Thule Trekkingrucksack Versant: Alter Schwede ist der gut!

Thule bringt 2016 zwei neue Linien von Trekkingrucksäcken heraus. Auf der OutDoor bin ich länger am Stand von Thule gewesen und habe mir die neuen Rucksäcke genauer angesehen sowie ausprobiert. Mich haben die Modelle Versant und der Stir Hiking Pack überzeugt. Solide verarbeitet, auf das Nötigste beschränkt und gut ausgestattet. 

Thule packt den Wandersleuten den Versant Trekkingrucksack auf die Rücken.  Foto (c) Thule

Thule packt den Wandersleuten den Versant Trekkingrucksack auf die Rücken.
Foto (c) Thule

Thule? Die machen doch Dachträger!“ meinte ein Händler. Er sah mich mit dem Versant Rucksack auf dem Gang der Messehalle herumgehen und wollte wissen, von was für eine Marke dieser Rucksack ist. Inzwischen hat Thule seine Sortiment erweitert: Kindertragen, Skiboxen, Kinderjogger, Fahrradanhänger, Tages- und Fotorucksäcke. Ein Trekkingrucksack ist schon eine Liga für sich. Wer es hier als Neuling versucht, muss entweder durch den Preis, die Qualität oder besonders tollen Ideen überzeugen. Thule bietet mit Versant einen Trekker mit 50, 60 und 70 Litern an.

Thule Rucksack Versant: Von wem ist der?

Auf der Outdoor 2015 komme ich auch beim Thule Stand vorbei. Was sofort auffällt ist die Wand mit den Trekkingrucksäcken. Ich schleiche um das Modell Versant herum und frage, ob ich einen ausprobieren kann. Klar. Als ich den Trekkingrucksack auf dem Rücken habe, sitzt dieser perfekt. Wenn ich nicht wüsste, dass Thule der Hersteller davon ist, mit verbundenen Augen hätte ich auf eine der bekannten Rucksackhersteller getippt. Typisch skandinavisches Design, zechnet diesen Trekkingrucksack aus. Alles was überflüssig ist, fällt weg. So sparen sich die Outdoorer unnötiges Gewicht. An einem sparte Thule auf keinem Fall: Dem Tragekomfort. Besonders angenehm sind die breiten Hüftflossen. Sie lassen sich präzise einstellen und nehmen die Hauptlast auf. Spartanisch, aber trotzdem angenehm sind die Schultergurte. Das Material trocknet schnell und liegt angenehm an. Einen weiteren Clou landeten die Schweden: Die Taschen vom Hüftgürtel können die Kunden bestimmen. Das ist neu. Es gibt drei Variationen: Eine klassische Tasche mit Reißverschluss oder eine isoliserte für die Trinkflasche oder vielleicht doch eine roll topp SafeZone? Weitere Details sind der Regenschutz, der trockener halten soll als konventionelle Modelle. Vom Tragekomfort hat der Thule Versant überzeut. Die Schweden können viel mehr, als tolle Dachträger herstellen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email