Giersch Pesto: Mehr grün für die Nudeln

Giersch Pesto bekommt Ihr garantiert in keinem Supermarkt oder Feinkostladen zu kaufen. Dabei ist Giersch geschmacklich hochinteressant. Er schmeckt wie eine Mischung aus Petersilie, Mango und frischen Spinat. Mit den Kindern lässt sich Giersch Pesto unglaublich leicht herstellen. In einem schönen Glas abgefüllt ist dieses Pesto ein perfektes Geschenk. Mit Giersch Pesto überrascht Ihr auch Eure Gäste.

Giersch bekämpfen und Google meldet 16.400 Treffer. Da spielen sich wahre Dramen ab: Ein Kleingärtner berichtet, wie er den Giersch erfolgreich bekämpft hat. Rasen gut, alles gut. Fast. Der böse, in dem Fall faule Nachbar, macht nämlich im Garten gar nichts. Der Giersch wächst nun über die Gartengrenze hinüber. Ein Skandal. Es fehlt nur noch, dass der Giersch die Gartenzwerge überwuchert. Ein anderer Hobbygärtner greift zur Chemie: Pelargonsäure ist sein Mittel gegen den Giersch. Er warnt allerdings davor, dass der Sprühnebel nicht zwischen Unkraut und Kulturpflanze unterscheiden kann. Dabei gibt es ein einfaches Mittel gegen den Giersch: Aufessen! Nehmt ein Glas vom Giersch Pesto mit zu Eurer nächsten Outdoor Aktion und Ihr könnt damit die Nudeln aufwerten oder das Pesto aufs Brot schmieren.

Giersch auf die Teller!

Lassen wir die gärtnerischen Chemiewaffen stehen, bevor Blauhelme deswegen anrücken, und ernten dieses Wildgemüse. Ihr findet den Giersch in schattigen Stellen vom Garten, im Wald oder Park. Geht mit den Kindern Giersch sammeln. Ich traf dabei ein ältere Dame die mir in höchsten Tönen vom Giersch erzählte und wie sie dank diesem „Unkraut“ im Krieg und der Zeit vom Wiederaufbau etwas zu essen hatten. Sogar von einem Giersch Auflauf berichtete sie. Für unser Giersch Pesto sammeln wir etwa 100 Gramm von den jungen und kleinen Blättern.

Pesto! Soweit das Auge reicht. Giersch lässt sich, unfreiwillig, in manchem Garten frisch ernten.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Pesto! Soweit das Auge reicht. Giersch lässt sich, unfreiwillig, in manchem Garten frisch ernten.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Diese waschen wir gründlich und schneiden die Stängel weg. Mit dem Zauberstab oder dem Messer zerkleinern wir den Giersch. Nun röstet Ihr vorsichtig die Pinienkerne in der Pfanne. Hier streiten sich die Hobbyköche: Nimmt man zum Anrösten der Pinienkerne Öl her oder keines. Entscheidet das am besten selbst und stellt es keinesfalls in einem Kochforum online. Nun geben wir die Pinienkerne zum Giersch und lassen noch einmal den Zauberstab drüber. Alle anderen hacken mit dem Messer die Kerne klein. Nun geben wir das Olivenöl dazu und verühren es mit der Giersch Pinien Masse. Als nächstes den geriebenen Parmesan hinzugeben und noch mals verrühren. Mit Pfeffer und Salz das Ganze würzen. Wer möchte kann auch Knoblauch mit ins Giersch Pesto geben. Ab damit in ein Glas und die Masse mit Olivenöl auffüllen. Fertig. Vielleicht findet sich bei den 16.400 Möglichkeiten den Giersch zu bekämpfen demnächst auch das Pesto Rezept.

Zutaten:

  •  Gut 100 Gramm frischen Giersch (kleine Blätter nehmen)
  • 50 – 75 Gramm Pinienkerne
  • Olivenöl
  • 100 – 120 Gramm frisch geriebenen Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email