Kocher für Outdoorer in fünf Minuten gebastelt!

Kocher für den Outdoor Einsatz kosten richtig viel Geld. Dabei geht es doch billiger! Bastelt Euch mit den Kindern einen Kocher aus zwei alten Konservendosen. Das dauert keine fünf Minuten und ausser einem guten Taschenmesser braucht Ihr kein Werkzeug um den Kocher zu bauen. Dieser funktioniert mit Holz und ich unglaublich robust.

Kocher lassen sich schneller bauen, als eine Fünf-Minuten-Terrine fertig ist. Mit unserem Dosenkocher für Outdoorer nutzt Ihr den Kamineffekt aus und habt schnell ein Feuer, auf dem Ihr Euch Wasser erhitzen oder ein Essen zubereiten könnt. Was mir an dem Kocher gefällt: Er besteht aus zwei alten Konservendosen und Upcycling ist doch derzeit in aller Munde. Also seid dabei und bastelt mit den Kindern diesen simplen, aber funktionsfähigen Kocher. Alles was Ihr braucht sind zwei gleichgroße Konservendosen, die ineinander passen. Wenn Ihr beiden Dosen ineinander stellt, sollte die Innere etwa einen halben bis einen Zentimeter Abstand zur anderen Dosenwand haben. Zuerst entfernt Ihr bei beiden Dosen komplett die Deckel und wascht sie aus.

Hier ist das Material für unseren Outdoor Kocher: Zwei Konservendosen und ein Taschenmesser mit Ahle.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Hier ist das Material für unseren Outdoor Kocher: Zwei Konservendosen und ein Taschenmesser mit Ahle.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Entfernt von den Dosen die Papieraufkleber. Wenn Ihr den Kocher in Betrieb nehmt, brennt sonst dieses.

So sehen die Dosen für unseren Kocher schon viel besser aus.  foto (c) kinderoutdoor.de

So sehen die Dosen für unseren Kocher schon viel besser aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Beginnen wir mit der Brennkammer von unserem Kocher. Dazu nehmt die dünnere Dose her. Stecht unten und oben Löcher mit der Ahle vom Taschenmesser hinein. So bekommt das Feuer im Inneren Luft und der Rauch kann noch oben abziehen.

Mit jedem Loch kommt Ihr dem perfekten Outdoor Kocher näher.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Mit jedem Loch kommt Ihr dem perfekten Outdoor Kocher näher.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Nun ist das Gehäuse vom Kocher dran. Stecht auch hier oben und unten Löcher mit der Ahle hinein.

Jetzt ist das Gehäuse vom Kocher fertig.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Jetzt ist das Gehäuse vom Kocher fertig.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Steckt jetzt die beiden Dosen ineinander und fertig ist der Kocher.

Die Brennkammer in das Gehäuse vom Kocher stecken. Fertig! Foto (c) Kinderoutdoor.de

Die Brennkammer in das Gehäuse vom Kocher stecken. Fertig!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

So sieht der Kocher aus alten Dosen von oben aus.

Der fertige Kocher von oben.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Der fertige Kocher von oben.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Der Kocher hält einiges aus……

Härtetest für unseren Kocher aus leeren Dosen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Härtetest für unseren Kocher aus leeren Dosen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Füllt nun trockenes Holz in die Brennkammer und zündet es an.

Nun kommt Holz hinein in die Brennkammer vom Kocher.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Nun kommt Holz hinein in die Brennkammer vom Kocher.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Schon geht der Upcycling Kocher in Betrieb!

Und schon köchelts...... foto (c) Kinderoutdoor.de

Und schon köchelts……
foto (c) Kinderoutdoor.de

Rezepte für Outdoor Kinder findet Ihr hier bei Kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email