Schnitzeljagd im alten Rom

Eine Schnitzeljagd sollte möglichst ein Motto haben. Heute stellen wir unsere Schatzsuche unter das Motto Schnitzeljagd im alten Rom. Dabei erwarten uns an den Stationen Spiele, wie sie schon die Kinder vor über 2.000 Jahren kannten. Keine Sorge, bei der Schnitzeljagd geht es ganz unblutig zu.

Die Idee für diese Schnitzeljgad kam mir, als wir bei einem Museum über die Römer gewesen sind. Dort gab es als Mitmachangebot verschiedene Kinderspiele aus dieser Zeit. Keines davon hat an Attraktivität verloren. Bevor es mit der Schnitzeljagd im alten Rom losgeht, verkleiden sich die Kinder. Schließlich gehört verkleiden zu jedem guten Kindergeburtstag. Was hatten die alten Römer an? Genau! Togas. So was ist ja schnell gemacht und das Geburtstagskind ist als Cäsar mit einem Lorbeerkranz auf dem Kopf unterwegs. Auch bei dieser Schnitzeljagd haben wir darauf geachtet, dass Ihr so wenig Material wie möglich braucht.

Der Anfang einer Schnitzeljagd ist wichtig

Kinder lieben Geheimnisse. Die lassen sich so schön weiterzählen. Deshalb beginnt unsere Schnitzeljagd mit einem geheimnisvollen, uralten Brief. (Zerknüllt das Papier, kokelt es an den Rändern an und geht mit ein wenig Holzkohle drüber). Dann lest Ihr den Kindern diesen Brief vor:

„Ave!

Ich heiße Marcus Nurverdruss und bin römischer Händler. Mein Sohn Maximus hat in Eurer Gegend einen Schatz versteckt und findet ihn nicht mehr. Beeilt Euch, bevor den Schatz die Germanen oder noch schlimmer die kaiserlichen Steuereintreiber finden.

Ich wünsche Euch viel Glück und jetzt folgt tapfer den Pfeilen

Marcus Nurverdruss“

Los geht es mit der Schnitzeljagd. Die erste Station ist das

In voller Rüstung geht es auf die Schnitzeljgad im alten Rom.  Foto (c) kinderoutdoor.de

In voller Rüstung geht es auf die Schnitzeljgad im alten Rom.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Orca Spiel

Wie die Archäologen aus Funden wissen, ist dieses Spiel bei den Kindern im alten Rom unglaublich beliebt gewesen. Grabt ein faustgroßes Loch in die Erde oder stellt eine Tasse auf. Zieht am Boden in etwa zwei Meter Entfernung einen Strich. Ab dieser Linie versuchen nun die Kinder Steine oder Haselnüsse in den Topf oder das Loch zu werfen. Wer schafft die meisten treffer?

Material:

  • Nüsse oder Murmeln oder Kieselsteine
  • Tasse

Dann geht mal weiter bei unserer Schnitzeljgad im alten Rom. Jeder römische Bürger musste seinen Wehrdienst in der Legion leisten. Hauptwaffe ist neben dem Schwert, das Pilum gewesen. Ein Wurfspeer.

Wer trifft die Mitte vom Kreis mit dem Wurfspeer? Foto (c) kinderoutdoor.de

Wer trifft die Mitte vom Kreis mit dem Wurfspeer?
Foto (c) kinderoutdoor.de

Pilum Spiel

Malt auf den Boden mit Straßenkreide eine Zielscheibe. In Abstand von vier Metern zieht Ihr eine Linie auf den Boden. Von hier aus müssen die Kinder versuchen möglichst in der Mitte den Speer zu platzieren. Als Speer nehmt Ihr einen etwa einen Meter langen Ast her.

Material:

  • Straßenkreide
  • Ast

Eine kurze Pause und weiter geht es bei unserer Schnitzeljagd im alten Rom. Das nächste Spiel hat es in sich. Auch hier haben wir dank der Archäologen einen guten Einblick welches Kinderspiel bei den Kindern im antiken Rom ganz oben auf der Beliebtheitsskala stand.

Wer trifft beim Deltaspiel von unserer Schnitzeljagd im alten Rom die meisten Punkte? Foto (c) kinderoutdoor.de

Wer trifft beim Deltaspiel von unserer Schnitzeljagd im alten Rom die meisten Punkte?
Foto (c) kinderoutdoor.de

Delta Spiel

Zeichnet dieses Pyramide auf den Boden. Ganz oben steht ein X, die römische Ziffer für zehn. Nun unterteilt das Dreieck in einzelne Abschnitte. Am wenigsten Punkte gibt es im unteren Bereich. Jedes Kind hat fünf Steine oder Nüsse und versucht diese in die Pyramide zu werfen. Auf dem Feld wo die Nuss oder der Stein liegen bleibt, gibt es entsprechend die Punkte.

Material:

  • Straßenkreide
  • Steine oder Nüsse

Und schon ziehen wir wieder weiter bei unserer Schnitzeljagd im alten Rom. Die Ausrüstung für das nächste Spiel könnt Ihr ganz schnell selbst basteln. Hier ist die Bauanleitung dazu.

Bei der Schnitzejgad im alten Rom beweisen die Kinder ihre Geschicklichkeit beim Ringe werfen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Bei der Schnitzejgad im alten Rom beweisen die Kinder ihre Geschicklichkeit beim Ringe werfen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Ringe  Spiel

Steckt fünf kleine Pflöcke in den Boden und die Kinder versuchen die Reifen aus dünnen Ästen darüber zu werfen.

Material:

  • Äste
  • Taschenmesser
  • Zweige

Zum Schluss unserer Schnitzeljagd wartet das

Astragal Spiel

Bekannt ist dieses uralte Kinderspiel auch als Knöchelchen Spiel. Legt eine Nuss auf den Handrücken von einem Kind. Das dreht die Hand schnell um und fängt die Nuss. Soweit so einfach. Nun kommt eine zweite Haselnuss hinzu. Schon ist das Astragal Spiel schwieriger. Steigert nach jedem erfolgreichen Versuch das Ganze mit einer weiteren Nuss. Wer fängt die meisten?

Material:

  • Haselnüsse

Am Ende der Schnitzeljagd findet Ihr den Römerschatz! Wenn Ihr weitere Ideen für eine Schnitzeljagd am Kindergeburtstag sucht, dann schaut doch bei Kinderoutdoor.de vorbei.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email