Bruschetta frisch vom Grill

Bruschetta ist ideal um matschige Tomaten im letzten Moment vor der Biotonne zu retten. Doch Bruschetta hat noch drei weitere Vorteile: Es ist kinderleicht zubereitet, die Kinder haben einen Grund zu grillen und Bruschetta schmeckt einfach genial. Feuer anmachen und an die Messer!

Bruschetta ist ein typisches Antipasti aus Süd- und Mittelitalien. Die beste Bruschetta bekam ich aber ganz woanders auf den Teller: In Berlin! Ein kleiner Markt auf dem Kiez und es gab auch ein paar Essstände. Da kam ein Vater mit seiner Tochter und setzte sich zu mir an den Tisch. Auf dem Teller eine Bruschetta deren feiner Duft mir in die Nase stieg. „Ich komme jeden Samstag nur deswegen hierher!“ erklärte mir der Nachbar. Schluß mit der Selbstdisziplin. Sofort stand ich auf und stellte mich vor dem Grill an. Doch oh Wunder, kein Italiener grillte dort das Ciabatta und belegte es anschließend, sondern ein Franzose! Das Geheimnis von seiner Bruschetta? Er verwendete nur gute Zutaten: Das Ciabatta kommt nicht aus dem Großhandel oder Discounter, sondern aus einer kleinen Bäckerei. Auch beim Olivenöl verstand der Koch keinen Spaß. Deshalb gebe ich seinen Tipp an Euch gerne weiter: Nehmt für die Bruschetta nur ausgewählte, richtig leckere Zutaten her.

Bruschetta vom Grill: Eine heiße Sache! Foto (c) Kinderoutdoor.de

Bruschetta vom Grill: Eine heiße Sache!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Bruschetta gegrillt: Kinderleicht und superlecker

Zuerst die Fleischtomaten waschen und die Strünke entfernen. Jetzt dürfen die Kinder nach Herzenslust schnippeln und die Tomaten möglichst klein schneiden. Wer möchte gibt auch noch Knoblauch dazu. Nun kommen Tränen auf: Die Zwiebel ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Nun gebt Ihr die Tomatenwürfel und die Zwiebel (wer will gibt auch Knoblauch dazu) in einen Topf. Ganz gut kommen auch frische Kräuter aus dem Garten: Basilikum oder Oregano passen toll dazu. Gebt das Olivenöl hinzu. Salzen, pfeffern und vermischen. Nun lasst die Bruschetta gut zwei Stunden im Kühlschrank stehen. In der Zwischenzeit werft Ihr den Grill an. Schneidet das Ciabatta Brot in Scheiben und legt sie auf den Grill. Ihr braucht kein Öl auf das Brot geben und nur kurz anrösten, sonst bekommt es einen schwarzen Rand wie bei uns. Nun gebt Ihr auf das heiße Ciabatta die Bruschetta. Ein Genuss!

Zutaten:

– vier bis fünf Fleischtomaten

– Eine Zwiebel

– vier Esslöffel Olivenöl

– Salz

– Pfeffer

– frische Kräuter

– Ciabatta

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email