Wisent: Hier gibt es die Bisons Europas zu sehen.

Wisent, auch König des Waldes genannt, ist ein faszinierendes Tier. Nun lebt das Wisent, endlich, wieder frei in Deutschland. Eine achtköpfige Herde lebt in Nordrhein-Westfalen. Wir zeigen Euch wo Ihr das Wisent beobachten könnt.

[table id=79 /]

Wisent freilebend in Deutschland? Das hörte sich nach einem Scherz für Insider an. In den 20er Jahren erschossen Wilderer das letzte Wisent in Europa. Diese muskulösen Waldbüffel galten somit als ausgerottet. Doch zum Glück überlebte das Wisent in den Zoos und privaten Gehegen. Jetzt ist es am Rothaarsteig bei wieder frei unterwegs. Bei Bad Berleburg stapfen drei der scheuen Riesen frei durch den Wald. Fünf Wisente leben in einem 20 Hektar großen eingezäunten Areal. Dorthin führt ein etwa drei Kilometer langer Wanderweg, der auch für Kinder zu schaffen ist. Die Outdoorkids sind sicher fasziniert vom Wisent.

Mehr Infos unter:

www.wisent-welt.de

Wieder in Deutschland in freier Wildbahn zu sehen: Das Wisent.  Foto: © Krzysztof Jaroma – Fotolia.com

Wieder in Deutschland in freier Wildbahn zu sehen: Das Wisent.
Foto: © Krzysztof Jaroma – Fotolia.com

Wisent auf Usedom

Seit 2004 besteht in Darren auf Usedom das Wisentgehege. Fasziniert sehen die Kinder zu, wie diese bis zu zwei Meter hohen Tiere gemächlich weiden. Plötzlich gibt es eine Rangelei zwischen einem jungen und einem alten Wisent. Der Ältere setzt sich durch und schubst den aufmüpfigen Teenager von der Weide. Meine Kinder sehen sich vom Aussichtspodest das Schauspiel an und sich begeistert. Die Jüngste fragt nach:” Papa hat der eine sich weh getan?” Ich kann sie beruhigen. Doch dieser kleine Streit zeigte auch, was für eine Kraft in diesen Tieren steckt. Über 900 Kilo kann ein ausgewachsener Wisent-Bulle auf die Waage bringen. Trotzdem sind die Könige des Waldes alles andere als langsam und können fast 50 km/h schnell laufen. Mit vielen Eindrücken radeln wir zurück zu unserer Unterkunft. “Nur gut, dass es die Wisente noch gibt!” meint meine Große während wir über die Insel fahren. “Warum?” frage ich sie. “Die haben so schöne Knopfaugen!”  sagt die Tochter und grinst.

Mehr Infos unter:

www.usedom.de

Wisent in der Pfalz

Der idyllisch im Pfälzer Wald bei Silz gelegene Wild- und Wanderpark bietet mit seinen ca. 100 ha Gelände und über 400 Tieren aus 15 verschiedenen Arten ein Naturerlebnis der besonderen Art für die Familie.Zu jeder Jahreszeit präsentiert sich der Park mit einem anderen Gesicht, so dass es ganzjährig viel zu beobachten und zu entdecken gibt. Im Februar /März kommt bei den Wildschweinen der erste Nachwuchs auf die Welt. Bis in den August hinein erblicken die Jungen von Damwild, Rotwild und Wisenten das Licht der Welt. Im Herbst bildet die Brunftzeit der imponierenden, laut röhrenden Rothirsche ein weiteres Highlight. Über Winter können die Tiere dann in ihrem dicken Winterpelz beobachtet werden, der bei einigen Arten wie dem Polarfuchs ganz besonders prächtig ausgebildet ist. In der Saison werden vom 1. April bis zum 1. November täglich um 11 Uhr die Wölfe gefüttert.

Mehr Infos unter:

wildpark-silz.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email