Flamingoroute: Rosa Vögel im Münsterland

Die Flamingoroute ist über 450 Kilometer lang und führt Euch mit dem Fahrrad durch das Münsterland und die angrenzende niederländische Provinz. Doch unterwegs gibt es was auf der Flamingoroute zu sehen was in Deutschland einmalig ist: Flamingos die wild in einem Naturschutzgebiet brüten. Eine ideale Wanderung oder Radtour für Familien!

Warum steht der Flamingo auf einem Bein? Wenn er das auch noch einzieht, fällt er um! Auf der Flamingoroute könnt Ihr im Zwillbrocker Venn die Tiere in freier Wildbahn beobachten! Foto (c) kinderoutdoor.de

Warum steht der Flamingo auf einem Bein? Wenn er das auch noch einzieht, fällt er um! Auf der Flamingoroute könnt Ihr im Zwillbrocker Venn die Tiere in freier Wildbahn beobachten!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Flamingoroute im Müsterland und den Niederlanden? Auf dem ersten Blick wirkt das alles wie ein PR-Gag oder Aprilscherz. Doch die rosaroten Vögel leben hier tatsächlich vom Frühjahr bis zum Herbst in freier Wildbahn. Wenn Euch die 450 Kilometer lange Flamingoroute zu lange ist, dann radelt oder wandert mit der Familie vom Kirchdorf Zwillbrock bei Vreden zum Naturschtzgebiet Zwillbrocker Venn. Hier seht Ihr die Flamingos elegant durch das Wasser stelzen. Ihr startet an der Franziskuskirche in Zwillbrock. Dort ist ein großer Parkplatz. Von hier sind es nur wenige Meter bis zur biologischen Station. Dort ist auch ein Besucherzentrum mit einer interessanten Ausstellung und hier bekommt Ihr die ersten Flamingos zu sehen. „Woher die Vögel kommen,“ erklärt mit ein Einheimischer „Das weiß keiner. Wahrscheinlich sind sie von einem Zoo ausgebrochen oder man hat sie ausgesetzt.“ Seit über 25 Jahren leben nun diese Vögel aus den Subtropen hier im Münsterland. Ende März kommen die ersten Flamingos aus dem Winterquartier zurück an die niederländisch-deutsche Grenze. Auf einem Sandpfad wander Ihr weiter zum Naturschutzgebiet Zwillbrocker Venn. Hier könnt Ihr Euch entscheiden: Wollt Ihr kurz in die Niederlande zum Natuurpark (das eine u ist nicht zuviel, sondern die korrekte niederländische Schreibweise!) De Leemputten wandern oder um das Zwillbrocker Venn wandern. Ihr könnt auch beides miteinander kombinieren.

Auf der Flamingoroute kommt Ihr durch das Münsterland und die angrenzenden Niederlande.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Auf der Flamingoroute kommt Ihr durch das Münsterland und die angrenzenden Niederlande.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Flamingoroute: Alles rosa auf der Insel!

Unterwegs gibt es einen Aussichtsturm und eine Aussichtskanzel. Von hier seht Ihr die Stars im Münsterland: Die Flamingos! Hier leben kubanische, chilenische und europäische Flamingos friedlich zusammen. Auf Infotafeln bekommt Ihr erklärt wie sich die Flamingoarten unterscheiden. Eigentlich leben die  europäischen Flamingos in der Camargue (Südfrankreich). Von der Größe her unterscheiden sich die Rosaflamingo, deutlich von ihren Artgenossen aus der Karibik und Südamerika. „Den kubanischen Flamingo erkennst Du an der Zigarre und dem Che Guevara Barett!“ witzelt ein älterer Besucher. Auf einer Insel mitten im dunklen See haben es sich die Flamingos eingerichtet. Hier sind sie sicher vor den Menschen und Tieren die ihnen die Eier klauen könnten. Es ist ein wunderbares Bild das sich hier bietet. Das Zwillbrocker Venn ist sicher in Europa die nördlichste Flamingo-Kolonie. Begeistert sehen die Kinder zu den eleganten Vögeln hinüber, die sie sonst nur aus dem Zoo kennen. Diese Wanderung ist außerdem für Familien ideal, weil Ihr keine 40 Höhenmeter zurücklegt. Egal ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß: Die Flamingoroute ist es ein Ausflug mit den Kindern wert!

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email