Wattwanderung: Drei Touren für Familien

Eine Wattwanderung ist die perfekte Alternative zum gemeinschaftlichen Kaputtbräunen am Mittelmeer. Wer es im Sommerurlaub etwas kühler haben will, der fährt an die Nordsee. Für die Kinder ist die Wattwanderung ein Abenteuer von dem sie noch lange schwärmen. Drei Wattwanderungen für Familien stellen wir Euch heute vor.

Wattwanderung? Für einen Bergsteiger eine Horrorvorstellung. Alles platt, kalt und matschig. So ist meine Vorstellung von einer Wattwanderung gewesen. Nach einer geführten Tour hatte ich eine Unmenge an Informationen über den Lebensraum Watt und überglückliche Kinder. Bei einer Wattwanderung hat sich auch eine Kindertrage bewährt. Mit einem Kinderwagen ist in diesem Schlick Schluss.

Ein Wattwanderung mit kleinen Kindern ist möglich, wenn Ihr eine Kindertrage dabei habt.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Ein Wattwanderung mit kleinen Kindern ist möglich, wenn Ihr eine Kindertrage dabei habt.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Die Insel Baltrum nennt sich selbst „Dornröschen in der Nordsee“, weil es hier im Gegensatz zu manch anderer deutschen Insel etwas gemütlicher zugeht. Wer auf Baltrum ist, für den gehört eine Wattwanderung mit der Familie unbedingt dazu. Hier geht Ihr mit amtlich geprüften Wattführern hinaus. Eine Wattwanderung auf eigene Faust kann, so erzählten mir die Ranger vom Nationalpark, böse enden. Im Gegensatz zu den meisten Urlaubern wissen diese Experten wann die Flut einsetzt und kennen den richtigen Zeitpunkt um zurück zu wandern. Am Nordseehaus auf Baltrum treffen sich die Interessenten zu der Wattwanderung. Etliche Touren speziell für Familien gehen hier los. Ein absoluter Höhepunkt ist die Wattwanderung von Baltrum hinüber zum Festland. Diese gibt es aber nur ein oder zwei mal im Jahr.

Meer (in dem Fall ohne H ) Infos unter:

www.baltrum.de

Watt die Kinder bei einer Wattwanderung alles finden! Foto (c) kinderoutdoor.de

Watt die Kinder bei einer Wattwanderung alles finden!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Wattwanderung auf der wichtigen Insel

Bei Sylt stellen sich manchen Erwachsenen die Nackenhaare sofort auf. Sie denken dabei sofort an Champagner schlürfenden Jet Set und eine Gesellschaft, die den Royal Beluga Kaviar mümmeln. Diese Bild entspricht, zum Glück, nicht dem wirklichen Sylt. Die Insel bietet auf verschiedenen Abschnitten für jeden die passende Tour durch das Watt. Eine Wattwanderung zu den Small Five gibt es bei Rantum. Kinder und Familien marschieren bei Keitum oder Morsum durch den schmatzenden Schlick und buddeln hier nach Wattwürmern.

Meer Infos unter:

http://www.insel-sylt.de/ausfluege/gaestefuehrungen.html

Eine Wattwanderung auf eigene Faust kann böse enden: Deshalb geht bitte bei geführten Touren mit.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Eine Wattwanderung auf eigene Faust kann böse enden: Deshalb geht bitte bei geführten Touren mit.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Föhr: Eine Wattwanderung nach Amrum

Inselhopping, sagten in den 80ern die Urlauber wenn sie von einer griechischen Insel zu anderen mit der Fähre tuckerten. Bei der Wattwanderung von Föhr zur Nachbarinsel Amrum ist Spannung geboten. Immer wieder müssen die Wanderer flache Priele, das sind Wasserläufe im Watt, durchqueren. Vor Amrum wartet das „Mittelloch“ auf die Abenteurer. Wer es bis auf die Insel geschafft hat, der fährt mit der Fähre wieder zurück nach Föhr. Es ist beeindruckend zu sehen: Wo vor wenigen Stunden noch die Wattwanderer unterwegs gewesen sind, schlagen nun die Wellen der Ostsee hoch.

Meer Infos unter:

http://www.foehr.de/urlaubswelten/aktiv/foehr-zu-fuss/wattwandern/

Bei einer Wattwanderung lernt Ihr einen höchst ungewöhnlichen Lebensraum kennen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Bei einer Wattwanderung lernt Ihr einen höchst ungewöhnlichen Lebensraum kennen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email