Draisine fahren: Drei mal Radeln auf den Gleisen

Eine Draisine kennen die meisten Kinder nicht. Sie meinen bei einer Draisine handelt es sich um eine exotische Südfrucht. Ungewöhnlich ist es auf jeden Fall so eine Tour mit der Draisine. Ihr radelt und bewegt Euch auf einer Bahnstrecke vorwärts. Wir stellen Euch drei Draisinen Strecken vor.

Draisine? Was ist das denn? So könnte auch eine Frage bei einer dieser unseligen Quizshows lauten. Ja was ist denn eine Draisine? Ein mit Muskelkraft betriebenes Hilfsfahrzeug, das drei oder vier Räder hat und auf Bahnstrecken zum Einsatz kommt. So die trockene Definition. Doch eine Draisine ist mehr. Sie ist für viele Kinder und Erwachsene ein wunderbares Outdoor-Erlebnis.

Draisine fahren am Affolderner See

Im Naturpark Kellerwald verläuft die zwei Kilometer lange Eisenbahnstrecke. Keine Sorge der ICE überholt Euch nicht, wenn Ihr mit der Draisine dort radelt. Los geht es an der Haltestelle Affoldern. 20 Minuten braucht Ihr etwa bis zur Endstation in Hemfurth. Zwei von Euch treten in die Pedale und der Rest genießt die rasante Fahrt. Von Ostern bis Oktober ist die Draisinen-Strecke täglich geöffnet. Eine Draisine kostet für die Hin- und Rückfahrt 12 Euro.

Mehr Infos unter:

www.eder-draisine.de

Das Weserbergland mit der Draisine entdecken

Mit der Draisine durch das Weserbergland radeln. Von Rinteln nach Extern braucht Ihr ungefähr drei Stunden. Es geht leicht bergauf. Zurück geht es mit der Draisine deutlich flotter. Dank dem Gefälle rattert Ihr in der Hälfte Zeit zurück nach Rinteln. Die Draisine ist Hightech und aus Alu gefertigt. Am Ziel hebt Ihr das Gefährt von den Schienen und dreht es einfach um. Schon geht es mit ordentlich Schwung zurück. Es ist für alle ein Outdoor-Erlebnis der besonderen Art, durch die Hügellandschaft vom Weserbergland mit der Draisine zu radeln.

Mehr Infos unter:

www.draisinen.de

Mit der Draisine durch das Pfälzer Bergland radeln. Davon schwärmen die Kinder noch lange.  Foto (c) Draisinentour (c) Pfälzer Bergland

Mit der Draisine durch das Pfälzer Bergland radeln. Davon schwärmen die Kinder noch lange.
Foto (c) Draisinentour (c) Pfälzer Bergland

Auf der Draisine durch das Pfälzer Bergland

Von Altenglan bis Staudernheim sind es 38,5 Kilometer. Da muss man unterwegs Pausen einlegen. Zum Glück gibt es dafür sieben Picknickplätze an denen Ihr mit den Kindern essen und trinken könnt. Unterwegs kommt Ihr an einigen Sehenswürdigkeiten mit der Draisine vorbei: Schlösser, Burgen und eine Klosterruine bieten sich als Ausflugsziel. Es lohnt sich auch einzukehren, denn die Gasthäuser im Pfälzer Bergland sind für Ihr gutes Essen bekannt.

Mehr Infos unter:

www.draisinentour.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email