Emsland: Löwenzahn Entdeckerpfad, Mühlentour und Barfußpfad

Im Emsland erlebt Ihr eine Menge Outdoor Abenteuer mit den Kindern erleben. Was das Emsland für Familien so besonders macht: Es ist richtig preiswert! Was Ihr als Outdoor Familie im Emsland alles unternehmen könnt, stellen wir Euch vor.

Das Emsland ist immer für eine Überraschung gut. Positiv überraschen kann es mit Familienerlebnisse zum Nulltarif. Für alle denen diese Region neu ist: Auf über 2.880 Quadratkilometer erstreckt sich das Emsland von der nordrhein-westfälischen Landesgrenze bei Rheine bis zur Grenze Ostfrieslands bei Papenburg und ist damit flächenmäßig größer als das Bundesland Saarland. Rund 1.000.000 Urlauber verzeichnet die Emsland Touristik jährlich, die meisten von ihnen sind Radwandertouristen und Familien. Der Landkreis bietet mit über 3.500 Kilometern ein ausgeprägtes Radwegenetz entlang der Flussläufe von Ems und Hase, Moore und Wälder, aber auch zahlreiche Bauern- und Ferienhöfe, die als besonders familienfreundlich zertifiziert sind.Anstatt viel Geld für einen Besuch von einem Spaßbad zu bezahlen solltet Ihr mal im Emsland den Fullener Wald ansehen!  Seit über 30 Jahren macht die ZDF-Kindersendung “Löwenzahn” Kinder auf ihre Umwelt neugierig. Zusammen mit dem Verband Deutscher Naturparke zeichnet das TV-Format besonders kinderfreundliche Naturtouren als “Löwenzahn-Entdeckerpfade” aus. Zwei liegen im Naturpark Bourtanger Moor-Bargerveen direkt an der deutsch-niederländischen Grenze. Der Wald- und der Moorweg sind jeweils 2,5 Kilometer lang und vermitteln an interaktiven Stationen Wissenswertes über die Renaturierung von Wäldern und Mooren. Die Kinder sind garantiert mit vollem Eifer dabei und Ihr danach schlauer, was den Lebensraum Wald angeht.

Ideal ist das Emsland für große und kleine Radfahrer. Unterwegs gibt es viel zu sehen: Vom Jagdschloss bis Freiluftmuseum gibt es überall spezielle Angebote für Kinder! Foto: Emsland Touristik GmbH

Ideal ist das Emsland für große und kleine Radfahrer. Unterwegs gibt es viel zu sehen: Vom Jagdschloss bis Freiluftmuseum gibt es überall spezielle Angebote für Kinder!
Foto: Emsland Touristik GmbH

Mühlentour im Emsland

Im Emsland stehen noch zahlreiche alte Mühlen verschiedenster Bauart. Die Hüvener Mühle ist eine Kombination aus Wind- und Wassermühle, von denen in Europa nur noch wenige erhalten sind. Die meisten Mühlen können besichtigt werden. Ein Geheimtipp ist die Hilter Mühle auf dem 34 Meter “hohen” Hilterberg bei Lathen. Wer außerhalb der Öffnungszeiten kommt, fragt in der benachbarten Gaststätte “Zur Hilter Mühle” einfach nach dem Schlüssel und führt seine Kleinen – natürlich kostenlos – selbst auf Entdeckungstour ins Innere des schindelgedeckten Erdholländers.

Urlaubserlebnis für die Füße im Emsland

Schuhe aus – das ist ein Muss auf dem Barfußpfad. Der 300 Meter lange Pfad führt über auf neun Stationen über weiches Gras, warmen Sand, massierende Holzhackschnitzel oder kühle Bahngleise. Das Urlaubserlebnis für die Füße befindet sich im Ortszentrum von Twist hinter dem Hallenbad. Auch dieses Outdoor Erlebnis kostet Euch nichts!

Was wir trinken

Der Trink-Wasser-Erlebnis-Pfad in Geeste zeigt, warum wir unser Grundwasser schützen sollten und wie der natürliche Wasserkreislauf bis hin zur Trinkwasseraufbereitung funktioniert. Anfassen und Mitmachen sind ausdrücklich erwünscht, wie bei der Wasserförderung mit der Archimedischen Schraube. Ein sprechender Eisenmann erzählt Wissenswertes zum Thema Wasser.

HÖB-Erlebnisgarten

In der Außenanlage der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte in Papenburg ist nicht nur ein stattlicher Kräutergarten zu bewundern, in dessen kreisförmig angeordneten Beeten über 100 Heil-, Duft- und Färberpflanzen gedeihen. Der anschließende Erlebnisgarten mit Heckenlabyrinth und Fußfühlpfad sowie Blumen- und Streuobstwiese laden ein, die ökologische Vielfalt und ihre Zusammenhänge auf spielerische Art zu erleben.

Schwimmen im Emsland: Zum Nulltarif!

Im Emsland gibt es über ein Dutzend Naturbäder, Wald- und Baggerseen mit Stränden oder ausgedehnten Liegewiesen. Einige haben ein Cafe oder einen Kiosk in der Nähe, an anderen ist man ungestört mit sich und der Natur. An den meisten Seen gibt es kostenlose Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email