Outdoor Ziele für die Familie im Frühjahr: Drei Geheimtipps!

Outdoor Ziele in Deutschland die noch weniger bekannt sind, haben wir heute für Euch zusammengestellt. Die drei Outdoor Ziele sind quer über das Land verteilt und bieten alles was jetzt im Frühling wichtig ist: Action, Tiere, Abenteuer und Outdoor Spaß.

Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Lamas. Ein lohnendes Outdoor Ziel im Frühling ist die Kisselmühle bei Eltville in Hessen. Hier gibt es Lama- und Kameltouren! Foto (c) kinderoutdoor.de

Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Lamas. Ein lohnendes Outdoor Ziel im Frühling ist die Kisselmühle bei Eltville in Hessen. Hier gibt es Lama- und Kameltouren!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Ein lohnendes Outdoor Ziel im Frühjahr ist Eltville in Hessen. Dort gibt es die Kisselmühle und ab dem 1. März findet wieder Lamatrekking statt. Eine Schnuppertour dort dauert zwei bis zwei einhalb Stunden. Ab vier Jahre zahlt Ihr neun Euro pro Person, das ist ein fairer Preis. Dafür bekommt Ihr beim Lamatrekking in Eltville einiges geboten: Ihr erlebt hautnah diese gutmütigen Andentiere mit und erfahrt eine Menge über diese liebenswerten Gesellen. Wer etwas ganz Besonderes bei seiner Outdoor Tour im Frühling sucht, der bucht in der Kisselmühle eine Trampeltier-Tour. Keine Sorge, das hat nichts mit der Schwiegermutter zu tun. Eine Familie (bis zu fünf Personen) zahlt für drei Stunden 229 Euro und Kinder haben sogar die Möglichkeit, auf Teilstücken das Kamel zu reiten. Auch Erwachsene dürfen auf dem Trampeltier Platz nehmen, vorausgesetzt sie wiegen weniger als 70 Kilogramm. Von dieser tierischen Outdoor Tour bekommt Ihr sicher Hunger. Kein Problem, ein Picknick ist vorgesehen.

Mehr Infos:

www.kisselmuehle.de

SONY DSC

Auf der Niederburg im thüringischen Ort Kranichfeld ist ein Falknerhof. Ab April gibt es dort wieder Flugvorführungen. Im Ilmtal könnt Ihr Radfahren, Baden oder wandern. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Outdoor Ziel in Thüringen: Adler und Falkenhof Niederburg-Kranichfeld

Vom Adlerbussard bis zum Würgfalken ziehen die Greifvögel über der Niederburg im Ort Kranichfeld Ihre Kreise. Ab April könnt Ihr dort die Vorführungen der Falkner bewundern. Neu ist dort der beeindruckende Riesenseeadler. Dieser majestätische Vogel macht seinen Namen alle Ehre. Nach der Flugvorführung, hier ist auch der gewaltige Andenkondor zu sehen, lohnt es sich Kranichfeld zu besuchen. Der Ort hat zwei Burgen und liegt idyllisch im Ilmtal. Hier gibt es einen wunderbaren Fahrradweg, der auch Familien geeignet ist. Im Sommer lohnt sich ein Besuch vom Stausee Hohenfelden. Wer von den vielen Outdoor Aktivitäten schwere Beine bekommen hat, der geht anschließend in die Avenida Therme.

Mehr Infos:

www.falkenhof-burg-greifenstein.de

In der Unterwelt vom Allgäu unterwegs: Die Erzgruben bei Burgberg am Grünten, sind ein wanderbares Erlebnis.  Foto (c) kinderoutdoor,de

In der Unterwelt vom Allgäu unterwegs: Die Erzgruben bei Burgberg am Grünten, sind ein wanderbares Erlebnis.
Foto (c) kinderoutdoor,de

Unter Tage im Allgäu: Erzgruben Burgberg

Beim Allgäu denken die wenigsten an Bergbau. Doch es gab hier über Jahrhunderte Bergwerke. Erst vor wenigen Jahren eröffneten die Erzgruben beim Ort Burgberg am Grünten. Wer möchte fährt mit einer Bimmelbahn hinauf zu den Erzgruben. Alle anderen wandern gemütlich dorthin. In kleinen Blockhäusern ist die Geschichte vom Bergbau im Allgäu und Wissenswertes über die Geologie von diesem Teil der Alpen dargestellt. Romantisierend ist hier gar nichts! Im Gegenteil, die Ausstellung zeigt wie hart und kurz das Leben der Bergleute gewesen ist. Damit die Kinder ihre Freude an der Tour haben gibt es eine Wissensralley zu lösen. Mit einem Führer wandert Ihr zu einem ehemaligen Tagebau und in zwei frühere Stollen. Ein unterirdisch tolles Erlebnis für den nächsten Allgäu-Urlaub.

Mehr Infos unter:

www.erzgruben.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email