Primigi Muriel: Ein Tag im Leben eines Kinderschuhs

Primigi Muriel ist ein lässiger Kinderschuh. Sein Design ist ein Hingucker und auch auf den zweiten Blick kann das Modell von Primigi überzeugen: Mit der GORE-TEX Extended Comfort Footwear Technologie ausgerüstet ist der Kinderschuh ideal für mittlere und wärmere Temperaturen. Einen dicken und völlig überraschenden Punkt erzielt Primigi Muriel mit seinem Herstellungsland.

Primigi Muriel stets zu Diensten. Der Tag beginnt nach dem Frühstück mit dem Weg zur Schule. Es ist warm, aber es gießt immer wieder wie aus Eimern. Gummistiefel sind zwar dicht, aber der Gehkomfort hält sich eher in Grenzen. Außerdem verwandeln sich die Gummistiefel in Schnellkochtöpfe für die Füße, wenn das Wetter warm und trocken ist. Skeptisch schlüpfen die Kinder in die Primigi Muriel. Sie wissen, dass diese Schuhe mit einer besonderen Technologi von Gore Tex ausgerüstet sind und lassen deshalb auf dem Schulweg keine Pfütze aus. Während die Schulrucksäcke und die Kleidung klatschnass ist, halten die Kinderschuhe von Primigi immer noch trocken.

Nasser Sommer! Dank der Gore Tex Technologie im Primigi Muriel bleiben die Kinderfüße auf dem Schulweg trocken.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Nasser Sommer! Dank der Gore Tex Technologie im Primigi Muriel bleiben die Kinderfüße auf dem Schulweg trocken.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Primigi Muriel: Halbzeit!

Am Pausenhof geht es munter zu. Es hat aufgehört zu regnen. Die Kinder spielen fangen, kraxeln am Klettergerüst herum oder spielen fangen. Nach dem Pausengong geht es in den Schulgarten. Dieser ist richtig gut aufgeweicht. Das Wasser steht zwischen den Beeten. Auch hier hält der Primigi Muriel mit seiner durchlöcherten Sohle dicht. Durch diese Besonderheit ist es möglich, dass der Fußschweiß dank der Gore Tex Technologie nach außen gelangt.

Bald geht es weiter. In Geschichte steht dieses mal ein Ausflug an und zwar ins Mittelalter. Burg Katzenstein gilt es gemeinsam zu erkunden. Dort stehen auch Blechmänner herum. Die Kinder sehen sich auch die umbequemen Überschuhe einer mittelalterlichen Turnierrüstung an: „Also mit denen hätte ich nicht lange gehen wollen!“ steht für die kleinen Geschichtsforscher schnell fest. Im Gegensatz zu diesen Sicherheitsschuhen sind die Primigi Muriel nicht rostend.

Nach einer Führung und dem selbstständigen erkunden gibt es eine Pause im Burghof. Mit dem Bus geht es zurück zur Schule. Als diese aus ist, regnet es wieder in Strömen. Auf dem Bürgersteig steht das Wasser. Doch die Primigi Muriel halten dicht. Was diese Schuhe außerdem so sympathisch macht: Sie sind in Italien hergestellt. Nach diesem Tag kommen beide Paar Schuhe in den Schrank. Genug vom Regen, Morgen geht es wieder weiter. Primigi stets zu Diensten.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email