Regenponcho Lucky Cape 4in1 für kleine Radfahrer

Ein Regenponcho ist jetzt im Herbst für die Kinder unglaublich wichtig. Doch meistens ist ein Regenponcho für Eltern und Kinder ein Ärgernis: Mancher Regenponcho ist umständlich und eher ein Segel als Regenschutz. Nun gibt es von Lunari das neue Lucky Cape 4in1, einen Regenponcho mit cleveren Design.

Mit einem Regenponcho ist das Schmuddelwetter im Herbst kein Problem.  Ist der Familiennachwuchs noch zu klein, um selbst in die Pedale zu treten, muss dies dem Fahrradausflug keinen Abbruch tun. Doch was tun, wenn plötzlich ein Regenschauer dazwischen kommt? Dafür hat Lunari den „Lucky Cape 4in1“ entwickelt. Er schützt Kind, Kindersitz und Sattel vor schlechtem Wetter und lässt sich zusätzlich als Regenponcho für die Kleinen tragen. Der 4in1-Schutz ist ein echtes Multitalent. Er dient zum einen als Regencape für das Kind auf und neben dem Fahrrad, zum anderen schützt er den Kindersitz sowie den Sattel, wenn Mama oder Papa einmal ohne die Kleinen unterwegs sind. Ermöglicht hat diese Variabilität durch das besonders durchdachte Design, welches eine Mehrfachnutzung des „Lucky Cape“ zulässt. „Wir verwenden eine wohldurchdachte Schnittführung und strategisch platzierte Schlitze, die dafür sorgen, dass das Cape spielendleicht über den Kindersitz gestülpt werden kann“, erklärt Lunari Geschäftsführerin Yasmin von Schweinitz. Durch verschiedene Klettverschlüsse lässt sich das Cape an jeden Fahrradsitz anpassen und so komplett wasser- und winddicht abschließen. Damit das auch lange so bleibt, besteht der Fahrradsattelschutz aus extrem strapazierfähigem Polyester, das Wasser und Schmutz zuverlässig abhält. Auch abseits des Rades haben die Kinder mit dem Regenschutz viel Spaß. Als Poncho umfunktioniert steht dem Spielen im Regen nichts mehr im Wege. Der Praxistest wurde auch schon bestanden: In der Fernsehsendung „Einfach Genial“ des MDR schnitt das Lucky Cape hervorragend ab. Für 29,95 Euro ist es in knalligem Neongelb sowie in royalem Blau, (ab 2015 auch als Erdbeere und Fledermaus) erhältlich.

Lunari bringt mit dem Cape 4in1 einen Regenponcho der besonderen Art heraus.  foto (c) lunari

Lunari bringt mit dem Cape 4in1 einen Regenponcho der besonderen Art heraus.
foto (c) lunari

Gut Ding will Weile haben
Geniale Erfindungen brauchen manchmal Zeit. Denn die Idee zum „Lucky Cape“ kam Silvia von Schweinitz, der Firmengründerin von Lunari, bereits im Jahr 2000. An einem dieser regnerischen Tage im norddeutschen Lemwerder bei Bremen, sah sie eine Mutter auf dem Fahrrad mit klatschnassem Kindersitz vorbeifahren. Ihr Innovationsgeist war geweckt und sie tüftelte monatelang am ersten Prototyp. Bis zur endgültigen Marktreife und Patentierung vergingen dann allerdings noch fünf Jahre. Aber das Ergebnis erfreut Eltern und Kinder gleichermaßen.

„Lucky Cape Quick“ – noch schneller und bunter
Mittlerweile bietet Lunari mit dem „Lucky Cape Quick“ sozusagen eine 2in1 Lösung an. Die Schutzhülle bewahrt den Kinderfahrradsitz sowie den Sattel vor jeglichen Witterungseinflüssen und ist zusätzlich mit einer kreativen Transporttasche verbunden. Durch den angepassten Schnitt ist das Anbringen des Schutzes noch leichter und schneller. Bei guten Wetter faltet der Fahrer das „Lucky Cape Quick“ einfach in sich zusammen und befestigt es mit einem schönen, herzförmigen Karabiner unter dem Sattel. Ein weiteres Plus des Regenschutzes: Er ist nicht nur nützlich, er sieht auch noch stylisch aus. Mit den bunten Blumen-, Erdbeer- oder Fußballmotiven sorgt der Fahrer mit Sicherheit für neidische Blicke. Der Preis für den Hingucker liegt bei 24,95 Euro.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email