Weidentipi schnell und einfach mit Kindern gebasteltet

Ein Weidentipi ist der Hingucker von jedem Garten. Wir zeigen Euch heute wie Ihr mit den Kindern ein Weidentipi bastelt. Wie groß das grüne Indianerzelt ist, das entscheidet Ihr. Wir haben ein Weidentipi gebaut, in dem die Kuscheltiere an heißen Sommertagen ihren Platz finden.

„Weidentipi? Dafür fehlt uns der Platz!“ heißt es manchmal wenn die Kinder diesen Wunsch äußern. Wer sagt denn, dass ein solches lebendes Zelt immer groß genug für einen Erwachsenen oder ein Kind sein muss? Ein Weidentipi eignet sich doch auch perfekt um damit zu spielen. Zuerst besorgt Ihr mit den Kindern das Material. Die Weidenruten. Bitte holt diese von einer Weidenplantage, so haben wir es auch gemacht. In manchen Bundesländern ist es gesetzlich geregelt wann man die Weiden schneiden darf. Besser ist es, den Naturschutz zu respektieren und sich Weidenruten aus der Plantage zu holen.

Weidentipi: Ast auch die Kinder mitmachen

Um einen Weidentipi zu bauen braucht Ihr wenig: Weidenruten, Paketschnur, Gießkanne und ein Taschenmesser. Wir zeigen Euch die Basis für ein einfaches Weidentipi. Wie Ihr das grüne Zelt ausgestaltet und Äste einflechtet oder Stoffreste, das entscheidet Ihr.

Hier liegt alles um den Weidentipi zu bauen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Hier liegt alles um den Weidentipi zu bauen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Outdoor Kinder gehen gut mit dem Taschenmesser um und deshalb schneiden die Kleinen mit die Weidenruten zu. Möglichst schräg und lange sollte das sein, denn dann können die Weidenruten perfekt das nötige Wasser aufnehmen.

Für den Weidentipi müsst Ihr nun die Ruten einzeln anschneiden.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Für den Weidentipi müsst Ihr nun die Ruten einzeln anschneiden.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun zieht Ihr am Boden einen Kreis. Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Weidentipi zu bauen. Wir haben uns für die einfachste Variante entschieden. Steckt nun die Weidenruten gleichmäßig in den Boden. Wie viele Ruten Ihr verwendet entscheidet Ihr.

Um ein Weidentipi zu bekommen, steckt Ihr nun die Ruten kreisförmig in den Boden.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Um ein Weidentipi zu bekommen, steckt Ihr nun die Ruten kreisförmig in den Boden.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun bindet Ihr mit der Paketschnur die Enden der Ruten zusammen.

Jetzt bindet Ihr die Enden der Weidenruten zusammen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt bindet Ihr die Enden der Weidenruten zusammen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

So sollte nun Euer Weidentipi aussehen.

Fertig ist das Weidentipi. Foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist das Weidentipi.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Was nun kommt ist extrem wichtig: Regelmäßig und gut den Weidentipi gießen. Das machen die Kinder sicher gerne.

Zum Schluss den Weidentipi eingießen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss den Weidentipi eingießen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Dann heißt es gießen und warten, bis das Weidentippi ergrünt.

Dann warten wir mal, bis das Weidentippi etwas grüner ist.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Dann warten wir mal, bis das Weidentippi etwas grüner ist.
Foto (c) kinderoutdoor.de

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email