Hamburg mit Kindern: Drei Ausflugstipps

Hamburg mit Kindern kann für Euch und die Kleinen eine interessante Sache sein. Doch Hamburg mit Kindern hat einen „minimalen“ Haken. Manche Dinge, die uns Erwachsenen sehr gut gefallen wie Museen oder Galerien finden die Outdoor Kinder stinklangweilig. Gleiches gilt für´s Einkaufen. Deshalb haben wir für Euch drei Tipps, wie Ihr Hamburg mit Kindern erleben könnt!

Hamburg mit Kindern: Da muss der Park Planten un Blomen auf dem Programm stehen!  foto (c) kinderoutdoor.de

Hamburg mit Kindern: Da muss der Park Planten un Blomen auf dem Programm stehen!
foto (c) kinderoutdoor.de

Hamburg mit Kindern gibt es völlig gratis. Zum Beispiel im Park Planten un Blomen. Zu Recht nennen die Hanseaten diesen Park das grüne Herz der Stadt. Der Eintritt ist kostenlos. Dort befindet sich ein japanischer Landschaftsgarten, der seinesgleichen sucht. Die Kinder finden das weniger prickelnd? Kein Problem! Hamburg mit Kindern lässt sich auch bei schlechtem Wetter nicht aufhalten. Wenn so ziemlich alles vom Himmel fällt, dann geht doch in das Schaugewächshaus. Es ist immerhin 2.800 Quadratmeter groß und hier findet Ihr exotische Pflanzen aus allen Teilen der Erde. Der Eintritt ist frei, doch eine Spende ist gerne gesehen. Geöffnet ist das Gewächshaus:

März – Oktober
Montag–Freitag  9:00–16:45 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen  10–17:45 Uhr

November bis Februar
Montag -Freitag  9:00–15:45 Uhr
Saamstag, Sonntag und an Feiertagen  10–15:45 Uhr

Doch dann gibt es noch einen unglaublich großen Spielplatz im Planten un Blomen Park. Mit Wasser, Rutschen, Kletterbergen, Schaukeln, Höhlen und alles was Ihr für Hamburg mit Kindern braucht.

Hamburg mit Kindern kann auch preiswert sein! Foto (c) Kinderoutdoor.de

Hamburg mit Kindern kann auch preiswert sein!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Hamburg mit Kindern: Alle aufs Wasser in Hamburg!

Hamburg mit Kindern bedeutet, dass Ihr eigene Wege geht. Lasst die Masse der Touristen ihrer Wege ziehen und geht mit der Familie auf die Außenalster oder den Alsterkanälen auf das Wasser. Hier lassen sich Ruderboote, Kajaks oder Tretboote mieten und schon ist die ganze Meute paddelnd unterwegs. Plötzlich ist die Weltstadt Hamburg ganz leise und Ihr schippert in Hamburg mit Kindern unter den Brücken durch. Unterwegs schaut Ihr in die Gärten der Villen am Wasser und bekommt auf der Außen- und Binnenalster einen Blick der Extraklasse auf die Hansestadt. Ein Tipp: Nehmt Essen und Trinken mit ins Boot /Kajak. Schon gibt es ein tolles Leichtmatrosen-Picknick auf dem Wasser. An der Alster finden sich genügend Bootsverleiher und schon könnt Ihr ablegen! So ist Hamburg mit Kindern ein richtiges Outdoor-Abenteuer!

Mehr Infos unter:

Boots- und Kanuverleihe bei hamburg.de

Hamburg mit Kindern: Geht doch mal auf´s Wasser! Foot (c) Kinderoutdoor.de

Hamburg mit Kindern: Geht doch mal auf´s Wasser!
Foot (c) Kinderoutdoor.de

Ausflüge auf die Insel Neuwerk

Warum bleibt Ihr in der City? Hamburg mit Kindern zu entdecken heißt auch mal richtig schippern! Zur Hansestadt gehört Helgoland (die einzoge deutsche Hochseeinsel) und die  Insel Neuwerk. Ausflüge dorthin lohnen sich, wenn Ihr Hamburg mit Kindern entdecken wollt. Seit über 700 Jahre steht hier schon der Leuchtturm Neuwerk. Er hatte auch noch eine andere wichtige Funktion, ausser als Navigationshilfe: Bei Piratenüberfällen diente er als Wehrturm. Von seiner Plattform in 40 Metern Höhe bietet er einen wunderbaren Ausblick auf die Insel Neuwerk. Doch der Leuchtturm hat noch mehr zu bieten als eine Menge Historie. Es gibt hier sieben Zimmer in denen Ihr mit den Kindern übernachten könnt. Schon die Anreise zur Insel Neuwerk ist ein Abenteuer. Mit dem Wattwagen dauert es eineinhalb Stunden bis Ihr bei Ebbe auf Neuwerk seid. Wenn Euere Kinder lieber über das Meer schippern, dann fahrt von Cuxhaven aus mit dem Schiff zur Insel.

Mehr Infos:

http://www.leuchtturmneuwerk.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email