Schnitzeljagd am Kindergeburtstag: Holzfäller Olympiade

Eine Schnitzeljagd am Kindergeburtstag muss zwei Ziele erfüllen: Die Kinder mitreissen und Euch wenig Arbeit machen. Geht doch mit den kleinen Gästen in den Wald oder den Park und veranstaltet eine Schnitzeljagd unter dem Motto Holzfäller Olympiade. Hier dreht sich alles um den Wald. Der Aufwand für diese Schnitzeljagd ist übersichtlich.

„Ohne Schnitzeljagd hätte es bei uns nach dem Kindergeburtstag ausgesehen, wie nach einer Rock´n Roller Party!“ schilderte mir eine Mutter am Telefon ihre Sicht der Lage und weiter „Dank der Schnitzeljagd konnten sich die Kleinen am Kindergeburtstag draussen austoben!“ Eine Schnitzeljagd bei der er es garantiert zur Sache geht ist die Holzfäller Olympiade. Wer ist der König dieser rauhen Gesellen? Markiert im Wald oder dem Park einen Rundweg mit Pfeilen. Ritzt sie in den Waldboden, legt Pfeile aus Ästen oder Baumzapfen und befestigt Schilder mit Pfeilen an den Bäumen. Am besten ziehen die Kinder Sachen an, die auch mal schmutzig sein dürfen.

Schnitzeljagd Holzfäller Olympiade: Einfach Baumhaft!

Kommen wir zu unserer ersten Station.

Bäume erkennen

Zuhause schneidet Ihr für jedes Kind zwei Schablonen aus, die ungefähr so groß wie eine Spielkarte sind. Die Schablone zeigt den Umriss von einem Baum. Fragt sich nur, von welchem! Das müssen die Kinder nun herausfinden und die Schablone mit den Waldbäumen vergleichen. Der Vorteil für Euch an diesem Spiel ist, dass sich die Schablonen leicht transportieren lassen und die Kinder eine Zeit beschäftigt sind.

Material:

  • Baumschablonen
Ein Fall für unsere Baumschablone bei der Schnitzeljagd: Um welchen Baum es sich wohl hier handelt? Foto (c) kinderoutdoor.de

Ein Fall für unsere Baumschablone bei der Schnitzeljagd: Um welchen Baum es sich wohl hier handelt?
Foto (c) kinderoutdoor.de

Und weiter geht es bei der Schnitzeljagd. Was ein echter Holzfäller ist, der erkennt die Bäume auch, ohne diese zu sehen.

Baum tasten

Packt in blickdichte Taschen oder Tüten verschiedene Zweige, Blätter, Baumzapfen, Eicheln, Kastanien oder Rindenstücke. Nun müssen die Kinder erstasten von welchem Baum diese Teile stammen.

Material:

  • Blickdichte Tüten oder Taschen (Waschlappen haben sich auch bewährt)
  • Teile von unterschiedlichen Bäumen
Wo die Schnitzeljagd Holzfäller Olympiade wohl noch hinführt? Foto (c) kinderoutdoor.de

Wo die Schnitzeljagd Holzfäller Olympiade wohl noch hinführt?
Foto (c) kinderoutdoor.de

Wieder sausen wir bei unserer Schnitzeljagd zur nächsten Station und hier geht es richtig ab.

Holzfäller Hockey

Jedes Kind bekommt einen dicken, etwa einen Meter langen Stock. Mit Ästen oder Baumzapfen markiert Ihr die beiden Tore. Nun bildet Ihr zwei Mannschaften. Als Ball habt Ihr ein etwas 20 Zentimeter langes und armdickes Stück Holz. Wer schießt in zehn Minuten die meisten Tore? Wer mit dem Fuß den „Ball“ spielt, muss den Ball an die andere Mannschaft abgeben. Natürlich könnt Ihr Euch noch komplizierte Abseitsreglungen überlegen. Der Vorteil an dieser Station: Hier rührt sich richtig was und alles was Ihr dazu benötigt, findet Ihr im Wald.

Material:

  • Stöcke
  • ein Stück Holz
Bei der Schnitzeljagd im Wald trifft man die seltsamsten Typen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Bei der Schnitzeljagd im Wald trifft man die seltsamsten Typen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Die Kinder sind hochmotiviert dabei und schon kommen wir zur nächsten Spielstation unserer ungewöhnlichen Schnitzeljagd

Wettsägen

Mit einer Motorsäge hantieren, das kann ja wohl jeder. Mit einer Bügelsäge einen dicken Ast durchschneiden, stellt die Kinder vor eine Herausforderung. Mit der Uhr stoppt Ihr, wie lange die kleinen Holzfäller dazu brauchen. Nur wer perfekt zusammenspielt, schafft es den Ast durchzusägen.

Material:

  • Ast zum Durchsägen
  • Bügelsäge
Da haben es die Kinder beim Wettsägen während unserer Schnitzeljagd besonders gut gemeint.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Da haben es die Kinder beim Wettsägen während unserer Schnitzeljagd besonders gut gemeint.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Weiter folgt Ihr den Pfeilen der Schnitzeljagd. Das nächste Spiel ist was für echte gestandene Holzfäller.

Baumstamm lupfen

Sucht Euch einen dicken Ast der,je nach Alter der Kinder, zwischen zwei und fünf Kilogramm wiegt.Zieht am Boden eine Linie. Von Hier aus muss jedes Kind versuchen den „Baumstamm“ möglichst weit zu werfen. In Holzfällerkreisen auch „lupfen“ genannt. Wer schafft es am weitesten?

Material:

  • „Baumstamm“

Weiter geht es durch den Wald zum letzten Spiel dieser Schnitzeljagd. Wenn den Holzfällern langweilig ist, dann messen sie ihre Kräfte beim

Holzfäller Ringen

Zeichnet am Boden einen Kreis mit einem Durchmesser von etwa 1,5 Meter oder legt ein Seil aus. Zwei Kinder stellen sich gegenüber hinein. Wer schafft es als erstes den anderen aus dem Kreis zu drängen?

Nach dieser Schnitzeljagd sind die Kinder garantiert etwas ruhiger und der Kindergeburtstag kann weitergehen. Weitere Ideen für eine Schnitzeljagd findet Ihr bei Kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email