienschale. Wer mit Knetwachs arbeitet, bohrt ein Loch in das Wachs und führt dadurch den Docht. Anschließend vorsichtig das Wachs in der Kastanienschale festdrücken. Für Kinder ist diese Variante mit dem Knetwachs einfacher und ungefährlicher.

Geht Docht! Nun den Docht in die Kastanienschale stellen. Foto (c) kinderoutdoor.de

Geht Docht! Nun den Docht in die Kastanienschale stellen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt gießen wir das heiße, flüssige Wachs vorsichtig in die Kastanienschalen mit dem Docht.

Vorsicht heiß! Das flüssige Wachs gießen wir in die Kastanienschalen mit den Dochten. Foto (c) kinderoutdoor.de

Vorsicht heiß! Das flüssige Wachs gießen wir in die Kastanienschalen mit den Dochten.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig! Egal ob mit Knetwachs oder flüssigem Wachs: Die Kastanienschalen Teelichter sehen richtig gut aus.

Fertig sind unsere Teelichter in Kastanienschalen. Foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig sind unsere Teelichter in Kastanienschalen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Und geben ein angenehmes Licht für graue Herbstabende.

So sehen unsere Kastanienschalen Kerzen aus. Foto (c) kinderoutdoor.de

So sehen unsere Kastanienschalen Kerzen aus.
Foto (c) kinderoutdoor.de

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email